Eine kleine, aber treffende Beschreibung des Einmarsches unserer russischen Freunde


Erklärung

Seit dem 24.2. 2022 herrscht in der Ukraine Krieg. Der russische Präsident Putin hatte den Befehl zu einer Militäroperation gegeben. Unmittelbarer Anlass für diese Entscheidung war eine Zuspitzung der Situation um die  beiden Republiken des Donbass Donezk und Lugansk. Eine Großoffensive der Ukraine gegen diese Republiken stand unmittelbar bevor, so dass deren Führungen Russland um Beistand ersuchten. 

Wie erwartet, die NATO, die USA, die EU, auch Deutschland und andere westliche Staaten bezichtigten Russland sofort einer völkerrechtswidrigen Aggression. Begleitet von einem beispiellosen Propagandakrieg setzten sie eine feindliche Spirale in Gang, deren Ende nicht abzusehen ist. Rund um die Uhr verbreiten sie über ihre Medien im Stile faschistischer Kriegsberichterstattung fake news und Hass gegen die Russische Föderation und ihren Präsidenten. Sie beschlossen die Lieferung von Waffen an die Ukraine und schwerwiegende Finanz- und Wirtschaftssanktionen gegen Russland. Die deutsche Regierung nutzte sogleich die Gelegenheit, um Beschlüsse zur Aufrüstung der Bundeswehr zu fassen und das Volk nun endgültig auf Feindschaft gegen Russland einzuschwören. Manipulation und Verdummung tragen ihre Früchte. 

Die wahren Ursachen über die russische Entscheidung werden verschwiegen, Tatsachen verfälscht:

1. Die Sicherheitsinteressen der Russischen Föderation werden seit Jahren missachtet. Entgegen mehrfachen Zusicherungen, inzwischen auch bewiesen durch Dokumente, hat sich die NATO nach 1990 immer weiter nach Osten entlang den russischen Grenzen ausgedehnt. NATO-Großmanöver gefährdeten die Sicherheit und provozierten. Immer wieder geforderte Sicherheitsgarantien Russlands wurden von den Westmächten negiert und verweigert.

2. Zunehmend wurde die Ukraine auch ohne NATO-Mitgliedschaft zum Aufmarschgebiet gegen Russland aufgerüstet. Führende Politiker der heutigen Ukraine bedrohten Russland mit einer militärischer Intervention. Sie äußerten die Absicht, sogar atomare Waffen zu stationieren. Auf der Münchener Sicherheitskonferenz im Februar 2022 erklärte der ukrainische Präsident, sein Land halte sich nicht mehr an das Budapester Memorandum von 1994, das den Besitz von Atomwaffen verbietet.

3. Die heutige Ukraine, durch einen faschistischen Putsch u. a. mit Hilfe der deutschen Regierung 2014 entstanden, ist unverändert ein aggressives faschistoides Regime. Politik und Verwaltung sind von Nazis durchsetzt. Das wird offiziell geduldet. Die russische Bevölkerung wird zunehmend diskriminiert bis hin zu massiver Bedrohung ihrer Existenz. So forderte ein führender Politiker, „die Russen-Sippe in Russland und in der Ukraine selbst zu vernichten“. Faschistische Trupps terrorisieren die Bevölkerung, Kriegsverbrecher wie Bandera werden als Helden verehrt, der Gebrauch der russischen Sprache im öffentlichen Raum seit 2021 verboten. In der Ostukraine bedrohen rechtsextreme Milizen, unterstützt von der amerikanischen CIA und dem britischen MI6, vor allem das Leben der russischen Menschen.

4. In den Republiken des Donbass herrscht bereits seit 2014 permanent Krieg. Vereinbarungen der Minsker Abkommen wurden seitens der Ukraine mit Unterstützung der Garantiemächte Frankreich und Deutschland verletzt, Waffenstillstände gebrochen, Verhandlungen zwischen den Kriegsparteien durch die Ukraine verweigert. Opfer dieser menschenfeindlichen Politik ist die Bevölkerung der Republiken Donezk und Lugansk. Wohnviertel stehen unter Artilleriebeschuss, Strom-, Wasser- und Gasversorgung werden sabotiert, die Versorgung mit Lebensmitteln verhindert. Der vorbereitete Angriff auf den Donbass hätte Tausende Menschenleben gekostet und die Lebensbedingungen Abertausender zerstört. Zu Recht hat Präsident Putin von Genozid an der Bevölkerung gesprochen.

Dieser eskalierende Zustand in der Ukraine, im Donbass und an den Grenzen Russlands stellte eine konkrete Gefahr für den Frieden dar.

Im Interesse der Bevölkerung der Donbass-Republiken und einer präventiven Selbstverteidigung entschied sich Russland zu den militärischen Maßnahmen. Sie dienten dazu, Schlimmeres zu verhindern. 

Wir erklären uns solidarisch mit Russland und seinem Präsidenten.

Wir fordern eine neutrale Ukraine, die mit der Russischen Föderation und den Donbass-Republiken friedliche Beziehungen herstellt.

Keine Osterweiterung der NATO!

Wir fordern von der deutschen Regierung, ihre Kriegshysterie zu beenden, konstruktiv zur Normalisierung der internationalen Lage beizutragen und Maßnahmen der Aufrüstung und Militarisierung zu unterlassen.

Berlin, am 01. März 2022                  Vorstand der GRH

GRH e.V. Berlin

Ein kleiner Strang von Telepolis


Es geht um das Verbot russischer Literatur auf der Frankfurter Buchmesse:

https://www.heise.de/tp/features/Aufruf-zum-Boykott-aller-russischen-Buecher-und-Verlage-6534811.html

Mit einem zweckdienlichem Ratschlag an die Deutschen:

  • gr3

408 Beiträge seit 13.06.2021

03.03.2022 19:48

einfach verbrennen die Bücher

und die Russen bekommen einen Roten Stern zur besseren Erkennung.
wissen wir ja, wie das geht oder? Am Ende war wieder nur Scholz dran schuld.
ich kann garnicht soviel fressen, wie ich Kotzen will

https://www.heise.de/tp/features/Aufruf-zum-Boykott-aller-russischen-Buecher-und-Verlage-6534811.html

Liebe Leser,


ich habe gerade mit dem Support gesprochen. Es funktioniert. 

Sie müssen auf Abonnement drücken und damit erhalten Sie Zugriff auf das Buch zum Abladen.

Ich habe es gerade probiert. Incognito. Und mit Tor. Einwandfrei.

Die anderen Bücher zum gleichen Preis werden folgen. 

Wie gessagt, als PDF.

Wenn Sie ein anderes Format wünschen, sagen Sie mir es bitte.

Ich lege das ein.

https://dersaisonkoch.blog/category/mein-buchladen/leblos-im-schnalser-stausee/

KhBeyer

Übrigens: Bücherverkauf ist mein einziges Einkommen seit zwei Jahren. Ich habe weder eine Rente, Sozialkasse  noch andere Einkommen. (Das ist Betteln!)

Heute sind wir einen kleinen Giro gefahren. Val di Cembra.

Eine sehr gut gepflegte Straße bis auf ein-zwei Kilometer.

Wir haben heute Spritpreise von 1,88 bis 2,05 gesehen.

Fast zwanzig Cent Unterschied in einer Region. Alle Achtung.

Fotos habe ich nur von einem Punkt aus gemacht. Das reiche ich nach.

An den Stellen, an denen ich gern fotografiert hätte, war leider zu viel Hektik.

Kleine Klarstellung


Die Partei von Herrn Putin, Einiges Russland, wurde früher eigentlich als Menschewiki bezeichnet. Im Vergleich zum Reich, ist das sozusagen, die SPD oder „Die Linke“. In Russland hat die KP eine starke Position und sie sitzt auch in der Duma.

In wie weit sich eigen ernannte Deutsche Sozialistische Parteien anmaßen, eine Bruderpartei aus ihrer Sicht, zu hintergehen, steht eigentlich auf einem anderen Blatt. Zumal die Bruderpartei dafür verantwortlich ist, dass die Reichsteutschen, angeblich sozialistischen Parteien überhaupt wieder ihre Fähnchen schwingen können.

Wir können also feststellen, die Reichsteutschen Parteien, außer den Kommis, sind unfähig, auch nur annähernd das umzusetzen, was sie ihren Gläubigern schulden. Von Versprechen will ich in diesen Kreisen gar nicht erst anfangen. Dagegen ist ja selbst der Kriegsverbrecher Bush ein Engel.

Ohne Bild:-))

Europa hat Russland den Krieg erklärt…


Eigentlich hat das der Faschist Bush schon 2001 getan. Aber jetzt rücken die Diktaturen nach. Ich seh da gewisse Kreaturen aus dem Führerhauptquartier, die sich das innerfamiliär weiter geben. Und ausgerechnet die, haben auch noch reichlich Brut auf die Welt geschmissen.

Aus dem Grund gelten jetzt auch andere Gesetze.

Ich werde auf dem Blog jetzt Hinweise geben, wie Sie als Kriegspartei und Leidtragender, durch diese Zeit kommen. Hauptsächlich betreffs der Lebensmittel und deren Verwertung. Ich gehe davon aus, die kriegsbeteiligten Faschistendiktaturen werden sich an unseren Konten vergreifen und auch diverse Nofallmaßnahmen ergreifen. Sicher ist für mich, dass die Ganoven verlieren. 

Also, lassen Sie uns diese Schlacht gewinnen. 

In diesem Blog bleibe ich natürlich erträglich politisch. Langsam aber sicher scheinen wir bei Jack Ma die Ausweichstellen hosten zu müssen.

Kurze Mitteilung


Heute habe ich mich entschlossen, die ganzen Heuchler, meist angebliche „Linke Seiten“, aus meinem Newsreader zu entfernen. Es wird reichlich Platz. 

In dem Zusammenhang danke ich deren Betreiber/Parteien für ihre Offenbarung. Sie haben uns rechtzeitig vor ihrem Verrat gewarnt.

In dem Zusammenhang möchte ich weiters feststellen, dass die Genossen der Russischen Kommunisten, die Neurussen (Leittragende des Völkermordes), Herrn Putin seit 2014, mehrfach aufgefordert haben, den Völkermord durch die EU-USA unterstützten Faschisten der Bandera – Klique und anderer krimineller Vereinigungen in der Ukraine zu beenden. Soviel zu der angeblichen Solidarität europäischer „kommunistischer/sozialistischer“ Parteien. Bei den NATO – Völkermorden im Sudan, Jemen, Syrien, Libyen, Afghanistan, Irak, Mali, Kolumbien usw., waren diese Heuchler strotzstill!

Nach mehreren hundert Versuchen, die Faschisten an einen Tisch zu bekommen, fühlten die sich gestärkt durch die EU-US-Faschisten, frei von jeglicher Verpflichtung gegenüber ihrem Volk. Sie verstecken sich sogar in Wohngebieten mit Massenvernichtungswaffen aus Europäischen Massenvernichtungsfabriken. Das inkludiert auch Biolabore und Tests an Menschen!

Genossen: Frieren Sie die Mitgliedsbeiträge an die „Linken“ Verbündeten der Nazis ein. Helfen Sie Ihren Genossen in der Ukraine und in Rußland, die Europäischen Mordkommandos zu entwaffnen und zu verurteilen. Helfen Sie den russischen Soldaten, so viele Kriegsverbrecher wie möglich zu fassen. Die ukrainische Bevölkerung, die Jahre lang unter diesen Faschisten litt, wird es Ihnen danken.

Nun wissen Sie auch, warum diese angeblich „Linken“ Heuchler einen Stalin hassen. Genau der hat diese verdeckten Völkermörder erkannt und zur Rechenschaft gezogen!

%d Bloggern gefällt das: