China kehrt zu „sozialistischen Werten“ zurück


….ist ein Aufreißer bei Anna-News:

In China drohen große Umbrüche. Die Kommunistische Partei zieht im Technologie- und Privatsektor „die Schrauben fester an“ und nimmt Verluste in Milliardenhöhe auf sich. Die superreichen Bürger, Prominenten und Unterhaltungskonzerne stehen unter Druck. Die chinesische Regulierungsbehörde legt neue Regeln im Bildungssystem, im Arbeitsrecht und in der Unterhaltungsindustrie fest. Der „Konsumkult“ wurde für unerwünscht erklärt. Das Motto der laufenden Veränderungen lautet „gemeinsamer Wohlstand“ und „patriotische Atmosphäre“.

Der Druck auf Technologieunternehmen begann Ende letzten Jahres in China, als der reichste Mann des Landes Probleme bekam. Der Gründer der Alibaba Group, Jack Ma, erschien mehrere Wochen lang nicht, dann vereitelte die chinesische Regulierungsbehörde plötzlich die Notierung ihres Fintech-Startups Ant Group (eine Tochtergesellschaft von Alibaba), und nicht zuletzt wurde Alibaba mit einer Geldstrafe von mehr als 2,8 Milliarden US-Dollar belegt

Dann begannen die chinesischen Behörden, den Rest der Tech-Giganten zu überprüfen und zu tadeln. Darauf reagierten sofort ausländische Investoren und Börsen, die von der „Unvorhersehbarkeit“ des chinesischen Marktes erschrocken waren.

Laut Experten ist der Marktwert chinesischer Geschäftsprojekte aufgrund der von den Behörden der Volksrepublik China gestarteten Kampagne seit Februar um eine Billion Dollar gefallen.

Peking nutzt ein neues Kartellgesetz, um die Geschäfte zu beeinflussen, sowie die Änderung des Arbeitsrechts, einschließlich der Einführung von Maßnahmen zum Schutz von Daten und Arbeitnehmerrechten. Zuletzt erklärte der Oberste Gerichtshof den Arbeitstag „996“ (sechs Tage die Woche von 9:00 bis 21:00 Uhr) und erzwungene Überstunden für illegal und empfahl einen 8-Stunden-Tag, nicht mehr als 44 Stunden pro Woche, mit obligatorische Überstundenvergütung. …

China kümmerte sich auch um die Bildung Minderjähriger, die staatlichen Medien griffen gegen Videospiele zu den Waffen und nannten sie „spirituelles Opium“. Die Behörden beschränkten daraufhin die Zeit, die Minderjährige mit Videospielen verbringen, auf drei Stunden pro Woche, von Freitag bis Sonntag von 20 bis 21 Uhr. Dieser Schritt hat den Wert des multinationalen Online-Unternehmens sinken lassen.

Darüber hinaus ist die Kommunistische Partei Chinas entschlossen, das zu bekämpfen, was Peking als unerwünschte „Nebenwirkungen“ von Konsum, übermäßigem Reichtum und Kapitalismus ansieht. Auch die Unterhaltungsindustrie und der Promikult wurden ins Visier genommen. Die Medien wurden angewiesen, „politische Fehlpositionen“ aus ihren Programmen auszuschließen und eine „patriotische Atmosphäre“ zu pflegen.

Es werden Maßnahmen gegen als „ungesund“ empfundene Inhalte sowie gegen hohe Gehälter von „Stars“ und Steuerhinterziehung ergriffen.

„Verzerrte“ Geschmäcker, wie „verwöhnte“ Ästhetik in Programmen und Darstellungen von „weiblichen Männern“, sollten gestoppt, Ausstrahlungen und Gespräche mit „vulgären“ Influencern und Zurschaustellungen von Reichtum abgelehnt werden.“

Das könnt Ihr Euch natürlich selbst übersetzen.

Als ich das meinen Genossen vor rund 30 Jahren bis jetzt als NÖP beschrieb, erntete ich das klassische Auslachen. Schlimmer noch. Man unterstellte der KPCH grundsätzlich Kapitalismus oder gar „Staatskapitalismus“. Westmedien haben einen Volltreffer gelandet in verblendeten Gehirnen. Gerade Genossen, die sich Marxisten/Leninisten nennen, müssten deren Lehre zumindest ansatzweise verstehen. Dass ihre Interpretation falsch gelaufen ist, wissen wir ja mittlerweile. Falsch gelaufen ist sie nicht. Sie ist eben nur gestolpert beim ersten Versuch. Die einzelnen Fehler kennen wir mittlerweile. Nicht alle, aber die wichtigsten.

Die Konterrevolution hat übrigens weltweit mehr Opfer gebracht als der Zweite Weltkrieg. Und dessen, sollten sich die Verräter in unseren Reihen bewusst sein:-))

Autor: dersaisonkoch

Meisterkoch der DDR

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s