Wir feiern heute den Geburtstag eines ganz großen Helden


 Alexandr Wladimirowitsch Sachartschenko

Der Held  Neurusslands wurde bekanntlich durch feige Faschisten ermordet. Er ist nicht der Einzige, der diesem Gesindel zum Opfer fiel. Wir gedenken ihm stellvertretend für die vielen tausend Menschen in Neurussland. Sie alle sind in ihrer Haltung unsere Helden.

https://dan-news.info/obschestvo/zhiteli-dnr-pochtili-pamjat-zaharchenko-u-mesta-ego-gibeli-foto/

https://dan-news.info/obschestvo/pervyj-glava-dnr-voshel-v-istoriju-russkogo-mira-kak-spravedlivyj-i-silnyj-lider/

Der erste Leiter der DVR trat als fairer und starker Führer in die Geschichte der russischen Welt ein – Bidyovka

Einwohner der DVR würdigten Sachartschenko am Ort seines Todes (FOTO)

Geflügelsalat


Wer in wirklich heißem Klima wohnt, z.b. südlich der Alpen oder in einer Stadt, kann im Sommer oder bei sommerlichen Temperaturen unmöglich warm essen. Billig ist bei uns so und so Thema. Wir sind Arbeiter. Die lebenslange Erfahrung aus der Küche, die uns Köche so und so hindert, abends warm zu essen, verleitet mich die Tage, Ihnen ein paar kalte Gerichte vorzustellen. Am besten eignen sich für die sommerliche Ernährung – Salate. Nicht das Hasenfutter, das Sie vielleicht unter Salat verstehen, sondern richtige Salate.

Die Möglichkeiten dafür sind unbegrenzt. Ich gebe Ihnen nur Anleitungen und Tipps.

Der Salat sollte in aller Regel aufgebaut sein wie eine vollwertige Mahlzeit. Sprich, aus Fleisch-, Fisch-, Sättigungsbeilagen und Gemüse bestehen. Das Ergebnis einseitiger Ernährung wird uns täglich im Fernsehen gezeigt. Eigentlich müsste Ihnen das reichen. Oder wollen Sie täglich mit zwei Kilo Schminke am Körper vor die Welt treten? Von den Kosten will ich gar nicht erst anfangen.

Die Ernährung folgt zwei Grundregeln. Ist es warm, wird Kalt gegessen. Ist es kalt – warm. Dabei ist stets auf die Vollwertigkeit zu achten. Vollwert heißt nicht, sich mit Körnern vollzustopfen und Anderen die Luft zu verpesten. Von der Wäsche will ich jetzt nicht reden. Wir reden vom Essen und denken dabei auch etwas an den Appetit.

Die Vorbereitung der Salate ist relativ einfach. Wir gehen das Ganze noch etwas ökonomisch an.

Zunächst setzen wir uns ein Wasser an. Wenig mit etwas Salz. Wir dämpfen. In das kochende Wasser geben wir unsere Zutaten. Das können wir zusammen tun aber auch getrennt. Je kleiner die sind, desto kürzer ist die Kochzeit. Es geht um Energiekosten.

Also nehmen wir die Küchenmaschine und schneiden uns das Gemüse, die Beilagen und Alles, was sich maschinell schneiden lässt, mit dieser Technik.

Reis, kleine Nudeln usw. müssen wir natürlich nicht in die Maschine klopfen. Als Sättigungsbeilage eignen sich auch die hundert Sorten – Bohnen in Konserven.

Wir zum Beispiel, schneiden Alles in Scheiben. In dünne – . Natürlich können Sie auch Würfeln oder Streifen schneiden. Grobe Hobel sind auch geeignet.

Für alle diese Schnitte gibt es Maschinen und die dazu gehörigen Messer. Bei Salaten gilt die Regel: Je kleiner, desto schmeckts.

Achten Sie bitte darauf, dass Ihre Zutaten nicht zu fest sind. Sie sollen weich und leicht bekömmlich sein.

Fleisch können Sie gleich in Streifen oder Scheiben schneiden. Fleisch muss nur so lange dünsten, bis es gar ist. Wenn Sie es überdünsten, wird es zu fest. Dann hilft Ihnen nur noch der Kuttervorsatz der Maschine.

Als Gemüse eignen sich sowohl Karotten, Sellerie als auch Kohlrabi. Sie können auch Chicoree oder andere Endivien, klein geschnitten, zusetzen. Selbst Blattsalate und Kressen eignen sich.

Abschmecken tun Sie bitte mit Salz, Pfeffer, etwas Zucker, auf Wunsch etwas Essig (kein Muss) und ein Schluck Öl. Sie können Kräuter Ihrer Wahl zugeben. Lauch passt auch. Bei Geflügel würde ich es mal mit Früchten probieren. Ich nehme dafür klassisch Ananas. Genau so gut geht Pfirsich, Aprikose, Banane oder Orange. Apfel passt eigentlich nicht zu gekochtem Huhn. Aber heutzutage…ist kein Versuch, Essen zu versauen, verboten. Vielleicht entsteht dabei etwas ganz Neues. In diversen Rezeptsammlungen werden Sie reichlich Möglichkeiten finden, Ihr Essen zu „gestalten“. Es gibt verschiedene Apfelzubereitungen, mit denen man arbeiten kann. Worchestersauce ist ein Beispiel. Aber kalt? Naja.

Den Salat können wir jetzt mit Mayonnaise binden oder schlicht mit etwas Öl. Wer da nicht mag, nimmt sich einfach etwas Saft von den Früchten, die er zugibt.

Ich setze mir in einem Mixer grundsätzlich alle Zutaten an und gieße sie über den Salat. Der gemixte Ansatz darf ruhig püreeartig sein. Dort können Sie auch etwas Öl beimengen.

Salate müssen mehrmals gut umgerührt werden. Etwas Druck schadet nicht.

Als besondere Zugabe, sage ich Ihnen jetzt auch noch, wie Sie die Reste verwerten können. Sie nehmen das Kochwasser, geben die Reste hinein und mixen das zu einer schmackhaften Suppe. Und wenn Sie die kalt stellen, haben Sie sogar eine kalte Suppe. Und die ist an Vollwertigkeit kaum zu überteffen. Von der eingesparten Summe für Ernährungsberater, Pillen und Vitaminpräparate, können Sie sich vielleicht sogar anständige Winterreifen kaufen.

Heute begeben wir uns mal auf Uboot – Suche in den KP -en


Bekanntlich sind die Uboote in den Kommunistischen und Sozialistischen  Parteien für die Opfer verantwortlich, die in unseren Reihen und unter den Werktätigen des jeweiligen Volkes zu beklagen sind. Wir reden letztendlich von Milliarden Opfern.

Das Verrätertum ist verantwortlich für spätere imperiale/faschistische Überfälle auf sozialistische Staaten und auch für Konterrevolutionen, die in Form von Bürgerkriegen ausgetragen werden.

Der niedere Beweggrund, also vermeindlicher Reichtum für Einen oder eine Klique, sind der Grund für ganze Völkermorde. In den Kreisen der Verräter wird auch vor Mord und Attentat nicht zurück geschreckt. Auch untereinander nicht. Den Nutznießern der Taten sind Menschenleben scheißegal. Oder würden Sie, im Überfluss schwelgend, ihre Kinder ausschlachten, um deren Organe zu handeln?

RKRP-KPdSU

Die Medien berichteten, dass Kamenschtschikow, ein Abgeordneter der Duma der Stadt Wladiwostok von der Kommunistischen Partei der Russischen Föderation, an der Grenze zwischen den USA und Mexiko festgenommen wurde. Er wollte ins Zentrum des Weltimperialismus fliehen, weil er gegen eine Militäroperation in der Ukraine war.

Die erste Reaktion ist einfach fassungslos! Obwohl jetzt nichts überraschend ist. In den 1990er und 2000er Jahren, als ich selbst Mitglied der Kommunistischen Partei der Russischen Föderation war, wäre eine solche Situation unmöglich gewesen. Aber alles fließt, alles verändert sich, und es ist naiv, die Sjuganow-Partei als in der Zeit eingefroren darzustellen. Es ist einfach nicht dialektisch. Die Kommunistische Partei der Russischen Föderation der 1990er Jahre und die gegenwärtige Kommunistische Partei der Russischen Föderation sind sehr unterschiedliche Organisationen.

Der Abbauprozess hat vor sehr langer Zeit begonnen. Das hängt vor allem damit zusammen, dass die Sjuganow-Führung unter der Parole „Kampf gegen den Neo-Trotzkismus“ jede Unabhängigkeit in der Partei, jede Kritik, auch in ideologischen Fragen, einfach niedergetrampelt hat. Daher wurden die Führungs- und Stellvertreterposten in der Kommunistischen Partei der Russischen Föderation stillschweigend, aber ständig mit Menschen dreierlei Art besetzt.
Erstens sind sie Geschäftsleute (Kapitalisten). Jetzt ist niemand überrascht, dass es keinen einzigen Arbeiter in der Duma-Fraktion gibt, aber es gibt viele Geschäftsleute, und der reichste Abgeordnete der Staatsduma ist der „Kommunist“ Blotsky.

Zweitens sind sie nur skrupellose Karrieristen und Geschäftsleute. Ein kleines Beispiel: Von neun Abgeordneten der Kommunistischen Partei der Russischen Föderation in der Gesetzgebenden Versammlung Kareliens und des Petrograder Sowjets waren früher drei im Vereinigten Russland. Daher ist die Kommunistische Partei der Russischen Föderation in Karelien tatsächlich ein Zweig von Einiges Russland; periodisch laute Äußerungen sollten hier niemanden täuschen. Ohne eine klare Ideologie ist die Partei zu einem Einfallstor für Schurken geworden.

Drittens sind dies Leute mit liberalen Ansichten, die sich daher entschieden haben, Abgeordnete zu werden, da man heute keine Abgeordnetenkruste durch Jabloko oder Nawalny bekommen kann. Aufgrund des Personal- und Ideenmangels wurden sie zur Kommunistischen Partei der Russischen Föderation gebracht. Tatsächlich gibt es jetzt viele solcher Leute in der Partei, besonders unter den Abgeordneten. Herr Kamenshchikov, dessen Kind die amerikanische Staatsbürgerschaft besitzt, stammt eindeutig aus dieser Serie. Sie können sich auch an Voronenkov erinnern (Maksakovas verstorbener Ehemann, ein Abgeordneter von United Russia), er war im Allgemeinen Sjuganovs Protegé.
Daher wird es in der Kommunistischen Partei der Russischen Föderation noch viele weitere Skandalgeschichten geben, also warten Sie. Sie können mir sagen, dass es in der Kommunistischen Partei der Russischen Föderation immer noch genug gute Leute und echte Kommunisten gibt. Ja, ich weiß, es gibt noch mehr. Sie haben nur zwei Möglichkeiten. Entweder gehen oder schweigen. Aber jetzt erstmal Ruhe…

Alexander Stepanow, Karelien

RT Nr. 8″

Heute mal die „kleinen“ Frauenrechte..


Die werden bei uns in Südtirol besonders lautstark vertreten. Kein Wunder, bei unseren Frauen. Nur eins stört mich…die Ruhe…die wir bei den angeblichen Beschneidungen in Afrika nicht vernehmen konnten. Auch nicht bei den Misshandlungen in Syrien und Libyen. Natürlich wurden dort gewohnheitsmäßig die Falschen angeprangert. 

Schauen wir mal zu unseren Urkainischen Freunden, wird das schon etwas unklarer. Totale Ruhe. Jetzt werde ich unseren Frauen mal etwas helfen. Wegen der Selbstfindung.

https://tass.com/world/1471411

Das ist die Tass. Eine der größten Nachrichtenagenturen der Welt. Selbstständig, nicht wie die in Europa.

Frauen, die im Azot-Werk in LPR als Geiseln gehalten und von Militanten vergewaltigt wurden – Volksmiliz

Jetzt sind diese Frauen in Sicherheit und erhalten die notwendige medizinische und psychologische Hilfe

Lugansk, 26. Juni. /TASS/. Militante des ukrainischen nationalistischen Bataillons Aidar vergewaltigten Frauen, die im Chemieunternehmen Azot in Sewerodonezk als Geiseln gehalten wurden, teilte die Volksmiliz der Volksrepublik Lugansk (LPR) am Samstag gegenüber TASS mit.

„Dutzende von Frauen, die im Azot-Unternehmen als Geiseln gehalten wurden, wurden regelmäßig von ukrainischen Militanten vergewaltigt. Jetzt sind sie bereits in Sicherheit, und wie alle, die heute aus Azot befreit wurden, erhalten sie medizinische und psychologische Hilfe von LPR-Spezialisten psychischen Zustand, einige Frauen werden sich einer langwierigen psychologischen Rehabilitation unterziehen“, sagte die Quelle.

Am Samstag erklärte der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Igor Konashenkov, dass das gesamte Territorium des Unternehmens Azot in Sewerodonezk unter die Kontrolle von LPR-Einheiten geraten sei. Nach Angaben des LPR-Volksmilizoffiziers Andrey Marochko setzen die Streitkräfte der Republik zusammen mit russischen Truppen die Räumung des Areals von Azot fort. 

Und jetzt die Schlagzeile unter der Schlagzeile:

Deutscher Politiker fordert die G7 auf, die Ukraine langfristig zu unterstützen

Auch der Vorsitzende der Europäischen Volkspartei, Manfred Weber, ist der Meinung, dass der Westen seine Reichweite erweitern und neue Partner in Asien, Afrika und Südamerika gewinnen sollte

Sonst noch Fragen?

Übrigens: Wer diese Regierung und deren Vertreter kennt, wird ganz sicher niemals „Partner“ dieser Bande:-))

%d Bloggern gefällt das: