Gestern habe ich wieder ein Hotel besucht


Eins, der kleineren, preiswerten Hotels.

Ich durfte einen Dialog belauschen. Das war kurz vor der Ausgabe des Abendmenüs:

Deutsche Gästin: Bedienung; ich habe eine Laktoseallergie.

Bedienung: Ich sage das dem Koch.

Deutsche Gästin: Auf dem Menü steht Risotto. Den kann ich wegen der Laktoseallergie nicht essen.

Bedienung: Ich sage das dem Koch.

Deutsche Gästin: Ich möchte gern a la carte essen.

Bedienung: Wir haben kein a la carte.

Deutsche Gästin: Ihr Menü kann ich aber wegen Laktose nicht essen.

Bedienung: Der Koch sagt, das Menü ist laktosefrei.

Deutsche GästinIch möchte gern im Garten essen.

Bedienung: Im Garten haben wir leider keinen Service. Ich bin allein. Sie können gern ihr Essen mit nach Draußen nehmen.

Deutsche Gästin: Wo kann ich a la carte essen?

Bedienung: Im Ort gibt es ganz sicher ein Restaurant.

Deutsche Gästin: Was kostet mich das Menü hier?

Bedienung: Das Menü wird ihnen vom Veranstalter bezahlt.

Deutsche Gästin: Ja dann, essen wir hier.

Bedienung: Das vorgeschlagene Menü?

Deutsche Gästin: Ja.

Ein Kollege hat nach 45 Jahren Dienst im Service seinen Beruf endlich aufgegeben. „Ich kann Deutsch nicht mehr hören“, war sein Kommentar.

„Aber mein Sächsisch hörst du doch gern? Du lächelst immer, wenn ich spreche.“

„Ich meine das andere Deutsch.“

Autor: dersaisonkoch

Meisterkoch der DDR

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: