Zur Überbrückung der Unterbrechung


…habe ich Ihnen mal ein paar Fotos der letzten zwei Touren eingelegt. Bevor Jana frei hat, fahre ich die geplante Tour schon mal ab. Ich möchte verhindern, dass Jana ihren freien Tag an Baustellenampeln herum steht. Und zur Zeit gibt es viele bei uns. Egal, in welche Richtung wir fahren, überall sind die Minibaustellen. Nervenaufreibend, das Ganze. Auf einer Strecke von zehn Kilometern, vier Mal an einer Baustellenampel stehen, ist eigentlich zu viel des Guten. Wie gesagt:

In der Pandemiesperre durfte Jeder bauen und arbeiten!

Komischer Weise waren da die Straßen voller als jetzt. Zufälle gibt es… .

Molveno
Molino im Fleimstal
Der Mototreff ist umgezogen
Aber, er hat überlebt dabei
Ein Gewitter über den Gampen von Mölten aus gesehen
Gehen wir mal zu einem Freund
Leer, aber schön
Jetzt schauen wir mal, ob das Gewitter weg ist. Ab nach Hause