Vor „einigen“ Jahren, genau so um 1950…


…wurde von der DDR eine Sabotageaktion gemeldet. Es ging um Kartoffelkäfer, die von US-Flugzeugen abgeworfen wurden. Die Verfechter dieser Meldung wurden im Volksmund und vom Westen (Propaganda) oft als verrückt bezeichnet. Gemeint sind die Labore und Untersuchungen der Stasi.

Übersetzung LZ

Der Krieg in der Ukraine stellt das Leben und die Angelegenheiten der Menschen auf den Kopf. Schmutzige Wäsche, die zuvor verborgen war, wird offengelegt. In einer russischen Mitteilung vom 6. März heißt es: „Es wurden Beweise für eine vom Kiewer Regime durchgeführte Notsäuberung gefunden, die darauf abzielte, Spuren des militärisch-biologischen Programms in der Ukraine zu beseitigen, das von @DeptofDefense finanziert wurde.“

Ein Sprecher des chinesischen Außenministeriums sprach zwei Tage später von „26 [US-]Biolaboren und anderen damit verbundenen Einrichtungen in der Ukraine“.

Die Pressesprecherin des Weißen Hauses, Jen Psaki, antwortete, dass die Vereinigten Staaten „nirgendwo solche Waffen entwickeln oder besitzen“. Staatssekretärin Victoria Nuland erklärte, die Ukraine verfüge über biologische Forschungseinrichtungen … [und] deshalb arbeiten wir mit den Ukrainern zusammen, [um] zu verhindern, dass diese Forschungsmaterialien in die Hände der russischen Streitkräfte fallen.“

Das Bulletin of the Atomic Scientists berichtete am 25. Februar, dass in der Ukraine „ein Netzwerk von Labors mit US-Verbindung [existiert], die mit gefährlichen Krankheitserregern arbeiten“. Bei diesen 26 Einrichtungen handelt es sich um „öffentliche und tiermedizinische Labors“.

Der Kernpunkt der chinesischen und russischen Mitteilungen ist die Behauptung, die US-Regierung betreibe Biokriegsführung. In diesem Zusammenhang spielt das „Richard G. Lugar Center for Public Health Research“ in Tiflis, Georgien, eine große Rolle. Die Defense Threat Reduction Agency (DTRA) des US-Verteidigungsministeriums bezahlte den Bau und den Betrieb des Zentrums zwischen 2011 und 2018.

Die Entdecker dieser Tatsache und deren Melder, leben heute leider nicht mehr alle. Leider vergessen auch die Leugner und Verleumder, sich zu entschuldigen. Die hatten das bisweilen auf eine gewisse Unfähigkeit der Staatsführung geschoben. Nun bekommen wir das Gegenteil bewiesen. Für unsere Nachkommen, natürlich. 

Jetzt ist leider noch die Zeit, in der verdummte Leute noch auf Grabsteine von Lenin, Stalin, Mao und Genossen pissen. In wenigen Jahren sind sie die Angepissten:-)

Sozialismus ist eine ziemlich offene Gesellschaftsform. In der haben es Konterrevolutionäre relativ leicht, ihre bezahlten Gedanken aus zu posaunieren. Die richtige Hetze ist dort straffrei. Nicht im Rahmen der sozialistischen Medien. Nein. Im Ausland, wo sie nur so lange bezahlt werden, so lange sie anständig hetzen. Aber auch dieses gewissenlose Handeln hat seine Grenzen. Sobald deren Schulden abgetragen sind, neigen sie dazu, echte Vergleiche zu wagen. Wenn sie sich dann nicht rechtzeitig aus dem Land ihrer Hetze verabschieden, dürfen wir auch deren Grabsteine anschauen:-)) Leider gibt es dann Keinen, der darauf pisst.

Autor: dersaisonkoch

Meisterkoch der DDR

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: