Offensichtlich liest der Nobelpreisträger Parisi mein Blog


„Der Nobelpreisträger für Physik, George Parisi, beteiligte sich aktiv an der Einsparung von Gas angesichts seiner Verknappung vor dem Hintergrund der von Europa verhängten antirussischen Sanktionen. Er erklärte, dass es möglich sei, die von den Italienern so geliebte Pasta mit einer sehr geringen Menge an kostbarem blauem Brennstoff zuzubereiten.

Damit die Nudeln die Familienkasse nicht auf den Kopf stellen, empfiehlt der Physiker, sie erst gar zu kochen, sondern nach zwei Minuten kochendem Wasser das Gas abzustellen. Außerdem wird das Gericht aufgrund der verbleibenden Temperatur gegart.“

https://www.kp.ru/daily/27441/4643363/?from=twall

„Chemie ist das, was pufft und stinkt; Physik ist das, was nie gelingt“

Autor: dersaisonkoch

Meisterkoch der DDR

6 Kommentare zu „Offensichtlich liest der Nobelpreisträger Parisi mein Blog“

    1. Zwischendurch hat sich der Gedanke in Westdeutschen Haushalten fest gesetzt:-)) Schon damals wollte man die horrenden Mietkosten damit etwas einsparen. Gefroren haben die Bewohner Westdeutscher Arbeiterhaushalte schon immer.

      Gefällt mir

  1. Würden wir uns verhalten wie die 3 berühmten Affen nichts sehen, nicht hören und nichts sagen hätten wir sicher momentan weniger Probleme. Als im Jahr 2014 Russland die Halbinsel Krim annektierte, war dies für den Rest der Welt kein Anlass für ernsthafte Reaktionen. Genauso wie jeder Protest ausblieb, nachdem im Frühjahr 1938 Hitler-Deutschland den Anschluss Österreichs vollzog. Wozu das Zuschauen, die irrige Meinung, ein Diktator würde sich irgendwann beruhigen, wenn man ihn freie Bahn ließe, geführt hat, wissen wir. Erst als Deutschland Polen angriff und sich mit Russland die Beute teilten erklärte England und Frankreich Deutschland den Krieg während Russland Deutschland wirtschaftlich zur Seite stand.

    Gefällt 2 Personen

    1. Die Krim wurde nicht annektiert. Eigentlich liegt das an der Sowjetischen Gebietsreform, dass wir heute eine Ukraine sehen, die bestenfalls vorher ein Binnenland rund um Kiew war. Der umliegende „Rest“ war schon immer Russland/Sowjetunion. Auf und an der Krim, war z.b. die Sowjetische Schwarzmeerflotte stationiert; vorher die Zaristische-. Der Rest ist billigster Geschichtsrevisionismus übelster Machart. Annektiert hatten die Krim zwischendurch, Venedig, Osmanen, Deutsche, Polen – Litauen. Das ist nur ein Auszug.

      Gefällt mir

  2. Ich wollte gern noch einen Witz anfügen, den wir heute vielleicht verstehen:
    Als ich die Pasta mit dieser Methode bereits vor zwanzig Jahren hier und in unseren Nachbarländern der Alpenregion kochte, wurde ich nicht nur lauthals ausgelacht, sondern sogar aus der Küche geekelt (dafür gibt es einen englischen Begriff, der nicht annähernd das aussagt, was dieser Vorgang wirklich bedeutet:-)) Gleichzeitig zu der Methode wurde uns aber regelmäßig die Lüftung abgestellt. Das habe ich bereits in „Der Saisonkoch – Wintersaison – Erster Monat“ beschrieben.
    Unsereins hat dafür ein Sächsisches Sprichwort:
    Wir bauen auf und reißen nieder, Arbeit gibt es immer wieder. Das „Arbeit“ lässt sich heutzutage auch noch mit „Arbeiter“ ersetzen:-))

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: