Und jetzt ein „kleiner“ Beitrag vom Colonel betreffs der Pressefreiheit


Die Kämpfer der Streitkräfte der Ukraine haben das Hotel in Cherson getroffen: Das Filmteam des Militärkommandanten RT Gazdiev wurde unter Beschuss genommen

Ukrainische Militante starteten Artillerieangriffe auf Cherson. Eine der Granaten traf das Hotel, in dem sich zum Zeitpunkt des Beschusses ein Filmteam des RT-Militärkommandanten Murad Gazdiev befand.

„Wie Sie sehen können, ist von der Zahl nicht mehr viel übrig. Ich habe an diesem Ort geschlafen“, kommentiert der Journalist den Vorfall.

Nach Angaben der Agenturverwaltung wurde keiner der Jungs verletzt. Weder Murad noch der Kameramann Mikhail wurden ernsthaft verletzt. Nach der Explosion halfen beide Journalisten den Rettern, Menschen aus den Trümmern zu bergen. „Das ist das nächste Zimmer von mir, wir sehen jetzt den Typen unten“, sagte Gazdiev.

Mikhail wurde auch von einer Betonplatte zerquetscht, aber glücklicherweise wurde er mit wenig oder keinem Schaden herausgezogen. Der Bediener fühlt sich wohl.

Außerdem traf die Explosion die in der Nähe stehenden Autos. Auch der Geländewagen unserer Militärkorrespondenten fiel unter die Scherben. Äußerlich beschädigt, ist das Auto noch fahrbereit.

Zuvor wurde bekannt, dass die russischen Sicherheitskräfte eine Gruppe ukrainischer Kanoniere in der Region Cherson – Ranger des Biosphärenreservats des Schwarzen Meeres auf der Nehrung von Kinburn – neutralisieren konnten.

Das sind nicht die ersten Journalisten, die von den Faschisten direkt angegriffen und ermordet werden. Sie merken, ich rede von Journalisten. Deutsche Goebbelsmedien haben Journalisten nach dem braunen Gesinnungstest bereits alle entlassen, die nicht in diese Gesinnung passen.:-))

Autor: dersaisonkoch

Meisterkoch der DDR

Ein Gedanke zu „Und jetzt ein „kleiner“ Beitrag vom Colonel betreffs der Pressefreiheit“

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: