Georgi Dimitroff: „Die Feinde haben einen tödlichen Haß auf die marxistisch-leninistische Theorie“


Tja; Kommunisten reicht die Bildung, Ausdauer und die Zähigkeit.
Kapitalisten hingegen benötigen Söldner. So lange dämliche Söldner der Meinung sind, sie wären keine Proleten, gewinnt eben die Masse, Ausdauer und Zähigkeit. Im Nürnberger Tribunal wurde gezeigt, was mit dämlichen Söldnern passiert:-))

Sascha's Welt

Georgi DimitroffGeorgi Michailowitsch Dimitroff (1882-1949):

„Die Feinde haben einen tödlichen Haß auf die marxistisch-leninistische Theorie, weil sie sehen, daß sie die Massen ergreift und zu einer materiellen Kraft wird, weil diese Theorie den Werktätigen den richtigen Weg zum Kampf gegen den imperialistischen Krieg und die kapitalistische Sklaverei zeigt.

Die Bourgeoisie hat alles in Bewegung gesetzt, um die Arbeiterklasse ideologisch zu entwaffnen. Der Kreuzzug gegen den Marxismus wird von der Kirche mit den gelehrten Lakaien der Bourgeoisie ausgerufen; die Agenten des Imperialismus der Zweiten Internationale eifern ihnen nach; eine lärmende, talentfreie Kampagne wird von eigens geschaffenen Propagandaministerien gegen den Marxismus geführt; die Werke von Lenin und Stalin werden von den frenetischen Stoßtrupps der Reaktion vernichtet und verbrannt.“

Quelle: „Stalin und das internationale Proletariat“ (Zeitung „Prawda“ 1939)

Ursprünglichen Post anzeigen 273 weitere Wörter

Autor: dersaisonkoch

Meisterkoch der DDR

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s