Ich bin etwas überrascht von den Genossen der DKP – nicht negativ, sondern positiv


Mit dem Genossen Köbele hat sich die Partei von ihrem leicht verräterischen Kurs hin zu einer Arbeiterpartei entwickelt. Wollen wir hoffen, dass das so bleibt. Eine KP benötigt unbedingt eine eigene innere Schutzgruppe, die von den Besten der Partei geführt und betreut wird. Wir DDR Bürger würden die Gruppe als ABI bezeichnen. Arbeiter – und Bauerninspektion. Und genau diese ABI muss das höchste Organ mit den meisten Befugnissen sein. Genau das Unterlassen dieser Einrichtung hat eine Partei: Die Linke ruiniert. Dort haben jetzt die Gestapoagenten, auch deren verbündeten Strukturen bei den Zionisten etc., das Sagen. Der Kern einer Arbeiterpartei muss geschützt, sauber und stabil sein. Wie ein gutes Computersystem. Jeder kennt die Angriffsziele der Klassengegner. Der Blick gen USA, Kanada, EU und Südamerika reicht dafür völlig. Dort werden täglich tausende Kader von Arbeiter- und Bauernparteien umgelegt. Untergrund nennt sich das in Faschistendiktaturen. Und wo leben wir? Für die Agitation ist die Partei mit sämtlichen Mitgliedern verantwortlich. Je breiter gestreut, desto schwerer lässt sich das bekämpfen. Langsam bewegen wir uns übrigens um hundert Jahre zurück. Unsere Ausbeuter wollen das so und können das auch nicht anders. Also, gehen wir mit und drucken wieder Flugblätter. Langsam wird es Zeit, sich ein Huawei Betriebssystem zu zulegen. Das kommt von echten Genossen:-))

Autor: dersaisonkoch

Meisterkoch der DDR

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: