Kurze Mitteilung


Ihr Lieben,

ich wollte von Alibaba und von anderen Blogfreunden Partnerlinks setzen. Dabei ist mir aufgefallen, ich kann nicht ein Widget nutzen und meine Forensoftware von Serendipity hat einen schweren Schaden abbekommen. 

Ich habe die Jungs aus dem Forum angefragt und warte auf eine Antwort.

Bisweilen werden wir uns die Widgets sparen können und ich setze sie zuerst auf WP.

Mir fiel das auf, weil ich ein Widget für das Impressum setzen wollte. Bei Ali ist das eine Bedingung.

Kurz: Ich kann nicht ein Widget setzen und muss das reparieren.

Das Impressum lege ich derweil mal unter meine Kategorien als Beitrag.

Bevor wir uns das belehrende Geschwafel von pseudolinken Deutschen Ubooten antun…


…gehen wir bei Genossen Cassad nachschauen, wie es um den Donbass steht. Und was wir lesen, bringt schnell Ruhe in den Donbass:

https://colonelcassad.livejournal.com/7457897.html

In den von Putin unterzeichneten Dekreten über die Anerkennung der DVR und der LPR erlaubt die Klausel Nr. 4 tatsächlich den Einmarsch russischer Truppen in den Donbass zum Schutz der Volksrepubliken.
Mehrere Quellen berichten, dass der Vormarsch russischer Truppen bereits begonnen hat. Noch vor der Unterzeichnung der Anerkennungsdokumente sagte der Vorsitzende der Kommunistischen Partei Sjuganow, dass morgen russische Truppen in den Donbass einmarschieren würden.
Die Ära der „Nordwinde“, des „Militärhandels“ und der „tiefen Minen von Donbass“ gehört der Vergangenheit an. Jetzt werden russische Truppen ganz legal und offiziell im Donbas stationiert, wie in Südossetien und Abchasien.
Beschussversuche werden offenbar zu gewaltsamer „Friedenserzwingung“ und erzwungenen Gräbern führen.

Damit scheint der Völkermord der mit Teutschland befreundeten Faschisten der Ukraine erst mal beendet. Bei Genossen Sjuganow konnten wir schon gestern entsprechende Forderungen nachlesen. 

Der Schritt war auch mehr als nötig, zumal die Ukrainischen Faschisten, natürlich unter Anleitung ihrer Führer der Besatzungsmacht, die russische Grenze bombardierten:

https://colonelcassad.livejournal.com/7456823.html

FSB-Video mit zwei zerstörten APU-Schützenpanzern während der morgendlichen Schlacht an der Grenze.

Die NATO-hörigen Faschisten aus Georgien hatten das auch schon mal versucht. Das Geschrei in dem von Kriegsverbrechern geführten Reichspropagandaministerium war groß, wie wir uns erinnern.

Zur Feier des Tages trinken wir also einen Südtiroler Wodka in Form eines Obstlers.

Und jetzt ein kleiner Hinweis zu den Pseudolinken im Reich. Wer nicht in der Lage ist, die eigene Faschistendiktatur zu beseitigen, sollte sich mit Belehrungen gegenüber den Befreiern Deutschlands, sehr, sehr zurückhalten! Ist in diesen Kreisen der Anstand überhaupt noch vorhanden? Grauenvoll! 

%d Bloggern gefällt das: