Nato-Kriegsgipfel: Bundeswehr beteiligt sich mit zehntausenden Soldaten, Kampffluzeugen und Schiffen am Aufmarsch gegen Russland


Die direkten Nachkommen der Nazis sind wieder voll am Wirken.“Raum im Osten“, denken sie.

Linke Zeitung

von Johannes Sternhttp://www.wsws.org

Der zweitägige Nato-Gipfel in Madrid, der gestern zu Ende ging, stand ganz im Zeichen der Kriegsvorbereitungen der Militärallianz gegen die Atommächte Russland und China. Das neue Strategische Konzept der Nato bezeichnet Russland als „die größte und unmittelbarste Bedrohung für die Sicherheit der Verbündeten und für Frieden und Stabilität im euro-atlantischen Raum“. Man könne „die Russische Föderation nicht als unseren Partner betrachten“ und werde „Abschreckung und Verteidigung für alle Verbündeten deutlich stärken“.

Das erste Mal in der Geschichte der Nato nimmt die Allianz auch China ins Fadenkreuz. In der neu angenommenen Nato-Strategie ist u.a von „böswilligen hybriden und Cyberoperationen“, „Desinformation“ und „konfrontativer Rhetorik“ die Rede. Man plane deshalb auch in Bezug auf die „Volksrepublik China“ die „systemischen Herausforderungen für die euro-atlantische Sicherheit anzugehen und sicherzustellen, dass die NATO dauerhaft in der Lage bleibt, die Verteidigung und Sicherheit der Verbündeten zu garantieren.“

Der Zynismus ist atemberaubend. Tatsächlich…

Ursprünglichen Post anzeigen 949 weitere Wörter

Die Betrogenen


Der Jürgen zeigt Ihnen heute Mal das Lügengebilde der ungewählten Faschistendiktatur Europa. Sie alle sind selbst betroffen davon. Zeigen Sie Denen, was Hammer und Sichel bedeuten!

vakanz13blog

Ursprünglichen Post anzeigen 1.791 weitere Wörter

China über das Faschistenbündnis – NATO


China reagiert auf das neue strategische Konzept der NATO

Der chinesische Außenminister Zhao Lijian kommentierte unverblümt das neue strategische Konzept der NATO und forderte, dass das Bündnis aufhöre, China zu verleumden.

Das neue strategische Konzept der Nato, so der chinesische Diplomat, „ignoriert die Fakten, stellt Weiß gegenüber Schwarz bloß“, „verunglimpft Chinas Außenpolitik, macht unverantwortliche Aussagen über Chinas normale militärische Entwicklung und nationale Verteidigungspolitik“.

Die NATO steuere auf eine Konfrontation zu und demonstriere eine Mentalität des Kalten Krieges und ideologische Voreingenommenheit, sagte Lijian.

„China ist ernsthaft besorgt darüber und lehnt es entschieden ab“, sagte er.

Laut dem neuen Strategischen Konzept der Nordatlantischen Allianz, das am 29. Juni veröffentlicht wurde, widerspricht Chinas Politik den Interessen und Werten der NATO, während Russland die „größte Bedrohung“ für die Sicherheit des Blocks darstellt. Das Dokument stellt auch fest, dass die Absichten und Ziele Pekings zum Aufbau seines militärischen Potenzials unklar bleiben und die Sicherheit des Bündnisses bedrohen.

Die chinesische Regierung wiederum nannte die NATO die größte Herausforderung für Frieden und Stabilität auf dem Planeten.

„Die NATO ist eine systemische Herausforderung für den Weltfrieden und die Stabilität“, sagte Lijian.

Der Beamte warf der NATO vor, ihren Einfluss auf neue Regionen der Welt auszudehnen und überall militärische Konflikte zu schüren.

„Die Hände der NATO sind mit dem Blut der Völker der Welt befleckt“, betonte er.

Der Vertreter des chinesischen Außenministeriums betonte, dass China die von den Vereinigten Staaten angeführten Verbrechen der NATO, insbesondere den Bombenanschlag auf die chinesische Botschaft in Belgrad am 7. Mai 1999, niemals vergessen werde.

„Jetzt streckt die NATO ihre Tentakel in den asiatisch-pazifischen Raum aus und versucht vergeblich, ihre Mentalität des Kalten Krieges und ihre Blockkonfrontation zu exportieren“, betonte er.

Das neue Strategische Konzept des Bündnisses bis 2030 wurde auf dem Madrider Gipfel gebilligt. Es ist das Schlüsseldokument des Bündnisses, das die Werte und Ziele der Organisation darlegt und eine kollektive Einschätzung der Sicherheitslage liefert. 

Kommentar dazu von mir:

Bevor Sie also eine Antwort eines wehrfähigen, angegriffenen Landes auf die Atomwaffenarsenale in Ihrem Land bekommen, wäre es vielleicht empfehlenswert, diese Terroristen, Kinderficker, Rauschgiftdealer, Massen- und Völkermörder, gewissenlosen Diebe, ihre Propagandaeinrichtungen und -kopierer, vor ein Gericht oder zur Arbeit zu schicken. Bitte in Ketten. Die haben genug Schaden angerichtet, um ihnen einen lebenslangen Zwangsarbeitsplatz in Ketten zu garantieren. 

Endlich…


Endlich…

…müssen Tagestouristen in Venedig, Eintritt zahlen.

Mit den Einnahmen wird deren Müll, den sie aus Deutschland eingeschleppt haben, beseitigt.

Ich denke gerade an unsere Straßenränder, Berge in Südtirol und Österreich. Eine Müllhalde ohne Vergleich. Eigentlich erwarte ich auch nichts Anderes, als dass Müll aus Multimedia – Müllcontainern auf unseren Straßen landet. Schließlich liebt der zuckende, geistig minderbemittelte Inhalt dieser Müllpritschen, die Natur.

Ein Foto mit ausschließlich Naturmotiven zu schießen, gelingt hier schon lange nur unter größten Anstrengungen. Irgendeine verschwenderische Verpackung landet immer auf dem Bild. Wie im Stierkampf, reagieren die neuen Ochsen wahrscheinlich nur noch auf große Verpackungen. Der kaum zu findende Inhalt ist zweitrangig in diesen Kreisen.

%d Bloggern gefällt das: