Fortsetzung Die Motive


Saison heißt hier vorwiegend, Mähen, Heu einfahren, Milch verarbeiten, Holz fällen und das Gut sauber halten. Beide Knechte sind da. Der Pole heißt Mateusz und der Bulgare, Bojan. Sie sind gerade im Gehölz beim Bäume Fällen und Schneiden. Dafür braucht es schon ziemlich viel Erfahrung im Gebirge. Das ist nicht ungefährlich. Die zwei Knechte kommen aus Gebirgsgegenden und sind selbst Bauern. Agnes kocht für sie gerade das Mittagessen. Ziemlich üppig. Es gibt viel Fleisch. Heute hat sie Schöpsernes im Topf. Toni wird etwas neugierig.

Das hat er fast eine Ewigkeit nicht mehr gegessen. Die Südtiroler Traditionsküche findet er langsam immer seltener. Er schaut Agnes etwas bettelnd an. Agnes bemerkt das sofort. „Willst Du mit essen?“

„Hast Du genug?“

„Ein halbes Lamm wird Dir wohl reichen.“

Zu Fünft ein halbes Lamm. Toni glaubt, er wäre im Himmel.

„Und was gibt es als Hauptgang?“, fragt er scherzend.

„Willst Du noch ein Muas?“

„Nein danke. So hart arbeite ich nicht.“

Toni möchte etwas Vertrauen aufbauen. Er braucht das unbedingt für seine Ermittlung. Später, am Tisch, fragt Agnes, warum er sie besucht.
„Geht es um Alfred?“

„Es gibt ein paar Unklarheiten. Alfred wurde auf dem Motorrad mit einem Auto von Hinten angefahren.“

„Das ist uns völlig neu. Wir wissen das nicht“, antwortet Rolf. „Ich fahre oft mit dem Moto. Wenn ich daran denke.“

Das Geländemotorrad hat Toni schon bemerkt. Auch, wie Rolf um seine Maschine geschlichen ist.

„Das Motorrad geht hier nicht besonders gut“, sagt er zu Toni. Er bestätigt das. Die Enduros sind ihm aber etwas zu hoch gebaut. Wer hoch sitzt, fällt tiefer. Trotzdem wünscht er sich für seine Straßenmaschine ziemlich oft Stollenreifen. Im Gelände sind die einfach besser. Die Zwei fachsimpeln etwas über Motorräder und ihre Vorzüge. Das Schöpserne schmeckt vorzüglich. Die Zwei Knechte essen tatsächlich recht viel vom Lamm. Sie sind hungrig. Wein möchten sie keinen. Aber Tee.

Fortsetzung folgt

Autor: dersaisonkoch

Meisterkoch der DDR

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s