Giro 260522


Heute habe ich einen Giro gefahren. Der war sicher keiner von den kurzen Ausflügen. Ich fuhr von Meran nach Bozen, Klausen, ins Grödnertal, durch Grödnerjoch, nach Corvara, den Campolongo nach Arabba, von dort zum Pordoi, dann zum Manghen und zurück über Caldonazzo, Trento und Bozen.

Der Manghen ist komplett neu her gerichtet. Gratulation. Ich schätze, dort geht irgendein Radrennen durch in der kommenden Zeit.

Eigentlich wollte ich etwas Werbung für meine Seite und Bücher mit machen. Das Ansinnen traf auf unfreundliche, bayrische Beamte, die schätzungsweise eine Runde mit ihrem Staatsmotorrad fuhren. Dann kann ich mir auch die verkrampfte Unfreundlichkeit erklären. Und? Meine Anrede der Herrschaften  war natürlich in Sächsisch. Und das hassen die Besatzer. Man läßt sich nicht von Untermenschen anreden.

Autor: dersaisonkoch

Meisterkoch der DDR

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: