Fortsetzung Steinschlag im Suldnertal


Toni muss Monika allein lassen. Er wird in Schenna erwartet. Er möchte jetzt mit Reinald und Zofia die Kontostände klären. Die Bewegungen passen zu ganz bestimmten Gutschriften auf anderen Konten. Er stellt fest, die Miete für Karol und Slavo wurde von Reinald überwiesen. Damit ist auch der Kauf von den teuren Autos teilweise geklärt. Voraus gesetzt, die Autos wurden gekauft. Wie scheint, sind die Fahrzeuge überlassen. Es scheinen immer gleiche Beträge auf, die als Gutschrift zu einem Autohändler gehen. Damit wäre das die vollständige Entlastung der zwei Slowaken. Nur, was haben die Zwei als Gegenleistung zu bringen? Toni reimt sich einen Zusammenhang mit den Grünanlagen, die sonst von Franz aus Stilfs gepflegt werden. Jetzt wird ihm auch klar, warum Franz so zurückhaltend war. Er ist irgend wie ausgebremst worden. So erscheint das Toni. Entweder tun das die Zwei preiswerter oder regelmäßiger. Vielleicht muss er auch noch mal Franz fragen, ob er Genaueres weiß. Er wirkte ziemlich verschlossen.

Monika hat im Rahmen der Razzia ein Zimmer gefunden, das sich nicht in den Hotels befindet. Durch Beobachtung. Die Trainer haben Monika in das Zimmer geführt. Sie hat das Zimmer wie ein Dieb betreten. Mit einem Nachschlüssel. Den hat sie von der Vermieterin bekommen. Ihr kam die Nutzung des Zimmers etwas ungewöhnlich vor. Dieses Zimmer ist das Hauptlager des Stoffes.

„Da wird selbst eine Apotheke neidisch“, sagt die Vermieterin zu Monika bei dem Anblick.

„Soll ich die Carabinieri rufen?“

„Wir müssen das noch ein paar Tage beobachten“, antwortet Monika. Sie will die Hintermänner erwischen.

Toni ist noch einmal bei Karin in Schenna. Er möchte die Zimmer durchsuchen. Außerdem will er mit Karin über die Vermietung reden. Es kann immerhin passieren, dort wird genauer ermittelt.

Die Kontoauskünfte legen aber auch eine Beziehung offen, deren Erforschung, Toni wegen Verona unterbrechen musste.

Der Ziegelbau hat offen und mitunter auch indirekt, Sponsoring geleistet. Toni will erkunden, ob von dem offiziell als Sponsoring angegebenem Beträgen, auch Geld zurück geflossen ist. Auf ein Auslandskonto von Norbert und Sara. Und genau da, hat Toni eine Spur erkannt.

Autor: dersaisonkoch

Meisterkoch der DDR

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: