Zulassung von kubanischen Impfstoffen


Bei amerika21

Petition will Zulassung von kubanischen Impfstoffen in Europa

Rom. Eine Gruppe von Italienern hat eine Online-Petition für die Zulassung von Abdala, Soberana 02 und Soberana Plus in Italien und in der Europäischen Union gestartet. Konkret wird darin gefordert, dass die jeweils zuständigen Zulassungsbehörden (in Italien die AIFA und in der EU die EMA) „die Wirksamkeit des kubanischen Soberana-Impfstoffs gegen Covid anhand objektiver Kriterien bewerten und daraufhin seine Verwendung in Italien und der EU zulassen“ sollen.

Das wird auch Zeit, dass der genetische Schund von den Kriegsverbrechern und Massenmördern verschwindet! Eigentlich würden wir die Hersteller dieser Drogen, die aktuell im Umlauf sind in Europa, vor einem Tribunal erwarten. 

Im Teutschen Reich kostet die Totspritzung eines erpressten Menschen übrigens, rund 5,500 € Schadenersatz. Das kostet bei Faschisten ein Menschenleben! 

5460 € für einen Mord

Salzburger Nachrichten

Lassen Sie uns etwas zusammenlegen. Den Inhalt vom Reichstag können wir locker den Hinterbliebenen „entschädigen“.

Autor: dersaisonkoch

Meisterkoch der DDR

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: