Eine ganz unbedeutende Rede an die noch Lebenden


Vera Sharav

von TKP.at

Am 20. August 1947 endete der Nürnberger Ärzteprozess unter anderem gegen 20 KZ-Ärzte. Am Samstag jährte sich der Tag zum 75. Mal. Die deutsche Zivilgesellschaft rief zur Gedenkveranstaltung auf. Der Anlass ist logisch: Gegen die Ethik des Nürnberger Kodex, der am Tag vor dem Ende des Ärzteprozesses formuliert wurde, wird massiv verstoßen.

Der Holocaust dient als archetypisches Symbol für das unermesslich Böse

  • Moralische Normen und menschliche Werte wurden systematisch ausgelöscht.
  • Das Nazi-System zerstörte das soziale Gewissen.
  • Millionen von Menschen wurden als Sklavenarbeiter zu Tode geschuftet.
  • Andere wurden missbraucht

als menschliche Versuchskaninchen missbraucht.

Die wahre Viruserkrankung, die Nazideutschland infizierte, ist die Eugenik – die elitäre Ideologie, die allen Völkermorden zugrunde liegt.

  • Eugenik ist in einen Mantel der Pseudowissenschaft gehüllt.
  • Sie wurde vom akademischen und medizinischen Establishment sowie von der Justiz übernommen – in Deutschland und in den Vereinigten Staaten.
  • Eugeniker rechtfertigen soziale und wirtschaftliche Ungleichheit.

Sie legitimieren Diskriminierung, Apartheid, Sterilisation, Euthanasie und Völkermord. Die Nazis nannten es „ethnische Säuberung“ – zum Schutz des Genpools.

Die Medizin wurde von ihrem Heilungsauftrag entfremdet und zu einer Waffe gemacht.

Durch die Ausrufung des Ausnahmezustands – 1933 und 2020 – wurden die verfassungsmäßig geschützte persönliche Freiheit, die gesetzlichen Rechte und die Bürgerrechte außer Kraft gesetzt. Repressive, diskriminierende Verordnungen folgten.

Waren es 1933 vor allem Juden, die diskriminiert wurden, so sind es heute Menschen, die sich weigern, sich mit experimentellen, gentechnisch veränderten Impfstoffen impfen zu lassen. Damals wie heute wurden staatliche Diktate geschaffen, um Teile der Bevölkerung zu eliminieren.

Im Jahr 2020 verbot die Regierung den Krankenhäusern, ältere Menschen in Pflegeheimen zu behandeln. Das Ergebnis war ein Massenmord.

Dies ist die Neue Eugenik.

Sie wird von den mächtigsten globalen Milliardär-Technokraten, die sich in Davos versammeln, befürwortet: Big Tech, Big Pharma, die Finanzoligarchen, Akademiker, Regierungsvertreter und der militärisch-industrielle Komplex. Diese Größenwahnsinnigen haben den Weg für einen weiteren Holocaust geebnet.

Diesmal ist die Bedrohung durch den Völkermord von globalem Ausmaß.

Statt Zyklon B-Gas sind die Massenvernichtungswaffen diesmal gentechnisch hergestellte injizierbare Biowaffen, die sich als Impfstoffe tarnen.

Diesmal wird es keine Retter geben. Wenn wir uns nicht alle wehren, Nie Wieder ist JETZT.


Vera Sharav
Holocaust-Überlebende
Öffentliche Fürsprecherin für Menschenrechte
Gründerin und Präsidentin der Alliance for Human Research Protection (AHRP)

Ich habe den Text nur stellenweise übernommen und bitte Sie, den kompletten Text zu lesen. Vielleicht hören Sie dieses Mal auf Ältere und damit erfahrene Menschen.

Autor: dersaisonkoch

Meisterkoch der DDR

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: