Fortsetzung Die Motive


„Du hast Alles, was mir fehlt. Du bist sauber, klug, fleißig und sehr schön. Was ist mit deinem Freund?“

„Der ist eh nie da, wenn ich ihn brauche. Ich rede mit Vater und Mutter darüber. Wir passen sehr gut zusammen. Soll ich heute bleiben?“

„Ich muss aber noch etwas arbeiten. Deine Gegenwart gibt mir neue Impulse.“

„Ich koche dir noch einen Kaffee.“

„Danke, meine Liebe.“

Marco hat geschrieben, bei dem tödlichen Unfall im Pustertal, wurden dem Opfer auch die Taschen ausgeräumt. Man hat Genproben. Es sind wieder Proben, die in Italien noch nicht erfasst wurden. Er schreibt, die Genproben gleicht er mit den Proben der inhaftierten Radfahrer ab. Morgen würden sie sich gegen Acht, bei ihm in der Hütte treffen. Toni ruft gleich an. Marco scheint neben dem Telefon zu schlafen. Das heißt, wenn er überhaupt schläft. Die Antwort klingt recht munter. Schon beim zweiten Klingelton ist Marco ran gegangen. Er sagt, er hat noch nicht geschlafen.

„Bring bitte gleich frische Brötchen mit“, beauftragt ihn Toni. Ein paar Minuten später ist Marco schon da.

„Bist du mit der Gondel gefahren?“

„Ja. Zurück nehmen wir dein Motorrad.“

Wenn Marco wüsste, wie der Weg beschaffen ist, würde er nicht damit spekulieren.

„Ich heirate!“, schreit Toni, Marco fast an.

„Wann?“

„Sofort, wenn es klappt.“

„Wen?“

„Monika.“

„Ah. Die Juniorchefin der Boxerhütte.“

Monikas Hütte wird im Volksmund so genannt. Ich glaube, das ist jetzt auch der offizielle Name.

Fortsetzung folgt

Autor: dersaisonkoch

Meisterkoch der DDR

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s