Balkongarten



Natürlich ist auf einem Balkon die Fläche begrenzt. Was hilft uns da? 

Wir bauen die Beeren entweder im Busch an oder nehmen Hochstamm und setzen in den Stamm die Veredlungen. Die Veredlungen oder Vemehrungen der Beeren tragenden Zweige setzen wir nach der Fruchternte in den Stamm ein. Damit haben wir Zeit von Juni/Juli bis Herbst, die Veredlungen anwachsen zu lassen. Im kommenden Frühjahr haben wir dann eine Beerenhecke bzw. -heister, die wir nur etwas kürzer halten müssen, um dem neuen Fruchtstand die entsprechende Größe angedeihen zu lassen. Wenn ich die Beeren in einen etwas größeren Topf setze, kann ich den Freiraum nutzen, neue Setzlinge als Busch anzubauen. Mir liegt vor allem an den Blättern, die nicht nur als Tabak ihren Dienst tun, sondern auch für Kräuterschnaps ideal sind. Wir Alle kennen doch Fernet. Oder?

Die Ableger der Erdbeeren setze ich nach der Blüte und dem Fruchtstand. Damit bekommen sie bis zum Herbst ausreichend Kraft für den Winter. In einen Balkonkasten setze ich 5-6 Erdbeerpflanzen. Das ist zwar etwas eng, aber für die Art der Kultur gut geeignet. 

Der Salat ist bereits fast fertig. Der Ruccola kommt prächtig. Die Kresse ist in einer Woche erntebereit. Lauch und Schnittlauch zeigen sich bereits, obwohl die normal schon im Februar gesäht werden. Rosmarin, Salbei, Him-, Brom-und Stachelbeeren stehen in voller Kultur. Die Heidelbeeren, die Peperoni sind mit der Blüte fertig. Die Rispentomaten zeigen noch keine Ansätze. Den Salat werde ich im kommenden Jahr bereits ab Febrar sähen. Die Pflänzchen kann ich dann rhythmisch aussetzen. Bei der Salaternte schneide ich den Salatkopf etwas höher ab. Am Schnitt bilden sich schon in einer Woche neue Salatköpfe. Die sind dann etwas kleiner aber zahlreicher. 

Das Regal kommt Anfang kommende Woche. Ich habe das winkelig genommen, weil wir hier regelmäßig von strengen Winden heimgesucht werden. Das erspart mir die Verankerung in der Wand. Die zwei Regale setze ich als U.

Das wäre erst mal der Zwischenbricht:-))

Der Blick auf eine richtige, klassische Trattoria (Rose) in Südtirol St. Felix, die von den jungen Leuten Renate und Marco geführt wird.

Früher dachten Frauen…


…wenn ein Krieg ist, kann ich mit dem Sturmbannführer dem Bormann – Befehl nachkommen:

Nürnberger Tribunal

 Das hat sich leicht geändert:

Zelenski ordnet die Wehrpflicht für Frauen im Alter von 18 bis 60 Jahren an

Das sinnlose Sterben in der Ukraine, um Milliarden von George Soros und US-Interessen zu retten, geht weiter.

Offenbar ist die tatsächliche Zahl der Todesopfer auf ukrainischer Seite viel höher als angenommen. Um den Russen überhaupt entgegentreten zu können, werden auch Frauen in die Armee eingezogen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um Mütter mit Kindern handelt. Das war nicht einmal in Nazi-Deutschland der Fall.

Das folgende Dokument bestätigt diese Tatsache: Der ehemalige Fernsehnarr und Gouverneur im Vasallenkrieg gegen Russland, Wolodymyr Selenskyj, ordnete die Mobilisierung von Frauen ab dem 15. Juni an. Als Grund wurde  „kontinuierlicher Personalabbau“ angegeben.  Damit wären die Verluste auf ukrainischer Seite unvorstellbar groß. Zehntausende Menschen sterben einen sinnlosen Tod für die Sache der Globalisten.

Jetzt steht die Frage: Truppenbetreuung oder unter Waffen.

Können Sie sich noch an die Hetzkampagne gegen Venezuela erinnern


Es ging um Binden, Tampons, Toilettenpapier und wurde von USMedien der Hearst-Gruppe propagiert:

https://www.kp.ru/daily/27404/4601212/?from=twall

Seit einigen Monaten beschweren sich amerikanische Frauen über leere Regale, in denen früher Körperpflegeprodukte lagen.

In der DDR oder der UdSSR gab es solche Probleme nie. Ich kann mich aber erinnern, dass unsere Frauen den Mangel an Tampons beklagten. Nicht generell an diesem Produkt, sondern nur an einer Sorte. Ich schätze, die Baumwollvariante war damit gemeint. Die DDR Produkte wurden aus heimischem Zellstoff hergestellt. DDR – Witz:

Die Parteiführung war der Meinung, unsere Frauen damit glücklicher zu machen.

Die Zellstofftampons waren um Einiges fester als deren Baumwollkollegen.

Tomatenlagerung im Bad; unserem dunkelsten und wärmsten Ort im Haus. In einer Woche sind die gut. Normal nehmen wir Ochsenherzen. Es gab keine.

Die Italienischen Genossen melden gerade…


Und hier sind auch die italienischen Sonderabteilungen in der Ukraine …

https://contropiano.org/news/politica-news/2022/06/11/ed-ecco-pure-i-reparti-speciali-italiani-in-ucraina-0150081

Seit Tagen ist das Personal der 2. Mobilen Brigade der Carabinieri, zu der auch die Sonderabteilungen des Fallschirmregiments Tuscania und der GIS – Special Intervention Group gehören, „zur Verteidigung“ der italienischen Botschaft in Kiew in die Ukraine entsandt.

Um die Nachricht zu bestätigen, die bis heute von der Draghi-Regierung ordnungsgemäß geheim gehalten wurde, General Nicola Conforti, stellvertretender Leiter der II. Abteilung des Generalkommandos der Carabinieri.

„ In der Ukraine garantieren die Carabinieri die Sicherheit der Botschaft in Kiew und werden mit RIS-Spezialisten an der europäischen Task Force beim Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag teilnehmen, die Kriegsverbrechen untersucht “, erklärte General Conforti gegenüber Corriere della Sera .

Laut dem Beamten wurde am 6. Mai 2022 auch ein Abkommen über technische Zusammenarbeit im Ausbildungsbereich mit der mexikanischen Nationalgarde unterzeichnet, einer 2019 gegründeten Polizei mit militärischem Status. Weitere technische Abkommen wurden mit Ruanda und Moldawien unterzeichnet.

Eintausend Carabinieri der Spezialeinheiten operieren in Kriegseinsätzen im Ausland (insbesondere Niger, Dschibuti und Somalia), während der internationale Knotenpunkt Vicenza für die „Ausbildung“ der Militärpolizei in Ländern Afrikas und des Nahen Ostens genutzt wird für die Stability Police Units (COESPU), das Hauptquartier der Europäischen Gendarmerie und das NATO Center of Excellence for the Stability Police.

Der „Preis“ für das Tuscania Parachute Regiment und die Carabinieri Special Intervention Group? Eine megamilitärische Zitadelle im Park von Sar Rossore in Pisa-Coltano, nur einen Steinwurf von der US-Basis Camp Darby und dem Flughafen Psa San Giusto entfernt, verwüstet ein außergewöhnliches Territorium, erschöpft die Wasserquellen und verurteilt die Toskana dazu, als dritte zu agieren wichtiger nationaler Pol für Kriegseinsätze auf der ganzen Welt.

Es gibt tatsächlich Leute, die bezeichnen Bolivien als Dritte-Welt-Land


Nun steht die Frage, als was wir nun Europa und deren Diktatur einstufen. Die Opferzahlen dieser Ganoven sind bedeutend höher als die in Bolivien.

In Bolivien wurde eine Faschistin, Putschistin, Massenmörderin in Beihilfe, Diebin und gemeine Verbrecherin zu zehn Jahren Haft verurteilt. Die Beweise sind erdrückend. 

https://colonelcassad.livejournal.com/7670839.html


Die ehemalige Chefin der bolivianischen faschistischen Junta Jeanine Agnes erhielt 10 Jahre Gefängnis.
Nach der Machtergreifung durch das Militär und assoziierte faschistische Gruppen (unterstützt von den Vereinigten Staaten) wurde Agnes unter Verletzung aller Gesetze Boliviens anstelle von Evo Morales zur Präsidentin des Landes erklärt, woraufhin Dutzende von Menschen getötet wurden ( und Hunderte weitere Verletzte) bei der Niederschlagung militärischer Proteste der Bevölkerung gegen den faschistischen Putsch. Agnes verhängte Sanktionen für die Anwendung von Gewalt gegen die Demonstranten.

Infolgedessen zwangen Aktionen des Ungehorsams und Streiks das Militär, zu den Wahlen zu gehen, wo geplant war, einen der rechten Kandidaten in die 2 „Karte. Schon damals wurde klar, dass Agnes nicht einmal 10 % der Unterstützung des bolivianischen Volkes erhielt. Bei den Wahlen erlitt die Junta eine vernichtende Niederlage – der Parteikandidat von Evo Morales gewann in einer Runde, und die Wahlen zeigten wenig Unterstützung für die faschistische Junta und sie brach einfach in eines der lächerlichsten quasi-faschistischen Regime zusammen, das Südamerika gesehen hat Jahrzehnte….

Darin besteht übrigens ein bemerkenswerter Unterschied zwischen Bolivien und der Ukraine. In Bolivien konnten die Massen dem faschistischen Terror widerstehen und diejenigen stürzen, die durch einen Staatsstreich an die Macht kamen, der den rechtmäßigen Präsidenten zur Flucht aus dem Land zwang. In der Ukraine jedoch ließen sich die Massen pflichtbewusst unter das faschistische Joch stellen und wurden nun zum Kanonenfutter in dem vom faschistischen Regime und seinen amerikanischen Herren entfesselten Krieg. Dies liegt zum Teil daran, dass die IAU wirklich die politische Avantgarde der lokalen Massen war und ist, und in der Ukraine die „Partei der Regionen“ dieselben Massen zynisch und feige verraten hat. Deshalb gehen die Führer des ukrainischen Faschismus immer noch frei herum, und das Land wäscht sich bis an die Spitze mit Blut.

Vergleiche mit Europa werden uns zwangsläufig zu diesem Thema führen. Und wenn dann Einer von einer entwickelten Demokratie oder von einer fortschrittlichen Gesellschaft faselt, dann wird der Nervenarzt wohl unentbehrlich.

Um das Ausmaß Europäischer Plünderungen annähernd anzudeuten,…


…verlinke ich mal einen Artikel der Autoren: 

Von Jason Hickel, Dylan Sullivan, Huzaifa Zoomkawala

Übersetzung: Vilma Guzmán

https://amerika21.de/analyse/258138/arme-laender-entwickeln-reiche-laender

Der Globale Norden entzieht dem Süden Rohstoffe im Wert von 2,2 Billionen Dollar pro Jahr. Diese Summe würde ausreichen, um die extreme Armut fünfzehnfach zu beenden, weltweit

Wir wissen schon lange, dass der industrielle Aufstieg der reichen Länder auf der Ausbeutung des Globalen Südens während der Kolonialzeit beruhte. Die industrielle Revolution in Europa stützte sich größtenteils auf Baumwolle und Zucker, die auf Land angebaut wurden, das den amerikanischen Indigenen gestohlen wurde – und mit Zwangsarbeit von versklavten Afrikaner:innen.

Die Ausbeutung Asiens und Afrikas wurde zur Finanzierung von Infrastruktur, öffentlichen Gebäuden und Wohlfahrtsstaaten in Europa genutzt – all den Kennzeichen moderner Entwicklung. Die Kosten für den Süden waren indes katastrophal: Genozid, Enteignung, Hungersnot und massenhafte Verarmung.

Wenn wir dazu sehen, dass dabei ein Völkermord im Umfang einer Erdbevölkerung stattfindet und stattfand, dann fragen Sie sich ganz sicher, warum ausgerechnet Sie als Südtiroler in einem Haus mit Lehmfußboden leben und den Hausbau, den Zahnarzt und das Studium finanzieren müssen.

Wer stielt das geraubte Vermögen? 

Ein Blick vom Eggersberg/Ulten

Statt Serbien für den Jugoslawienkrieg zu entschädigen…


…was sicher eine Billion ausmacht mit den Schäden an jugoslawischen Menschen durch DU – Munition und Chemiewaffen, kommt ein Möchtegernführer a la Adolf nach Serbien und will das Land und Herrn Vucic erpressen. Bezahlen will der Verbrecher nicht. Herr Vucic hätte diesen Ganoven gleich einsperren sollen, in der Kenntnis, was die SPD – Kriegsverbrecher allein in Jugoslawien anrichten/anrichteten und dem Land schulden. Verbrecher bleiben nun mal Verbrecher, auch wenn die sich den Latz eines angeblichen Politikers umhängen. Damit wollen Ganoven dieses Schlages der Verfolgung entgehen. Sehen wir uns jetzt den Vergleich mit dem Nürnberger Tribunal an, wäre es durchaus denkbar, Völkermörder des Schlages dieses Ganoven schon am Flugplatz zu verurteilen. Diesen Völkermördern jedenfalls, wünschen wir, auf keinem Flugplatz dieser Welt, unverhaftet aussteigen zu können. Gott schütze Südtirol vor so einem Verbrecher gegen die Menschheit!

„Wir reagieren nicht auf Druck, wenn uns jemand droht, uns zu etwas zu zwingen. Heute haben wir von einer (obligatorischen) Anerkennung gehört, eine solche Forderung haben wir aus Europa noch nie gehört. Wir haben gehört, dass dies Teil einer Verhandlungsplattform für eine umfassende Normalisierung der Beziehungen zwischen Belgrad und Pristina ist.“

Bravo, Herr Vucic! Zeigen Sie Völkermördern, Kinderfickern, Dieben und Ganoven dieses Schlages die Tür! Fordern Sie von der Verbrecherklique die Billion Schadenersatz für die Schäden in Jugoslawien und den Diebstahl der Jugoslawischen Industrie samt Rohstoffen! Ansonsten: Raus das Mistpack!

Die Rose in St.Felix

%d Bloggern gefällt das: