2021 Der BRD-Faschismus geht auch an den Schulen weiter


Eine kleine Lehre über die Nachfahren nicht verurteilter Kriegsverbrecher, Völkermörder und Plünderer

Schramme Journal

Im zweiten Jahr des BRD-Faschismus nehmen die sadistischen Ideen nicht ab. Sogar die meist minderjährigen Opfer dieser unsozialen Träume machen dabei mit. Es geht um das Sinn entleerte Abstand halten in den Schulen. Alles was heute technisch möglich ist, wird verwendet werden. So auch ein elektronisches Armband für Schüler, die einen vorher eingegebenen Abstand einzuhalten haben. Wird der Abstand unterschritten piepsen diese Geräte und fordern den Schüler auf, den Abstand zu vergrößern. Eine Kontrolle, die durch Gruppenzwang und Befehlsgabe durch die Lehrer umgesetzt wird.

https://www.nw.de/lokal/kreis_paderborn/bad_lippspringe/23022560_Armbaender-ueberwachen-die-Corona-Abstaende-der-Schueler.html

Schon der Titel in der Neuen Westfählische besagt einen Coronaabstand. Trotz der Tatsache einer erfundenen Pandemie wird weiter gemacht um die Menschen unter die totale Kontrolle zu bekommen und Unterhaltungen zwischen den Menschen zu unterbinden. Was in Bad Lippspringe an einer Schule getestet wurde und unter den Schülern freiwillige Tester gefunden hat, wird wohl als bald auch in anderen Schulen eingeführt werden. Das solche Handlungen…

Ursprünglichen Post anzeigen 298 weitere Wörter

Autor: dersaisonkoch

Meisterkoch der DDR

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s