Südtirol sucht Busfahrer


Jobangebot 050722

Ihr lieben Afghanen, Marokkaner, Osteuropäer, Syrer, Iraner, Sudaner und Malinesen, Afrikaner,

Südtirol wartet mit einem einzigartigen Jobangebot auf Sie. Busfahrer! Wer wollte das nicht schon gerne tun. Arbeit im Sitzen, völlig stressfrei, locker und gemütlich.

Der besondere Happen ist der außergewöhnliche Lohn, der nur von Saisonkräften unterboten wird. Sage und Schreibe, 1300.-€ für die Sechs-Tage-Woche bei täglich bis 15 Stunden Dienst. Das ist doch ein Schnäppchen! Schlagen Sie zu! Selbst den Führerschein müssen Sie nicht bezahlen, was sonst üblich ist bei uns. Den bekommen Sie gespendet. Sie müssen kein Geld mitbringen, um arbeiten zu dürfen!

Das Land hilft Ihnen auch, den Lohn direkt auf das Konto des Vermieters ihrer Wohnung zu überweisen. Bei den Runden durch das Land dürfen Sie und Ihre Fahrgäste direkt an den Essensausgabestellen der Caritas, Imbisse genießen. Falls Sie ein paar Cent übrig haben, dürfen Sie an den Essenständen auch handgefertigte Holzkreuzchen aus echter Südtiroler Zirbe erwerben. Sie wissen, die Not in der Ukraine ist jetzt besonders groß bei den Verbündeten.

Giro 050722


Giro 050722

Heute hat Joana frei. Also, liegt ein Giro an. Joana möchte nicht zu lange auf dem Moto sitzen bei den Temperaturen. Deshalb fuhren wir eine kleine Giro.

Ich habe die Runde so gewählt, dass wir mittags zurück sind.

Wir fuhren heute nach Laves und von dort den Cembrapass. Natürlich kommen wir in Cavalese raus und fahren über den Lavazze nach Hause. In Cavalese sind wir über den Marktplatz gefahren. Casino. Ich dachte, die haben kein Geld, jetzt, wo der Milakäse sich im Preis verdreifacht hat. Das Kilo kostet jetzt nicht unter zwanzig Euro. Mit den Energiekosten zusammen, heißt das, wir werden zukünftig mehr Gras fressen. Die Reichsteutschen Diebe und Besatzer der DDR haben auch gleich mal mein Rentenkonto verschwinden lassen. Offensichtlich braucht das Geld die Reichswehr an der Ostfront. Oder verhuren die das in der Karibik mit ein paar Kinderpopos?

Die Spritpreise variieren zwischen 1,97 und 2,24 Euro. Wie gesagt; bei einer kleinen Giro.

Die Kneipen sind leer. Die Geschäfte voller deutscher Touristen. Die Regale sind leer geräumt von denen. Und diese hirnlosen, großmäuligen Affen haben mal über die DDR gelästert und angeblich leere Regale gesehen. Vielleicht haben sie unser Verkaufspersonal bei dem gesehen, das sie selbst nie tun: richtig Putzen.

%d Bloggern gefällt das: