Giro 120522


Der kleine Giro führte mich heute über das Kalterer Moos nach Auer, dann nach Montan und von dort nach Aldein. Die Rückfahrt führte mich über Deutschnofen, durch das Eggental nach Bozen und Meran. 

Getankt hatte ich für zehn Euro. 

Die Straßen auf der Runde sind ziemlich gut. Touristischer Verkehr war eher wenig unterwegs. Dafür natürlich Werks- und Lastverkehr. Motorradverkehr habe ich getroffen. Mir kommt vor, er ist bedeutend geringer als in anderen Jahren. Die Hotels der Bergregionen sind noch geschlossen. Wenige Restaurants haben geöffnet. Auf der MEBO ist der Belagwechsel abgeschlossen. Auffallend ist, dass Landstraßen relativ gut versorgt sind, Gemeindestraßen hingegen, nicht selten Feldwegen gleichen. Offensichtlich haben die Gemeinden zu wenig Mittel, die Straßen instand zu halten. 

Fortsetzung Die Saisonpause


Außer einem kleinen Schild am Reverse, wird in diesen Kreisen nicht mit Namen agiert. Und schon gar nicht persönlich. Wer weiß, ob das Schild geliehen ist? Nach einer knappen halben Stunde kommt eine Frau. Das vermute ich bei dem Anblick.

„Herr Karl?“

„Ja.“

„Wir suchen keinen Zweiten Koch mehr.“

„Na dann. Wiedersehen.“

Komisch. Mich fragt tatsächlich Keiner, was mich die Anreise, die Bewerbung, die Unterlagen usw. kostet. Gehen die mit ihrer Nutte zum Kaffeetrinken und Kuchen lecken, verlangen sie sofort eine Quittung. Selbst die Pariser wollen die absetzen. Was sollen wir diesen Halunken noch bezahlen? Den Puff in der Karibik?

Stellenausschreibungen sind Kosten. Bewerbungen zählen dazu.

Was ist das für eine Fabrik?

Unverrichteter Dinge trödele ich zu Sabine. Jetzt brauche ich eine Abkühlung.

„Schoko-Vanille, bitte.“

Sabine ist selbst im Laden.

„Im Dorf Tirol suchen sie einen Koch. Die haben neu auf geschlossen.“

Sabine hat dort Oben eine Filiale, die wir in unserer knappen Freizeit oft besucht haben. Als Urlaubs- und Freizeitersatz.

Das kann heiter werden. Vier Wege ins Dorf Tirol. Täglich. Auch bei Regen. Und dort regnet es häufig. Hin und zurück, durch Meran. Mit dem Zweirad über das schmückende, Frauenschuh-freundliche Kopfsteinpflaster. Wer schön und pünktlich sein will, muß leiden. Krankengeld gibt es immerhin drei Tage lang nach einem Sturz. Danach kann der Gefallene ja wieder arbeiten.

Mit den guten Nachrichten ziehe ich mich erst mal nach Hause zurück. Es sind noch mehr Angebote eingegangen. Die kann ich aber in meinem Urlaub, locker in diverse Rundfahrten durch die Dolomiten einbinden. Wie scheint, liegt Keinem an einem Arbeitsverhältnis mit einem Koch aus der Nähe.

Zu Hause schreibe ich plötzlich alle Bewerbungen um. Das ist zwar zwecklos, weil ich mich praktisch schon mindestens einmal beworben habe. Sozusagen, müßte ich bekannt sein wie ein gescheckter Hund. Ich frag mich eh, wieso ich den Kram immer wieder neu aufsetzen muß.

Ab sofort streiche ich alle dokumentierten Weiterbildungen, Meisterbriefe und Stellen, in denen ich schon gedient habe. Ich hänge ein paar Zeugnisse an und Ruhe. Schade; mit einem Email kann ich schlecht die Haare eines Kuhschwanzes verschicken. Damit bekäme ich garantiert eine Stelle. Jetzt, wo Bildung nichts mehr zählt.

Zeugnisse will mir so und so Keiner schreiben. Am besten wäre es, ich stelle mich als Polnischer, Slowakischer oder Ungarischer Koch der Umschulung vor. Einmal massenhaft so und ein anders Mal, massenhaft so. Kopien fremdsprachiger Zeugnisse gibt es mittlerweile im Überfluß. Sogar kostenlos. Wer unbedingt beschissen werden möchte, bekommt eben was er sich wünscht.

Damit passe ich bestens in das System. Oder glaubt tatsächlich Jemand, Massagen, Chlorwasser und desinfizierte Saunen sind für die Gesundheit? Na, gute Nacht. Gleiches gilt natürlich auch für das Essen. Wer glaubt, Glukose, behandelte Kräuter oder gepoltertes Fleisch in EU-Norm wäre gut für die Gesundheit, der glaubt auch an die Auferstehung von irgend Jemand. Die Auferstehungen im Geist gibt es tatsächlich. Leider waren das ausgerechnet keine Vorbilder der menschlichen Gesundheit und des Wohlergehens. Die uns heute die Pflanzenschutzmittel verkaufen, haben früher das Gas gegen Menschen entwickelt und mit reichlich Gewinn, verkauft. Alles aus einer Hand, sozusagen. Der Bluff ist der Führer der alten, neuen Gesellschaft. Da zählt keine Bildung.

Mir scheint langsam, je älter ich werde, desto länger wird mein Arbeitsweg. Das nennt sich hier Dank für die bisher erbrachte Leistung.

Langsam aber sicher, freunde ich mich wieder mit dem Gedanken an, täglich zwei Mal eine Dolomitenrundfahrt absolvieren zu dürfen.

Genau betrachtet, ist das oft sogar günstiger als vier Mal am Tag durch den Stadtverkehr zu rauschen.

Ich frage mich immer wieder, wann in diesem Land endlich der menschenfeindliche geteilte Dienst abgeschafft wird. Sicher erst dann, wenn auch der letzte Ausländer diese Region meidet. Die neuen Zwangsarbeiter müssen dann, wie im Deutschen Reich, herbei gebombt werden.

Ein Stück feinstes Rabland

burst

Kleine Mitteilung von Gazprom


Russland hat Sanktionen gegen europäische Unternehmen verhängt

Die Regierung der Russischen Föderation hat eine Liste juristischer Personen genehmigt, gegen die Vergeltungssanktionen verhängt werden. Der entsprechende Beschluss des Ministerkabinetts wurde am Mittwoch auf dem amtlichen Portal der Rechtsinformation veröffentlicht. Die Liste umfasst 31 Organisationen aus Deutschland, Frankreich und anderen europäischen Ländern sowie aus den USA und Singapur. Darunter ehemalige europäische Tochtergesellschaften von Gazprom, Händler und Betreiber von unterirdischen Gasspeichern.

Wie aus dem Dokument hervorgeht,eine Reihe von Transaktionen mit solchen Unternehmen werden nicht mehr möglich sein. Insbesondere werden russische Behörden, juristische Personen und Bürger keine Transaktionen mit ihnen und Organisationen unter ihrer Kontrolle abschließen, Verpflichtungen ihnen gegenüber aus abgeschlossenen Transaktionen erfüllen und Finanztransaktionen zu ihren Gunsten durchführen können. Dazu gehören die abgeschlossenen Außenhandelsverträge. Diese Verbote wurden zuvor durch ein Dekret des russischen Präsidenten Wladimir Putin eingeführt.

Das Ministerkabinett hat in seinem Beschluss auch zusätzliche Kriterien für Geschäfte festgelegt, die mit Unternehmen, die auf der Sanktionsliste der Russischen Föderation stehen, verboten sind. Darunter sind Geschäfte, die zugunsten dieser Personen abgeschlossen wurden oder Zahlungen vorsahen, Geschäfte mit Wertpapieren unter Beteiligung oder zugunsten solcher Unternehmen oder die Einfahrt in die Häfen der Russischen Föderation von Schiffen, die ihnen gehören oder von ihnen gechartert wurden Personen, in deren Interesse oder in deren Auftrag. .

Wie in dem Dokument angegeben, „werden die in diesem Beschluss vorgesehenen Verbote durchgeführt, wenn die Personen, die besondere wirtschaftliche Maßnahmen durchführen, Informationen darüber haben, dass die Aktion zugunsten der sanktionierten Personen durchgeführt wird.“

Darüber hinaus wurde das Finanzministerium der Russischen Föderation damit beauftragt, dem Ministerkabinett Vorschläge zur Änderung der Liste sowie zur Erteilung vorübergehender Genehmigungen für bestimmte Transaktionen mit sanktionierten Personen zu übermitteln. Der Erlass tritt am Tag seiner offiziellen Veröffentlichung in Kraft.

Untersanktionierte Unternehmen

Die russische Sanktionsliste umfasst insbesondere Gazprom Germania GmbH, Gazprom Schweiz AG, Gazprom Marketing & Trading USA Inc, Vemex, Wingas, EuRoPol GAZ. Am 31. März 2022 beendete die Gazprom-Gruppe ihre Beteiligung an dem deutschen Unternehmen Gazprom Germania Gmbh und allen ihren Vermögenswerten, einschließlich Gazprom Marketing & Trading Ltd. Die in St. Petersburg ansässige Tochtergesellschaft Gazprom Export Business Services, die wiederum alleinige Gründerin der Gazprom Germania GmbH ist, gehört der Holding nicht mehr. Die russische Holding sagte, dass diese Unternehmen aufhören sollten, die Marken von Gazprom zu verwenden.



Gazprom Germania ist eine internationale Unternehmensgruppe, die über ihre Tochtergesellschaft Gazprom Marketing & Trading im Erdgashandel auf den britischen Spotmärkten sowie über ihre Tochtergesellschaft Gazprom Schweiz AG im Verkauf von verflüssigtem Erdgas in Südostasien tätig ist. Sie handelt mit Erdgas in den Ländern Zentralasiens und der ehemaligen Sowjetunion sowie in Österreich, Italien und Serbien. Erdgas wird in Deutschland hauptsächlich über Wingas und in Tschechien und der Slowakei über Vemex Gazprom Germania gehandelt und vermarktet.

Darüber hinaus ist Gazprom Germania Betreiber mehrerer großer Gasspeicher in Deutschland, insbesondere in Kooperation mit Wingas in den Siedlungen Jemgum und Reden, und auch in Serbien, Österreich und Tschechien wurden mehrere Projekte entwickelt.

EuRoPol GAZ ist ein Joint Venture zwischen Gazprom und der polnischen PGNiG, die den polnischen Abschnitt der Jamal-Europa-Gaspipeline besitzt.

(c) TASS-

PS. Und weiter.

1. Die Gaslieferungen nach Europa durch das ukrainische GTS gingen um 3 zurück, da die Ukraine die Lieferung aufgrund „höherer Gewalt“ unterbrach.
2. Die EU hat es versäumt, ein Embargo gegen russisches Öl zu verhängen. Die Konditionen werden diskutiert.

https://colonelcassad.livejournal.com/7610240.html

Pentagon-Experimente mit biologischen Waffen in der Ukraine


Jetzt wird es spannend. Das Russische Verteidigungsministerium hat jetzt die ersten Prüfungen von Funden der NAZI-NATO-Biolabore veröffentlicht:

https://colonelcassad.livejournal.com/7609941.html

Briefing des russischen Verteidigungsministeriums über spezifische Pentagon-Experimente mit biologischen Waffen in der Ukraine.
Insbesondere:

1. In der LPR weit verbreitetes Falschgeld war mit arzneimittelresistenter Tuberkulose infiziert
. Banknoten wurden an Minderjährige in der Siedlung Stepovoe verteilt. Die Organisatoren dieses Verbrechens berücksichtigten die Besonderheiten des Verhaltens von Kindern, die die Angewohnheit haben, „alles in den Mund zu nehmen“ und Essen mit ungewaschenen Händen zu sich zu nehmen. Gemäß der Schlussfolgerung der republikanischen Gesundheits- und Epidemiologiestation Lugansk wurden die Banknoten höchstwahrscheinlich künstlich infiziert.

2. Details der Experimente des Pentagons in einer psychiatrischen Klinik in der Region Charkiw
Die Hauptkategorie der Versuchspersonen war eine Gruppe männlicher Patienten im Alter von 40-60 Jahren mit einem hohen Grad an körperlicher Erschöpfung. Um ihre Zugehörigkeit zu den Vereinigten Staaten zu verbergen, kamen die Experten, die biologische Forschungen durchführten, über die Gebiete von Drittländern. Hier ist ein Foto der aus Florida stammenden Linda Oporto, die direkt an diesen Arbeiten beteiligt war.

3. Mariupol, unter ukrainischer Kontrolle, wurde als regionales Zentrum für die Sammlung und Zertifizierung des Cholera-Erregers verwendet.Ausgewählte Stämme wurden an das öffentliche Gesundheitszentrum in Kiew geschickt, das mit der Aufgabe betraut ist, Biomaterialien in die Vereinigten Staaten weiterzusenden . Diese Tätigkeit wird seit 2014 durchgeführt, was durch Stammübertragungsakten bestätigt wird.

Vollständiges Video unten:

Im Westen werden sie es wie üblich nicht bemerken.

Sie dürfen also davon ausgehen, dass diese Faschisten ihre Familienangehörigen auch hier in Italien und Südtirol auf dem Gewissen haben. Denken Sie daran, dass Bergamo eine Hauptschlagader dieser Faschistischen NATO – Transporte ist und war:-))

aber nicht nur das:

Biologische Programme der NATO in Kasachstan

 BTRP ist seit Anfang der 2000er Jahre in Kasachstan tätig. Während der Durchführung dieses Programms wurde 2017 in Almaty das zentrale Referenzlabor eingerichtet, für das 102 Millionen US-Dollar bereitgestellt wurden.Das angegebene Forschungszentrum verfügt über die modernsten Labors mit einem hohen Maß an biologischer Sicherheit: BSL-3, ABSL-3 und BSL-2, in dem Arbeiten mit Erregern gefährlicher Infektionen der Pathogenitätsgruppen I-II durchgeführt werden können, sowie entsprechende experimentelle Arbeiten an Biotesttieren. Von 2005 bis 2018 Im Rahmen von BTRP wurden in Kasachstan 30 biologische Projekte durchgeführt, für die 25 Millionen US-Dollar ausgegeben wurden.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Planung und Koordinierung der Umsetzung der Programme BTRP und IBSP im Rahmen von Vereinbarungen zwischen dem US-Verteidigungsministerium und dem britischen Verteidigungsministerium durchgeführt wurde. Insbesondere haben das US- und britische Militär gemeinsam das KZ-4-Projekt (2005-2007) entwickelt, das auf die Untersuchung endemischer viraler Krankheitserreger abzielt. Dann das größere Projekt KZ-29 (2009-2014), dessen Zweck eine umfassende Untersuchung von durch Zecken übertragenen Infektionen war, einschließlich Krim-Kongo-Hämorrhagisches Fieber, Orthohantaviren, Zeckenenzephalitis, Rickettsiose, und das einjährige Projekt TAP -10, in der weitere Erreger von Brucellose und Coxiellose untersucht wurden. Im Jahr 2020 stellten DTRA-Spezialisten der kasachischen Seite ein dreijähriges Stipendium in Höhe von 1,5 Millionen US-Dollar zur Verfügung.

Und jetzt genau lesen: Mengele ist wieder dabei

Zweifellos erhielten Militärmikrobiologen aus den USA, Großbritannien und Deutschland uneingeschränkten Zugang zu umfassenden Informationen über die epidemiologische Situation, Stämme aus nationalen Sammlungen pathogener Mikroorganismen und relevantes klinisches Material.

Offensichtlich zielen alle vorgestellten militärbiologischen Programme darauf ab, detaillierte Informationen über die Erreger besonders gefährlicher natürlicher Herdinfektionen zu erhalten, die auf dem Territorium der postsowjetischen Länder, einschließlich Kasachstans, zirkulieren. Die genetische Veränderung von Stämmen dieser Krankheitserreger kann zur Entwicklung wirksamer biologischer Waffen führen, deren Wirkung den Ausbruch einer Krankheit natürlichen Ursprungs nachahmt.

https://telegra.ph/Biologicheskie-programmy-atlanticheskogo-soobshchestva-v-Kazahstane-predstavlyayut-ne-menshuyu-ugrozu-chem-na-Ukraine-05-10

Wieder eine kleine Bestätigung von DDR Geschichte


Unsere Südtiroler Gastgeber sollten sich die paar Zeilen antun.

Jean-Luc Mélenchon: Die Regierung der DDR wurde 1989 ebenso weggeputscht wie 2014 die in der Ukraine

Frankreich: Breite Linksunion zur Parlamentswahl steht – Kommunisten, Grüne und Sozialisten versammeln sich hinter La France Insoumise (LFI) von Jean-Luc Mélenchon
Jean-Luc Mélenchon: Die Regierung der DDR wurde ebenso weggeputscht wie 2014 die in der Ukraine.

In einer Fernseh-Debatte bei France Inter sagte Jean-Luc Mélenchon das folgende über deutsche Wiedervereinigung, nämlich dass diese tatsächlich eine gewaltsame Übernahme gewesen sei. „Die DDR wurde durch Westdeutschland annektiert“,.

Mélenchon sagte: „In meinem Buch zeige ich, wie die DDR annektiert wurde. Das war verfassungswidrig und nicht was die Ostdeutschen wollten. Sie wollten selbst wählen und bestimmen, wie die West-Ost-Integration sein sollte, und ihre sozialen Errungenschaften bewahren.“

Man habe alle Fabriken des Landes annektiert, die Institutionen und die Eigentumsordnung geändert“. 

So hätte man gegen die Ostdeutschen eine beispiellose soziale Gewalt gerichtet, „so wie überall in Osteuropa“, sagte er.

Mélenchon äußerte auch immer wieder Verständnis für Russland und unterstützte das Ende von Sanktionen gegen Russland. Ausserdem sprach er sich gegen Waffenlieferungen an die Ukraine aus. Mélenchon will ein bündnisfreies Frankreich und will aus der Nato austreten.

In dem Zusammenhang möchte ich auf ein chinesisches Interview verweisen, das RT (leider gesperrt im Westen) veröffentlicht hat:

 10:03 de.rt.com: Peking: National Endowment for Democracy ist „zweite CIA“
Die chinesische Regierung veröffentlichte eine umfassende Dokumentation zu der vom US-Kongress finanzierten Stiftung „National Endowment for Democracy“. China wirft der Stiftung „NED“ vor, für zahlreiche subversive Aktivitäten verantwortlich zu sein.
Der Sprecher des chinesischen Außenministeriums Zhao Lijian hat am Montag auf einer Pressekonferenz die US-amerikanische Stiftung „National Endowment for Democracy“ (NED) als „zweite CIA“ bezeichnet, wie die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua meldete. Zudem warf er der Stiftung vor, ihre Anweisungen direkt von der US-Regierung zu erhalten sowie Nichtregierungsorganisationen durch die Bereitstellung von Geldern zu manipulieren, um Subversion, Infiltration und Sabotage im Dienste von US-Interessen durchzuführen.
Zuvor hatte das chinesische Außenministerium eine Faktenübersicht über NED im Umfang von 12.000 Wörtern veröffentlicht, die als Untermauerung für die Anschuldigungen hunderte Beispiele bringt, die aus öffentlich zugänglichen Quellen gesammelt wurde, wie Zhao erklärte.
Die Vereinigten Staaten hätten demnach solche „Demokratie“ seit Langem als Werkzeug und Waffe benutzt, um echte demokratische Strukturen im Namen der angeblichen Demokratie zu untergraben, um Spaltung und Konfrontation zu schüren und sich in die inneren Angelegenheiten anderer Länder einzumischen. Das habe katastrophale Folgen. Zhao sagte zudem:
„Die NED als eines der wichtigsten (Instrumente) der US-Regierung hat legitime Regierungen unterwandert und unter dem Vorwand der Demokratie US-freundliche Marionettenkräfte aufgebaut.“
Die NED stecke hinter den von den Vereinigten Staaten angezettelten und inszenierten Farbenrevolutionen und weiteren Regime-Change-Operationen, einschließlich des Zerfalls der Sowjetunion, der Rosenrevolution in Georgien, der Orange Revolution in der Ukraine und des Arabischen Frühlings, so Zhao. Er fügte hinzu, dass die NED Proteste und Demonstrationen in Thailand angezettelt, die Oppositionsparteien in Nicaragua zur gewaltsamen Machtübernahme angestiftet, kubafeindliche Kräfte finanziert habe, um die öffentliche Stimmung gegen die Regierung zu manipulieren, und sich seit Langem mit verschiedenen Mitteln in die inneren Angelegenheiten Venezuelas einmische. Zhao bekräftigte:
„Die NED ist wild entschlossen, die Welt zu stören, und hat anderen Ländern weder soziale Stabilität und Entwicklung noch ein zufriedenes Leben und gute Arbeit gebracht. Im Gegenteil, sie hat eine Vielzahl von Problemen verursacht, darunter verkümmerte Existenzen, eine schwächelnde Wirtschaft und soziale Konfrontation.“
Die US-Stiftung organisiere auch gegen China gerichtete Tätigkeiten und investiere deshalb jedes Jahr in großem Umfang in Anti-China-Programme, um mit verschiedenen Mitteln zur „Unabhängigkeit von Xinjiang“, „Unabhängigkeit von Hongkong“ und „Unabhängigkeit von Tibet“ aufzurufen, so der chinesische Diplomat, der ergänzte:
„Sie arbeitet auch mit Kräften zusammen, die sich für die Unabhängigkeit Taiwans einsetzen, und versucht, die Spaltung der Taiwanstraße voranzutreiben und die Stabilität auf beiden Seiten der Straße zu stören, was beim chinesischen Volk auf beiden Seiten der Straße auf Empörung und Widerstand stößt.“
Zhao wies darauf hin, dass die NED in Wahrheit die „zweite CIA“ der Vereinigten Staaten sei und keineswegs, wie oft lanciert wird, eine Nichtregierungsorganisation, die die Demokratie im Ausland unterstütze. Der Sprecher erklärte dazu:
„Wir glauben, dass die internationale Gemeinschaft ihr (der NED) wahres Gesicht immer deutlicher sehen wird, und dass mehr Länder ihre hässliche ‚Erfolgsbilanz‘ in verschiedenen Formen aufdecken werden.“
Zhao verwies darauf, dass Frieden und Entwicklung die Haupttendenzen unserer Zeit seien und dass diejenigen, die sich in die inneren Angelegenheiten anderer Länder einmischten, zum Scheitern verurteilt seien, egal unter welchem Deckmantel sie auftreten werden.

DDR Bürger hatten reichlich Erfahrungen mit diesem Gesindel. 

%d Bloggern gefällt das: