Ein deutsches Kriegsverbrechen: „Die Mühlviertler Hasenjagd“


Und heute behandeln wir mal die Leute, die von Nichts gewusst haben. Fällt Ihnen etwas auf? Wir könnten jetzt mit Mutter Courage von Brecht antworten. Lesen Sie das lieber. In Westtheatern wird daraus Theater gemacht.

Sascha's Welt

Mauthausen FluchtopferKZ Mauthausen: In der Nacht zum 2. Februar 1945 unternahmen etwa 500 sogenannte „K“-Häftlinge des Blocks 20 einen Ausbruchsversuch. Als „K“-Häftlinge wurden ab Frühjahr 1945 aufgrund des „Kugel-Erlasses“ zwischen 2.000 und 5.000 Personen nach Mauthausen deportiert. Es waren dies vor allem kriegsgefangene sowjetische Offiziere, die Fluchtversuche unternommen hatten, sowie Zwangsarbeiter, die der Sabotage oder politischen Betätigung bezichtigt worden waren. Diese Häftlinge sollten in Mauthausen ermordet werden.

Ursprünglichen Post anzeigen 1.516 weitere Wörter

Ein ehrlicher Standpunkt…


Genosse Sascha gibt Ihnen heute etwas Sonntagsliteratur. Für Ihr Image. Ich habe fleißig mit kommentiert. Ergänzend. Vielleicht etwas kontrovers…. Kommunistisch eben. Der Genosse Edel war bei uns Schulliteratur. Etwas schwierig für die jungen Jahre. Aber, wir haben noch gelesen. Nicht nur Werbebotschaften.

Sascha's Welt

EdelSag mir wo du stehst, heißt es in einem bekannten Lied. Und so schrieb Peter Edel, der jüdische Zeichner, Kommunist und Journalist, von sich und über diejenigen, die sich „neuerlich als Besser- und Bescheidwisser hervortun“, die es immer schon gewußt haben wollen. Es ist, als betätigten sie irgendwelche Schaltknöpfe: Licht aus, Licht an! Es gab sie zu allen Zeiten: Man nennt sie Opportunisten! Heute so, und morgen genau andersherum…

…das hohe Maß, das er anlegte, es schien zuweilen verwechselt zu werden mit eigener Anmaßung. Ihn machte es unduldsam, wenn er zorngereizt feststellen mußte, daß etliche, die gleichsam ein proletarisches Adelsschild vor sich her trugen und scharf und glatt und immer prompt richtig zu argumentieren wußten, eines Tages sang- und klanglos auf und davon gingen, plötzlich linientreulos, sich anbiederten bei den noch gestern Befehdeten, welche bereits – gar nicht mehr geheim – mit jener Kumpanei paktierten, deren «Treue das…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.377 weitere Wörter

Stalin über den Aufstieg der faschistischen Staaten


Der Genosse Karsten zeigt Ihnen heute mal als Vergleich, denn Stand der dreißiger Jahre. Wenn Ihnen das Gemeinsamkeiten auffallen, ist das sicher kein Irrtum. Sie werden von den gleichen Diktatoren regiert.

maoistdazibao

J.W. Stalin analysiert den Übergang von der ersten zur zweiten Etappe der allgemeinen Krise des Kapitalismus, indem er die ökonomischen und politischen Krisen der kapitalistischen Ländern in den 1930er Jahren, also die Krise des Weltkapitalismus und die Außenpolitik der sozialistischen Sowjetunion, einer genauen Untersuchung unterzieht. So werden auch die polit-ökonomischen Ursachen des Sieges des Faschismus in einigen kapitalistischen Ländern, darunter besonders in Nazi-Deutschland, untersucht.

J.W. Stalin:

RECHENSCHAFTSBERICHT AN DEN XVII. PARTEITAG ÜBER DIE ARBEIT DES ZK DER KPdSU(B)

26. Januar 1934

I
DIE FORTDAUERNDE KRISE DES WELTKAPITALISMUS UND DIE AUSSENPOLITISCHE LAGE DER SOWJETUNION

Genossen! Seit dem XVI. Parteitag sind über drei Jahre vergangen. Das ist keine sehr lange Periode. Aber sie ist inhaltsreicher als irgendeine andere. Ich glaube, dass keine einzige Periode des letzten Jahrzehnts so reich an Ereignissen war wie diese Periode.

Auf wirtschaftlichem Gebiet waren dies Jahre der fortdauernden Weltwirtschaftskrise. Die Krise erfasste nicht nur die Industrie, sondern…

Ursprünglichen Post anzeigen 6.211 weitere Wörter

Die Psychologie des Antikommunismus


Antikommunismus ist Faschismus. Warum? Lesen wir die kurze Zusammenfassung von Genossen Sascha. Gelegentlich wird Kommunismus als Religion bezeichnet. Und selbst mit dieser Argumentation, bricht das Faschistenregime eindeutig die eigenen Gesetze. Die Religionsfreiheit.

Sascha's Welt

Antikomm=FaschismOft sind wir ehemaligen DDR-Bürger und andere fortschrittlich denkende Menschen erstaunt darüber, wie leicht in der BRD die Menschen negativ feindlich gegenüber dem Sozialismus beeinflußbar sind, und wie sehr sie vom Antikommunismus und vom Haß auf die DDR und auf den Sozialismus geprägt sind. Zuweilen ist das sogar feststellbar bei Menschen, die die DDR noch erlebt haben und auf die andere Seite der Barrikade übergewechselt sind. Letzteres ist jedoch nicht nur auf eine opportunistische Lebenseinstellung, sondern auch darauf zurückzuführen, wie die herrschende Klasse der BRD seit 1990 mit dem Delegitimierungsauftrag des damaligen Kanzlers Kohl, an die Geschichte des vom BRD-Imperialismus feindlich okkupierten ersten sozialistischen Arbeiter-und-Bauern-Staates heranging: Lüge, Verleumdung, Schwarzmalerei und Fälschung der Geschichte gehören selbstverständlich zum Arsenal der Antikommunisten in der BRD. Das betrifft heute übrigens auch die Kriegstreiber, die Selenski-Versteher, die Ukro-Nazismus-Verharmloser und die Rußlandhasser!

Ursprünglichen Post anzeigen 1.272 weitere Wörter

Sie kennen die Kurilen? Das ist das Gebiet, das Japanische Faschisten


…gegen die Sowjetunion verloren haben. Zum Glück wollten die Russen nicht mehr. Die befreundeten USFaschisten – Japans, haben für den Fall mit reichlich Atom vorgesorgt. Sozusagen, ein Völkermord unter faschistischen Freunden. Anders kann man in diesen Kreisen seine Freundschaft und Verbundenheit nicht ausdrücken. Ich will jetzt nicht spekulieren. Aber Hiroshima und Nakasaki haben offensichtlich großen Einfluss auf Gehirnkapazitäten. Ich denke dabei an die schönen Blitzgeräte von Will Smith und Tommy Lee Jones in Man in Black. Ohne jetzt zu spekulieren, gehe ich davon aus, die wurden auch massiv im Reichstag verwendet. Offensichtlich zu intensiv.

Zu den Kurilen wird es keine Konsultationen geben

Das russische Außenministerium hat Japan mitgeteilt, dass es keine Konsultationen mit ihm über die Fischerei in den Südkurilen führen wird.
Der Grund liegt auf der Hand – die antirussische Haltung Japans. Aus den gleichen Gründen wurden alle Konsultationen über den Status der Südkurilen, gemeinsame wirtschaftliche Aktivitäten in den Kurilen und sogar über die Möglichkeit für die Japaner, die Gräber ihrer Verwandten in den Kurilen zu besuchen, eingestellt.
Natürlich ist auch jede Diskussion über einen Friedensvertrag zwischen Russland und Japan aufgrund der Gebietsansprüche Japans gegen Russland, auf die Japan nicht verzichtet und nicht verzichten wird, aussichtslos.

Da es keine Voraussetzungen für eine Änderung der Position Japans gibt, ist es natürlich, dass Russland keinen Grund hat, irgendetwas im Zusammenhang mit den Kurilen mit Japan zu diskutieren, zumal Japan sich eindeutig als US-Satellit manifestiert, der für einen Krieg gegen Russland freundlich eingesetzt wird China . Japan verbirgt unter den gegenwärtigen Bedingungen nicht seine Absichten, sich weiter gegen China und Nordkorea zu militarisieren (und dies wird in Zukunft zusätzliche Bedrohungen für die Russische Föderation schaffen), sodass es in der gegenwärtigen Realität mit Japan nichts zu besprechen gibt.

Die Japaner verpassten offensichtlich die Momente, in denen es möglich war, um 2 Inseln der Südkurilen zu handeln.

Was bekommen wir bewiesen? Mit jedem Völkermord verliert das Faschistenregime zunehmend mehr. Das ist deren Abschiedsgesang. Verbrannte Erde nannte das so ein Vertreter. In der Ukraine wird uns das anschaulich präsentiert. Und nicht nur da. Jeder kennt Libyen, Syrien, Afghanistan, Irak usw. aus der neueren Zeit. In der Vergangenheit wurde das gern an Indianern, an Koreanern und an Vietnamesen praktiziert. Ich rede noch nicht vom Jemen, Somalia und Sudan; oder gar von Kenia. Faschisten sind offensichtlich auch Kaminliebhaber. Sie mögen leere Brieftaschen und leuchtende Lampenschirme aus Menschenhaut. Ohne diese Utensilien bekommen die keinen hoch beim Kinder befruchten. Erwachsene Frauen würden diesem Abschaum das Gemächt mit dem Küchenmesser entfernen.

Nach ihrem letzten Engagement, gehen wir davon aus, bei den Faschisten höchstens noch zwei Dörfer um die Hauptstadt vorzufinden. Den Rest haben diese geistlosen Trottel verloren. Die Reichsfaschisten betteln heute noch um die geklauten Ostgebiete. Damit wird sich zukünftig auch die Frage der DDR klären.

Der Krieg um die Ukraine in der Berichterstattung der DVRK


Der Karsten hat Ihnen das geliefert

maoistdazibao

Stellungnahme der stellvertretenden Abteilungsleiterin des ZK der PdAK

Stellungnahme der stellvertretenden Abteilungsleiterin des ZK der Partei der Arbeit Koreas, Kim Yo Jong:

   Die Umtriebe der USA, die den ganzen europäischen Kontinent in die ernsthafte Kriegsgefahr getrieben und große und kleine Besorgnisse erregt haben, überschreiten nun die Gefahrengrenze.
   Bereits setzten die USA in der Ukraine viele Kriegsrüstungen ein und leisteten zum Fortdauern des unstabilen Weltereignisses einen besonderen Beitrag. Jüngst haben die USA offiziell bekanntgemacht, dass sie sogar ihre Hauptpanzer liefern werden, und verdeutlichten damit ihren Standpunkt für die Auseinandersetzung mit Russland.
   Das zeugt von der bösen Absicht der USA, durch die Erweiterung des Stellvertreterkrieges zur Ruinierung Russlands ihre Oberherrschaft zu verwirklichen.
    Ohne die USA wäre heute die Welt noch heller, sicherer und friedlicher geworden.
   Die USA sind der Hauptverantwortliche für die ernste Gefährdung und Herausforderung gegen die strategische Sicherheit Russlands und die heutige Verschlechterung der regionalen…

Ursprünglichen Post anzeigen 223 weitere Wörter

Ein sehr kleiner Kommentar von Oberst Cassad


Koranverbrennung in Dänemark

Wir dürfen auch davon ausgehen, die Türkei wird die NATO verlassen. Fast, wie die DDR. Fehlt nur noch, die stinkenden, kriminellen Westbesatzer aus den Ämtern und Kassenhäuschen zu schmeißen. Denken Sie bitte an das Völkerschlachtdenkmal in Leipzig.

Der Krieg in der Ukraine und das Völkerrecht. Interview mit dem Präsidenten der Weltunion der Freidenker Klaus Hartmann


Bei Sascha geht es noch einmal um Völkerrecht und Russland. Die EU-Kasper sollten sich genau ansehen, wo deren Tun endet.

Sascha's Welt

VölkerrechtDer Krieg in der Ukraine hat erneut die Diskussionen um das Völkerrecht angefacht. Bekanntlich hat kein Staat der Welt so oft das Völkerrecht mißachtet und gebrochen wie die USA. Nun beschuldigen ausgerechnet die USA und mit ihr der „kollektive Westen“ Rußland, das Völkerrecht gebrochen zu haben. Immer wieder verbreiten westliche Massenmedien die Lüge vom „völkerrechtswidrigen Überfall“ Rußlands auf die Ukraine. Der Präsident der Freidenker-Weltunion Klaus Hartmann erklärt im RT-Interview die Position der deutschen Friedensbewegung zum Ukrainekrieg. Warum haben sich so viele Aktivisten dem Narrativ eines „völkerrechtswidrigen“ russischen Angriffskriegs angeschlossen? Gibt es Übernahmetendenzen der Klimaaktivisten und anderer Bewegungen? Das Interview mit dem Präsidenten der Weltunion der Freidenker, Klaus Hartmann, führte Felicitas Rabe. Dieser Beitrag wurde am 18. Dezember 2022 veröffentlicht

Ursprünglichen Post anzeigen 3.290 weitere Wörter

Paul Müller: Der Tod kommt nach der Spritze


Das ist jetzt für Jene, die sich von Nazis und Kriegsverbrechern, im guten Glauben impfen ließen. In dem Zusammenhang möchte ich gern an Contergan erinnern. Und ehrlich gesagt: in China oder im Iran, hätten die Verantwortlichen tatsächlich gehangen, statt unter anderem Namen weiter zu morden.

Sascha's Welt

Arm abHier ist ein Tatsachenbericht aus dem Jahre 1965, wie ein deutscher Pharmakonzern in trauter Gemeinsamkeit mit Ärzten in verbrecherischer Weise an gesunden Menschen und ohne deren Wissen (!) lebensgefährliche Experimente durchführt. Die Opfer dieser Versuche blieben verkrüppelt zurück – und der Konzern machte auf Kosten der anschließend verstorbenen oder schwerst geschädigten Menschen riesige Profite. Nein, das Medikament wurde nicht abgesetzt und vom Markt genommen. Im Gegenteil, es wurde (angeblich) verbessert und unter einem neuen Namen weiterhin verkauft. Die Geschädigten erhielten trotz nachgewiesener Schäden keinerlei Unterstützung durch die Verursacher, nicht einmal einen Schadenersatz. Solche verbrecherischen Versuche sind nur dort möglich, wo ein kapitalistisches Unternehmen mit dem Verkauf solcher „Medikamente“ Profite machen kann. Keiner dieser Verbrecher und Massenmörder wurde jemals zur Rechenschaft gezogen. Das erinnert an die Versuche der Nazis in Auschwitz und später in der BRD. Kommt Ihnen das irgendwie bekannt vor?

Ursprünglichen Post anzeigen 1.015 weitere Wörter

%d Bloggern gefällt das: