Sascha sieht Parallelen zu heute


Die Lüge vom angeblichen „Holodomor“ in der Ukraine. Auszug aus dem Buch „Ein anderer Blick auf Stalin“ von Ludo Martens

Erstellt am7. März 2022vonsascha313

??????? (1932)

Geschichtsfälscher in dem USA, insbesondere auch in der faschistisch regierten Ukraine nach dem Putsch von 2014, behaupten, in den Jahren 1932-1933 sei die Ukraine von einer schweren Hungersnot heimgesucht worden, es habe mehrere Millionen Tote gegeben. Darüber wurden im Internet massenhaft Lügen verbreitet über einen angeblichen „Holodomor“ und Stalins „Schuld am Hungertod von Millionen Menschen“. Erfundene Zahlen und gefälschte Statistiken sollen das angeblich „belegen“. Doch die Wirklichkeit ist eine völlig andere. Gehen wir der Sache auf den Grund und beginnen wir gleich damit, die Mythen zu widerlegen. Links das Bild eines deutschen Studenten, aufgenommen im Jahre 1932 in der Stadt Charkow in der Sowjetischen Ukraine. 

Warum wird immer wieder versucht, die Sowjetunion zu beschuldigen?

Lesen Sie es weiter bei Sascha:

Autor: dersaisonkoch

Meisterkoch der DDR

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: