Giro 220123


Langsam fühle ich mich gesünder. Es wird wärmer. Der Wind kam heute auch aus dem Südosten. Damit ist die Kälte aus dem Norden, erst mal Vergangenheit. Zumindest im Unterland. Motofahrer habe ich heute reichlich getroffen. Die Straßen sind trocken, kiesfrei und wie geleckt. Man könnte eigentlich schon fast wieder Sportfahren. Die Temperaturen verhindern das. Zumindest bei harten Reifenmischungen, die ich nicht fahre. Außerdem fahre ich Vorne 2.1 und Hinten 2.4. Bei dem Wetter ist in meinen Adern höherer Druck als im Reifen. Heute Abend schreibe ich noch den Krimi fertig. Ich bin frisch:-))

Oben, das ist St.Pauls und Unten, das ist der Kalterer See. Der ist noch zugefroren. Teilweise.

Die Einheimischen sehen, wo ich lang geeiert bin. Über Pfatten. Alles staubfrei, kein Eis, kein Streugut, keine Feuchtigkeit. Reichlich Wanderer. Wenig Radfahrer. Es könnte sein, die brechen sich gerade die Beine beim Skifahren. Abwechslung muss sein.

Übrigens: Das Wetter auf den Fotos täuscht etwas. Schräg fotografiert, könnte man denken, es ist bewölkt. Das sind Schleier. Keine Wolken. Die Sonne scheint also hinter einer Gardine.

Autor: dersaisonkoch

Meisterkoch der DDR

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: