Ich habe ein Zitat von russischen Genossen gefunden….


…das ich gern Mal übersetze…mit einem Übersetzer:

Die Bewegung zum Marxismus beginnt in der Regel mit dem Auftreten einer oberflächlichen Unzufriedenheit mit dem Kapitalismus. Manche erwerben „von klein auf“ auf der Gefühlsebene eine Abneigung gegen den Kapitalismus, andere erst, nachdem sie mehrere „Höllenkreise“ des Kapitalismus durchlaufen haben. Aber es scheint vielen modernen jungen Menschen immer noch, dass das Wichtigste im Leben Geld ist, und wenn Sie lernen, es zu „verdienen“, egal was, Betrug, Bergbau, einfacher Diebstahl, beruflicher Aufstieg, Konkurrenten töten, an der Börse spielen oder in einem Casino, dann wird das Leben zu kontinuierlichen Namenstagen. Und oft steht das Leben selbst auf dem Spiel. Daher ist im Kapitalismus das Niveau der häuslichen Selbstmorde und Morde deutlich höher als im Sozialismus; in der unteren, primitiven Phase des Aufbaukommunismus.

Für den Bolschewismus

Bolschewist ist übrigens der russische Name für „Die Mehrheit“. Ich muss immer lachen, wenn diverse Kriminelle das Wort verächtlich durch ihr Maul wälzen. Wohl in der Anerkennung, etwas gegen die Mehrheit zu haben.

Autor: dersaisonkoch

Meisterkoch der DDR

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: