Bevor wir uns das belehrende Geschwafel von pseudolinken Deutschen Ubooten antun…


…gehen wir bei Genossen Cassad nachschauen, wie es um den Donbass steht. Und was wir lesen, bringt schnell Ruhe in den Donbass:

https://colonelcassad.livejournal.com/7457897.html

In den von Putin unterzeichneten Dekreten über die Anerkennung der DVR und der LPR erlaubt die Klausel Nr. 4 tatsächlich den Einmarsch russischer Truppen in den Donbass zum Schutz der Volksrepubliken.
Mehrere Quellen berichten, dass der Vormarsch russischer Truppen bereits begonnen hat. Noch vor der Unterzeichnung der Anerkennungsdokumente sagte der Vorsitzende der Kommunistischen Partei Sjuganow, dass morgen russische Truppen in den Donbass einmarschieren würden.
Die Ära der „Nordwinde“, des „Militärhandels“ und der „tiefen Minen von Donbass“ gehört der Vergangenheit an. Jetzt werden russische Truppen ganz legal und offiziell im Donbas stationiert, wie in Südossetien und Abchasien.
Beschussversuche werden offenbar zu gewaltsamer „Friedenserzwingung“ und erzwungenen Gräbern führen.

Damit scheint der Völkermord der mit Teutschland befreundeten Faschisten der Ukraine erst mal beendet. Bei Genossen Sjuganow konnten wir schon gestern entsprechende Forderungen nachlesen. 

Der Schritt war auch mehr als nötig, zumal die Ukrainischen Faschisten, natürlich unter Anleitung ihrer Führer der Besatzungsmacht, die russische Grenze bombardierten:

https://colonelcassad.livejournal.com/7456823.html

FSB-Video mit zwei zerstörten APU-Schützenpanzern während der morgendlichen Schlacht an der Grenze.

Die NATO-hörigen Faschisten aus Georgien hatten das auch schon mal versucht. Das Geschrei in dem von Kriegsverbrechern geführten Reichspropagandaministerium war groß, wie wir uns erinnern.

Zur Feier des Tages trinken wir also einen Südtiroler Wodka in Form eines Obstlers.

Und jetzt ein kleiner Hinweis zu den Pseudolinken im Reich. Wer nicht in der Lage ist, die eigene Faschistendiktatur zu beseitigen, sollte sich mit Belehrungen gegenüber den Befreiern Deutschlands, sehr, sehr zurückhalten! Ist in diesen Kreisen der Anstand überhaupt noch vorhanden? Grauenvoll! 

Autor: dersaisonkoch

Meisterkoch der DDR

7 Kommentare zu „Bevor wir uns das belehrende Geschwafel von pseudolinken Deutschen Ubooten antun…“

  1. Nun also doch, was die Amerikaner schon in November voraussagten und von Putin als reine Hirngespinste und Kriegstreiberei bezeichnet wurde, ist eingetreten. Russische Panzer rollen durch die Ostukraine und ist in das russische Reich heimgeholt worden. Jetzt wird das Geschrei und Gezeter des Westen rund um scharfe Sanktionen wieder anfangen, das für Russland aber nicht mehr als lästige Mückenstiche sind. Die entgangenen Geschäfte übernehmen für Russland und den Westen die Turbokapitalisten aus China. Ende des Jahres werden wohl einige weitere Chinesen zu den Weltsuperreichen dazukommen. Ja und freuen können sich auch die Rüstungskonzerne der ganzen Welt, es genügt ja nicht die gesamte Menschheit mit den bereits existierenden Waffen 3mal auszulöschen. Und wer bezahlt den ganzen Irrsinn, natürlich der kleine Mann mit erhöhten Rohstoffpreisen und deren Folgen. Saudi-Arabien , Amerika, Russland und die ganzen Rohstofflieferanten werden es uns danken.
    Das sind die Gedanken eines kleinen aber unabhängigen Arbeiters.
    Herzliche Grüße und hoffe auf Veröffentlichung auf deinen Blog

    Gefällt 1 Person

    1. Was Verbrecher voraus sagen, interessiert uns herzlich wenig. Davon sind 110% garantiert gelogen:-))
      Der „kleine Mann“, Herr Plangger, zahlt selbstverständlich. Aber ausnahmslos nur bei Kapitalisten, Imperialisten und Faschisten. Die Russen kassieren für Öl und Gas schon Jahrzehnte ein und denselben Preis. Es sind ihre Herren, die Ihnen das Portemonnaie ausräumen. Sie gehören doch nicht etwas dazu?

      Gefällt mir

      1. Da ich mich ideologisch weder von links, rechts,oben oder unten vereinnahmen lasse, zählt für mich prinzipiell nicht wer sondern was ausgesagt wurde und hier kann ich klar Wahrheit oder Lüge feststellen.

        Gefällt 1 Person

      2. Zunächst ist uns klar, der Donbass wurde seit 2014 schwer bombardiert und hat weit über zehntausend Opfer zu beklagen. Wir reden noch nicht von den unzähligen Ruinen. Dann ist uns klar, die Ukraine wurde mit einem faschistischen Putsch – inklusive Massenmord (Odessa), von Außen gesteuerten Terroristen übernommen. Die Geldflüsse für den Sold der Terroristen zeigen nach Deutschland und in die USA. Auch die politische Absprache.
        Ich muss dazu sagen, dass ich die Gegend kenne. Unsere Gasleitung, die ich mit gebaut habe, führt dort durch. In der Gegend war eine unserer Büro- und Koordinierungszentrale für den Trassenbau. Wir nannten den Komplex: Lackschuhfarm. Dieser Leitung haben wir hier, unsere warme Bude zu verdanken, @riccio.
        Wir reden von einer sowjetischen Infrastruktur, die auch von den dort ausgebildeten Monteuren, Spezies usw. betreut wird. Nicht wenige sind dafür umgezogen. Im Rahmen dieses Projektes wurden auch von DDRBürgern, Neubauten (Wohnungen/Sozialeinrichtungen usw.) errichtet und der Bevölkerung übergeben. Eine dankbare, liebevolle Bevölkerung, muss ich dazu sagen.
        Selbst bei uns hier in Italien standen nicht ukrainische Terroristen vor Gericht, die maßgeblich an Massakern beteiligt waren.
        Die OSZE ist vor Ort und tut nix. Also, schickt ein Russe, einfache Friedenscorps, die normal der UNO zur Verfügung stehen. Und jetzt mal eine Gewissensfrage:
        Die Südtiroler sollten genau wissen, was russische Friedenscorps bewirken:
        Hier ein Link von Google

        Gefällt mir

  2. Putin hat in seiner Rede zur Nation die Ukraine historisch und kulturell zu Russland gehörig bezeichnet. Da könnte Österreich dieses doch auch für Südtirol geltend machen. Die russischen Freunde würden uns bestimmt zu 100 Prozent unterstützen .

    Gefällt 1 Person

    1. Österreich hat immerhin im Zweiten Weltkrieg mit verloren:-)) Und etwas Reparation wird Österreich nicht weh tun:-)) Zur Ukraine kann der Unkundige gern bei Stalin und Lenin lesen. Die gibt es als Staat erst seit der Sowjetunion.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: