Tagespolitik im Eulenspiegel


Wie üblich, hat sich die Spionageabteilung des Reiches wieder blamiert. Man fliegt wegen Einmischung in die Inneren Angelegenheiten aus Nicaragua raus. Die Großschnauzen aus dem Reich können es einfach nicht lassen. Auf den Fotos wird Euch auffallen, wie braun gebrannt die Hure ist. Offensichtlich arbeitet die im Strandcafe mehr als im Büro. Den Augen nach zu urteilen, verzehrt man oft Gespritzten. Gratulation an Genossen Ortega für den Platzverweis.

Die Krimbrücke hatte einen leichten Explosionsschaden ab bekommen. Mal sehen, wer darüber lacht.

Ich hatte es bereits angesprochen. Die Russen dürfen ihr Eigentum nicht untersuchen. Im Grunde müssen wir dann nicht länger suchen. Das ist ein Eingeständnis. Das Angebot, die Leitung bauen zu wollen, würde ich erst im Frühjahr machen. Die Faschisten müssen erst mal bissl frieren. Vielleicht bekommen sie dabei einen Logenplatz an der nächsten Straßenlaterne.

Unsere Iranischen Freunde geben die Todesursache der Frau Amini bekannt. In den Goebbelsmedien wird das sicher nicht reflektiert .

Und jetzt zeigen wir mal den Unterschied zwischen einem in Faschistendiktaturen gehassten sozialistischen „Diktator“ und den Faschistendiktaturen

Und jetzt die Aussage eines Erzfaschisten, der in eine „Rote“ Partei eingemuggelt wurde. Ein klassisches Uboot.

Und hier das Ergebnis, was diesem strotzdummen Faschisten einen steifen Braunen beschert

Dementsprechend hat Herr Lawrow reagiert und das steife Braune darf in seinem Bunker Platz nehmen. Ist Ihnen schon aufgefallen, wie dieses Gesindel plötzlich die Liebe zu Weltreisen neu entdeckt?

Aller Aussicht nach, dürfte mit der Einnahme der Ukraine natürlich der nächste Nachbar wieder ein Faschist sein. In dem Sinne, bereiten Sie sich ganz ruhig auf die Ankunft der Roten Armee vor. Und liebe Damen: Was ist besser als die Befruchtung durch einen Helden in Form eines Befreiers? Braune, großmäulige Waschlappen haben Sie doch schon zur Genüge in Ihrer Umgebung.

Autor: dersaisonkoch

Meisterkoch der DDR

2 Kommentare zu „Tagespolitik im Eulenspiegel“

  1. Liebe Rotarmisten,ihr könnt ruhig bei euren Müttern, Kinder oder Familien bleiben und braucht nicht uns zu entnazifieren,einen Regierungswechsel und ganz Westeuropa in ein zweites Ukraineschlachtfeld zu verwandeln. Wir wählen unsere Regierung einfach ab, wie derzeit in Italien, und bringen die ultrarechtsnationalistische Meloni, eine erklärte EU und Europagegnering und Berlusconi und Salvini glühende Putinverehrer an die Macht. Ich schlage vor dass unsere Regierungsvertreter in einem Ring auf Leben oder Tod ihre Ideologien und Machtansprüche austragen sollen, anstatt das niedrige Volk an die Schlachtbank zu führen. Ich wette wir haben sofort Frieden für immer.

    Gefällt 1 Person

    1. Der aufmerksame Leser und Kenner von Meldungen und Nachrichten weiß, eine „Rechtsregierung“ oder gar eine Faschistendiktatur, würde im Leben, niemals Abstand von Völkermord, Raub und Menschenhandel nehmen. Angebliche Freundschaften und Treffen werden in diesen Kreisen PR genannt. Ich habe Dir diesbezüglich schon einen Link von Genossen Dimitroff reingelegt. Also, immer noch nicht gelesen:-)) Lieber @riccio. lese das:-))

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: