Immer die gleichen Faschisten


Deutschland, Frankreich und Großbritannien scheinen sich von Versuchen zurückzuziehen, das Atomabkommen zu verlängern, um das iranische Atomprogramm im Austausch gegen die Aufhebung der Sanktionen zu begrenzen. Es besteht auch kein ernsthafter Wunsch der Vereinigten Staaten, den JCPOA zu erneuern. Heute haben Berlin, Paris und London dem Iran vorgeworfen, das internationale Nuklearabkommen JCPOA angeblich zu gefährden.

Annanews

Da die Verhandlungen zur Verlängerung des Abkommens kurz vor dem Erfolg standen, brachte der Iran erneut einige Fragen im Zusammenhang mit dem Atomwaffensperrvertrag in die Diskussion ein, sagten die drei Staaten in einer gemeinsamen Erklärung.

„Die letztgenannte Forderung weckt ernsthafte Zweifel an den Absichten und dem Engagement des Iran für ein erfolgreiches Ergebnis“, sagen Berlin, Paris und London.

Die Haltung des Iran verstoße gegen seine rechtlichen Verpflichtungen und bedrohe die Aussichten auf eine Wiederaufnahme des Atomabkommens, fügen sie hinzu. Gleichzeitig behaupten die Länder selbst, dass sie „in gutem Glauben“ mit den Vereinigten Staaten, dem Iran und anderen Teilnehmern verhandelt haben, um den Aktionsplan „vollständig umzusetzen“.

Die europäischen Staaten sagten, sie seien in den Verhandlungen „an die Grenzen unserer Flexibilität“ gegangen, aber leider habe der Iran „entschieden, diese entscheidende diplomatische Gelegenheit nicht zu nutzen“. Der Iran müsse „umfassend und unverzüglich“ nach Treu und Glauben mit der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) zusammenarbeiten, fügt die Eurotroika hinzu.

In der aktuellen Situation haben Deutschland, Frankreich und Großbritannien Konsultationen mit „ihren internationalen Partnern“ darüber angekündigt, „wie man am besten mit der anhaltenden nuklearen Eskalation und der mangelnden Bereitschaft des Iran zur Zusammenarbeit“ mit der Internationalen Atomenergiebehörde umgehen soll.

Erinnern Sie sich daran, dass der Iran Garantien verlangte, dass das Abkommen zu keinem Zeitpunkt wieder gekündigt würde, wie es insbesondere 2018 geschah, als Trump auf Vorschlag Israels das Abkommen einseitig zerstörte und alle Sanktionen gegen den Iran zurückgab. Im Westen sorgte die Forderung nach Garantien natürlich für Sodbrennen und Unzufriedenheit.

Darüber hinaus könnten die verdeckten diplomatischen Bemühungen von Tel Aviv hinter den Erklärungen europäischer Länder stehen, da der jüdische Staat am Vortag erklärte, er wolle die Wiederaufnahme des JCPOA und die Befreiung des Iran von Sanktionen nicht. Tatsächlich gibt Israel, das selbst über Atomwaffen verfügt, über die keine Rechenschaft abgelegt wurde und die der IAEO nicht Rechenschaft schuldig sind, zu, dass es einfach die Behauptungen Europas und der Vereinigten Staaten sowie antiiranische Sanktionen nutzt, um seinen wichtigsten geopolitischen Gegner zu unterdrücken.

Wenn Sie jetzt noch Zweifel haben, kann ganz sicher kein Urlaub am Meer helfen. Es sei denn, Sie planen damit Ihren letzten Urlaub.

Autor: dersaisonkoch

Meisterkoch der DDR

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: