Fortsetzung Die Motive


„Habt ihr den Koch gewechselt?“

„Nein. Flavio hat die gekocht.“

„Der wird langsam immer besser.“

„Ohne ihn wäre es bedeutend schwerer. Der schmeißt das halbe Geschäft.“

„Willst du noch duschen?“

„Hältst du die Gießkanne?“

„Wenn du lieber Karl willst, bitte.“

Endlich kann Toni wieder mal lachen. Das hat gefehlt in den letzten Tagen. Toni hat sich über seine Dusche ein Becken eingebaut. Das Becken heizt er mit einem Tauchsieder. Das System ist ihm lieber als fertige Duschwannen. Die sind ihm innen eh viel zu glatt. Das mag er nicht. In seiner Dusche hat Toni Terrakotta Fließen verlegt. Er stellt sich gerade vor, er würde allein in der Duschwanne ausrutschen. Frühestens am kommenden Tag, käme eine Hilfe. Dann erginge es ihm wie Alfred.

Das Wasser ist jetzt warm. Nicht heiß. So mag es Monika. Toni hilft ihr beim Einseifen. Als er sie so einreibt, denkt er schon an eine Hochzeit mit ihr. Zuerst reibt er den Rücken ein. Monika dreht sich um und stöhnt. Toni sieht das schön blanke, volle Falzl.

„Wenn ich dich so streichle, denke ich schon darüber nach, dich zu heiraten. Du fehlst mir oft abends.“

„Soll ich bei dir einziehen?“

„Das bist du doch fast schon.“

„Ich meine, für immer.“

Fortsetzung folgt

Anlocken
Anfüttern
Das Menü

Autor: dersaisonkoch

Meisterkoch der DDR

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s