Der Jürgen stellt Euch heute mal den neuen Reichsgesundheitsminister-„Mengele“ vor


Internetzzeitung von Jürgen

Georg Theis (dieBasis):

Karl Lauterbach war und ist ein notorischer Lügner mit einem unrühmlichen Lebenslauf

Nun ist es amtlich. Diese Woche ist der maßgeblich von der FDP und den Grünen gewünschte SPD-Politiker Karl Lauterbach als Gesundheitsminister designiert, vom Deutschen Bundestag mit großer Mehrheit (die Union stimmte auch mehrheitlich zu) gewählt und von der Bundestagspräsidentin vereidigt worden. Von der Union bis zu den Grünen und auch von weiten Teilen der LINKEN und in wohlwollenden Berichten der Mainstreammedien wird Karl Lauterbach als sachkundiger und erfahrener Mediziner, Epidemiologe und Experte zur ,,Pandemie“bekämpfung bezeichnet auf dessen Fachwissen und Rat man stets hören sollte. 

Doch schauen wir uns den, um es behutsam zu formulieren, unrühmlichen Lebenslauf des sogenannten Experten mit Professorentitel einmal genauer an. Hier die Fakten: „“

Heute mal eine kleine Einführung in die Zigarettenproduktion – Stopfen


Ich hab mal eine kleine Bildreihe erstellt, wie ich einen zusätzlichen Filter in die Hülse befördere.

Die Hülse, in dem Fall ein Zen-Baumwollfilter 15 mm, 8 mm Durchmesser.

Der zusätzliche Baumwollfilter, auch von Zen, ist 20 mm lang und 7,5 mm im Durchmesser.

Das letzte Bild zeigt Ihnen den Filter nach dem Rauchgenuss.

Ist dieser Filter zu braun, müssen Sie lediglich die Likörzugabe reduzieren.

Mit der schmalen Seite des Stopfers, müssen Sie lediglich die Stelle am Stempel der Maschine ziemlich fest andrücken. Das verhindert das Zurückschlagen der Füllung.

Mit dem Ohrenreiniger drücke ich die fertig gestopfte Hülse von Innen zur äußeren Nase, wo die Hülse ausgesetzt wird, ab.

%d Bloggern gefällt das: