Ihr kennt doch Alle noch den aufgeblähten Krach um Golden Reis


Vor allem, meine Kochkollegen.

Der Larry Romanoff erklärt Euch mal den „Syngenta“-Reis:

https://www.moonofshanghai.com/2020/09/tufts-universitys-fraudulent-china.html

Das US-Landwirtschaftsministerium und das US-Militär nutzten die Tufts University als Instrument unter dem Vorwand, unschuldige Forschung zur Lebensmittelgesundheit durchzuführen, um ein illegales, beklagenswertes und betrügerisches Experiment mit biologischen Waffen an ahnungslosen chinesischen Kindern durchzuführen. Dies ist ein Teil dieser Geschichte.

Viele Gruppen haben mit Gen-Splicing-Technologie experimentiert, indem sie nicht verwandte DNA in verschiedene Samen einfügten. In einem Fall in Kanada entdeckte eine Regierungsbehörde im Blut von Fischen, die in arktischen Gewässern leben, ein „Frostschutz“-Gen, das es ihnen ermöglicht, in Gewässern mit Minustemperaturen zu überleben. Die Wissenschaftler haben dieses Gen in kanadische Weizenpflanzen gespleißt, sodass der Weizen Minustemperaturen unbeschadet übersteht. Ein amerikanisches Forschungslabor hat die Gene von Glühwürmchen in Tabakpflanzen gespleißt und ein Tabakfeld erzeugt, das im Dunkeln leuchtet. Diese Beispiele mögen harmlos sein, andere jedoch viel weniger.

Das US-Verteidigungsministerium hat riesige Summen in die Forschung investiert, die darauf abzielt, tödliche Gene in diese gentechnisch veränderten Pflanzensamen zu spleißen, darunter Pocken-, Vogel- und Schweinegrippeviren, die Pest, AIDS und mehr. Als militärische Waffe ist solche Wissenschaft von unschätzbarem Wert. Warum einen Schießkrieg führen, wenn Monsanto ihnen Reis, Mais und Sojabohnen verkaufen kann, die Pocken und das H5N1-Virus enthalten? Wenn das Saatgut geerntet wird und in die Nahrungsversorgung des Landes gelangt, könnte es innerhalb von Wochen 50% oder mehr der Bevölkerung ausrotten, ohne einen einzigen Schuss abzugeben und ohne Gefahr für den Angreifer. Ich habe US-Militärdokumente gesehen, die sogar eine praktische „Kosten-pro-Tod“-Tabelle enthalten, die zeigen, dass Saatgut bei der Suche nach militärischer Vorherrschaft viel billiger und effektiver ist als Bomben. Der Bericht stellte auch fest, dass

„Außerdem können genetische Waffen auf vielfältige Weise verbreitet werden, indem mit Viren infizierte Insekten oder Bakterien verwendet oder in gv-Saatgut gespleißt werden. Diese Waffen sind schwer zu entdecken und zu identifizieren, und oft kann eine Behandlung oder ein Impfstoff Jahre dauern .“ (1)

Eine keine Durchsage vom Genossen Xi im Namen der SCO


https://www.globaltimes.cn/page/202109/1234595.shtml

Um den Geist von Shanghai aufrechtzuerhalten, haben sich die Mitgliedsstaaten der Shanghai Cooperation Organization (SCO) in einer am Freitag veröffentlichten Erklärung geschworen, eine Gemeinschaft der gemeinsamen Zukunft aufzubauen und sich Einmischungen von außen unter dem Vorwand der Terrorismusbekämpfung und der Menschenrechte zu widersetzen Nach 20 Jahren Entwicklung hat die SCO einen Schutzschild gegen die destruktive Einmischung externer Kräfte aufgebaut und eine wichtigere Rolle bei der Verteidigung des regionalen Friedens gespielt.

CHINA  /  DIPLOMATIESCO lehnt Einmischung von außen ab, baut Schutz gegen äußere KräfteBlock baut Schutzschild gegen äußere Kräfte, verteidigt den regionalen FriedenVon GT-MitarbeiterreporternVeröffentlicht: 17.09.2021 22:50   Der chinesische Präsident Xi Jinping spricht per Videolink in Peking, der Hauptstadt Chinas, am 17. September 2021 zur 21. Sitzung des Staatschefs der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SCO).

Der chinesische Präsident Xi Jinping spricht per Videolink in Peking, der Hauptstadt Chinas, am 17. September 2021 zur 21. Sitzung des Staatschefs der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SCO).

Um den Geist von Shanghai aufrechtzuerhalten, haben sich die Mitgliedsstaaten der Shanghai Cooperation Organization (SCO) in einer am Freitag veröffentlichten Erklärung geschworen, eine Gemeinschaft der gemeinsamen Zukunft aufzubauen und sich Einmischungen von außen unter dem Vorwand der Terrorismusbekämpfung und der Menschenrechte zu widersetzen Nach 20 Jahren Entwicklung hat die SCO einen Schutzschild gegen die destruktive Einmischung externer Kräfte aufgebaut und eine wichtigere Rolle bei der Verteidigung des regionalen Friedens gespielt.

Die 21. Sitzung des Rates der Staatsoberhäupter der SCO fand am Freitag statt, an der die Staats- und Regierungschefs der Mitgliedstaaten per Videoverbindung und persönlich in Duschanbe, der Hauptstadt Tadschikistans, teilnahmen, da sie in diesem Jahr die SCO-Präsidentschaft innehat 20-jähriges Bestehen des Vereins.

Kurz nach dem Gipfel unterzeichneten die Mitgliedsstaaten der SCO die Deklaration von Duschanbe, in der sie betonten, dass sie sich gegen Einmischung unter dem Vorwand der Terrorismusbekämpfung oder der Menschenrechte ablehnen oder wichtige internationale und regionale Probleme durch kleine Cliquen, Ideologie oder Konfrontationsmentalität lösen wollen . Sie einigten sich auch auf eine verstärkte Zusammenarbeit bei der Bekämpfung von Terrorismus, Extremismus und Separatismus und erzielten einen Konsens zur Unterstützung des Aufbaus einer inklusiven Regierung in Afghanistan. 

In seiner Ansprache auf dem Gipfel sagte der chinesische Präsident Xi Jinping, dass sich die SCO in den letzten zwei Jahrzehnten, geleitet vom Shanghaier Geist des gegenseitigen Vertrauens, des gegenseitigen Nutzens, der Gleichheit, der Konsultation, des Respekts der Vielfalt der Zivilisationen und des Strebens nach gemeinsamer Entwicklung bemüht habe, Weltfrieden, Entwicklung und menschlicher Fortschritt, und neue Wege zu gehen, um eine neue Art von internationalen Beziehungen und eine Gemeinschaft mit einer gemeinsamen Zukunft für die Menschheit aufzubauen. 

Präsident Xi forderte die Staatsmitglieder auf, den Weg der Stärkung der Solidarität und Zusammenarbeit zu verfolgen und „die Zukunft der Entwicklung und des Fortschritts unserer Länder fest in unseren eigenen Händen zu halten“.

„Wir sollten unser festes Vertrauen in unsere Systeme bewahren, herablassende Vorträge ablehnen und Länder dabei unterstützen, Entwicklungspfade und Governance-Modelle zu erkunden, die mit ihren nationalen Bedingungen vereinbar sind“, sagte Xi und stellte fest, dass „wir niemals eine Einmischung von außen in das Inland zulassen dürfen“. Angelegenheiten der Länder in unserer Region unter welchem ​​Vorwand auch immer.“ 

Nach 20 Jahren Entwicklung ist die SCO zu einem soliden Schutzschild für Staatsmitglieder geworden, um an einer unabhängigen Entwicklung festzuhalten und destruktiver Einmischung von außen zu widerstehen, sagte Li Haidong, Professor am Institut für Internationale Beziehungen der China Foreign Affairs University, der Globale Zeiten. 

Da sieht man es wieder:

Diese Kommunisten machen die Welt kaputt:-))

Kleine touristische Mitteilung


https://www.tageszeitung.it/2021/09/18/der-rekord-juli/

Noch nie waren im Juli so viele Touristen in Südtirol wie heuer. Und: Die Deutschen sind nicht mehr die größte Gästegruppe im Juli.

alsobi

18. September 2021 um 08:19 Uhr

Jaaaaaaaaaaaaaaa an den aber tausenden Papiertaschentüchern, Reinigungstüchern im Wald und Wanderwegen, Müll, Lärm und Gestank nicht zu übersehen. Die Hoteliers sitzen händereibend in ihren Domizilen und schmieden schon neue Pläne für die nächsten Skypools, Skysaunen usw. Zum kotzen!!

hallihallo

18. September 2021 um 09:11 Uhr

ja und die exportwirtschaft südtirols schreibt neue rekorde. täglich mehr lkw.
vinschgau und pustertal ersticken im lkw verkehr, die rechte spur der brennerautobahn gleicht einem güterzug.
aber ja da hast du wohl scheuklappen vor den augen.
freue dich, der nächste lockdown nähert sich, dann hast du wieder ruhe.

Wie das dem Inhalt von Der Saisonkoch gleicht:-))

Wahlprognose vom Ossi


Es werden nur 1000 bis 3000 Leute aus dem Westen befragt – das ergibt natürlich eine hohe Fehlerquote.

Kleiner Hinweis 11.09.21


„Solidaritätsaufruf: Wozu haben wir uns impfen lassen, wenn wir weiter Angst vor Ungeimpften haben sollen?

8. 09. 2021 | Wir Geimpften sind gegen schwere Verläufe einer Corona-Infektion sehr gut geschützt, wird uns versichert. Deshalb haben wir uns impfen lassen. Trotzdem denken sich die Politiker immer neue Arten der Ausgrenzung für Ungeimpfte aus, um diese von uns fern zu halten. Ich rufe alle Geimpften auf, dieses üble Spiel, das die Gesellschaft spaltet, nicht mitzumachen.

Entweder die Impfung schützt, dann brauchen wir keine Angst vor Ungeimpften zu haben, oder sie schützt nicht, dann hat man uns betrogen.

Leute wie Jens Spahn und Karl Lauterbach, die dafür eintreten, Menschen, die sich nicht Impfen lassen wollen, per 2G weitgehend vom öffentlichen Leben auszuschließen, mit dem Argument (Lauterbach heute per Twitter),“

Es gibt reichlich Post dazu und das Thema scheint kontrovers zu sein:

Ineressierte dürfen sich gern mal die Argumentation Ansehen.

Den Norbert Häring kann man jetzt nicht als Kommunist beschimpfen. Deshalb findet man selten Beiträge von ihm bei mir. Das spricht ihm aber nicht die Logik ab. Im Laufe unseres Gefängnisaufenthaltes, durften wir sehr viele unsinnige Proklamationen verfolgen. Wohl auch in dem Wissen, das Köchen bei ihrer Lehre beigebracht wird betreffs Viren und Bakterien.

Gaddafis Überreste werden zur Beerdigung übergeben


https://colonelcassad.livejournal.com/7037091.html

Es braucht wenig Kommentar dafür.

Gaddafis Überreste werden zur Beerdigung übergeben

Die sterblichen Überreste von Muammar Gaddafi und seinem Sohn werden seinem Heimatstamm zur normalen Bestattung übergeben. Vor 10 Jahren, nach der Ermordung Gaddafis, wurden seine sterblichen Überreste herausgeholt und angeblich an einem unbekannten Ort von Militanten begraben, damit sie nicht zum Kultobjekt für Gaddafis Anhänger werden konnten, die in Libyen noch immer vermisst werden. An der Seite von Haftar kämpften die „grünen“ Abteilungen von Gaddafi (insbesondere während des Sturms auf Derna), und ein weiterer Sohn von Gaddafi ist jetzt Präsidentschaftskandidat in Libyen.“

Welche Summe stehlen Kolonisten und Besatzer neben dem üblichen Völkermord?


Einen kleinen Überblick verschafft uns

Gepostet von
Jason Hickel

ColonelCassad hat das übernommen:

https://colonelcassad.livejournal.com/7036802.html

„Wie das britische Empire in Indien 45 Billionen Dollar plünderte“

„In Großbritannien wird oft gesagt, dass die Kolonisierung Indiens, so schrecklich sie auch war, dem britischen Empire selbst keinen großen wirtschaftlichen Nutzen gebracht hat. Auf jeden Fall war die Verwaltung Indiens der Preis für Großbritannien. Die Tatsache, dass das Imperium so lange bestand, wie die Geschichte es zeigt, war eine Geste britischen guten Willens. Eine neue Studie der renommierten Ökonomin Utsa Patnaik, die kürzlich von Columbia University Press veröffentlicht wurde, schlägt dieser Erzählung einen verheerenden Schlag. Basierend auf fast zwei Jahrhunderten detaillierter Steuer- und Handelsdaten schätzt Patnaik, dass Großbritannien zwischen 1765 und 1938 insgesamt etwa 45 Billionen Dollar aus Indien abgezogen hat.Dies ist eine erstaunliche Menge. Zum Vergleich: 45 Billionen US-Dollar sind das 17-fache des gesamten jährlichen Bruttoinlandsprodukts (BIP) des Vereinigten Königreichs heute.“

Die verurteilten und damit enteigneten Kriegsverbrecher und Besatzer der DDR, werden das in etwa gleichen Größenordnungen ähnlich gestalten und sich dabei in der berühmten Engelshaltung der Hände, medial als unschuldig darstellen. Wetten; die brauchen für die gleiche Summe, keine fünfzig Jahre.

Kriminelle, verurteilte „Teutsche“ (das sind keine Deutschen!) sind eben Weltmeister:-))

China kehrt zu „sozialistischen Werten“ zurück


….ist ein Aufreißer bei Anna-News:

In China drohen große Umbrüche. Die Kommunistische Partei zieht im Technologie- und Privatsektor „die Schrauben fester an“ und nimmt Verluste in Milliardenhöhe auf sich. Die superreichen Bürger, Prominenten und Unterhaltungskonzerne stehen unter Druck. Die chinesische Regulierungsbehörde legt neue Regeln im Bildungssystem, im Arbeitsrecht und in der Unterhaltungsindustrie fest. Der „Konsumkult“ wurde für unerwünscht erklärt. Das Motto der laufenden Veränderungen lautet „gemeinsamer Wohlstand“ und „patriotische Atmosphäre“.

Der Druck auf Technologieunternehmen begann Ende letzten Jahres in China, als der reichste Mann des Landes Probleme bekam. Der Gründer der Alibaba Group, Jack Ma, erschien mehrere Wochen lang nicht, dann vereitelte die chinesische Regulierungsbehörde plötzlich die Notierung ihres Fintech-Startups Ant Group (eine Tochtergesellschaft von Alibaba), und nicht zuletzt wurde Alibaba mit einer Geldstrafe von mehr als 2,8 Milliarden US-Dollar belegt

Dann begannen die chinesischen Behörden, den Rest der Tech-Giganten zu überprüfen und zu tadeln. Darauf reagierten sofort ausländische Investoren und Börsen, die von der „Unvorhersehbarkeit“ des chinesischen Marktes erschrocken waren.

Laut Experten ist der Marktwert chinesischer Geschäftsprojekte aufgrund der von den Behörden der Volksrepublik China gestarteten Kampagne seit Februar um eine Billion Dollar gefallen.

Peking nutzt ein neues Kartellgesetz, um die Geschäfte zu beeinflussen, sowie die Änderung des Arbeitsrechts, einschließlich der Einführung von Maßnahmen zum Schutz von Daten und Arbeitnehmerrechten. Zuletzt erklärte der Oberste Gerichtshof den Arbeitstag „996“ (sechs Tage die Woche von 9:00 bis 21:00 Uhr) und erzwungene Überstunden für illegal und empfahl einen 8-Stunden-Tag, nicht mehr als 44 Stunden pro Woche, mit obligatorische Überstundenvergütung. …

China kümmerte sich auch um die Bildung Minderjähriger, die staatlichen Medien griffen gegen Videospiele zu den Waffen und nannten sie „spirituelles Opium“. Die Behörden beschränkten daraufhin die Zeit, die Minderjährige mit Videospielen verbringen, auf drei Stunden pro Woche, von Freitag bis Sonntag von 20 bis 21 Uhr. Dieser Schritt hat den Wert des multinationalen Online-Unternehmens sinken lassen.

Darüber hinaus ist die Kommunistische Partei Chinas entschlossen, das zu bekämpfen, was Peking als unerwünschte „Nebenwirkungen“ von Konsum, übermäßigem Reichtum und Kapitalismus ansieht. Auch die Unterhaltungsindustrie und der Promikult wurden ins Visier genommen. Die Medien wurden angewiesen, „politische Fehlpositionen“ aus ihren Programmen auszuschließen und eine „patriotische Atmosphäre“ zu pflegen.

Es werden Maßnahmen gegen als „ungesund“ empfundene Inhalte sowie gegen hohe Gehälter von „Stars“ und Steuerhinterziehung ergriffen.

„Verzerrte“ Geschmäcker, wie „verwöhnte“ Ästhetik in Programmen und Darstellungen von „weiblichen Männern“, sollten gestoppt, Ausstrahlungen und Gespräche mit „vulgären“ Influencern und Zurschaustellungen von Reichtum abgelehnt werden.“

Das könnt Ihr Euch natürlich selbst übersetzen.

Als ich das meinen Genossen vor rund 30 Jahren bis jetzt als NÖP beschrieb, erntete ich das klassische Auslachen. Schlimmer noch. Man unterstellte der KPCH grundsätzlich Kapitalismus oder gar „Staatskapitalismus“. Westmedien haben einen Volltreffer gelandet in verblendeten Gehirnen. Gerade Genossen, die sich Marxisten/Leninisten nennen, müssten deren Lehre zumindest ansatzweise verstehen. Dass ihre Interpretation falsch gelaufen ist, wissen wir ja mittlerweile. Falsch gelaufen ist sie nicht. Sie ist eben nur gestolpert beim ersten Versuch. Die einzelnen Fehler kennen wir mittlerweile. Nicht alle, aber die wichtigsten.

Die Konterrevolution hat übrigens weltweit mehr Opfer gebracht als der Zweite Weltkrieg. Und dessen, sollten sich die Verräter in unseren Reihen bewusst sein:-))

Warnstreiks in Brandenburger Asklepios-Kliniken für Entlohnung nach TVöD wie in Hamburg — LabourNet Germany


Dossier “Weil der Arbeitgeber seine Beschäftigten in Brandenburg für die gleiche Arbeit mit teilweise bis zu 10.600 Euro weniger pro Jahr weiterhin deutlich schlechter bezahlen will als in seinen Hamburger Kliniken, hat die ver.di-Tarifkommission einen zweitägigen Warnstreik beschlossen: Für kommenden Donnerstag und Freitag ruft ver.di die rund 1.450 Beschäftigten in den Asklepios-Fachkliniken in der Stadt…

Warnstreiks in Brandenburger Asklepios-Kliniken für Entlohnung nach TVöD wie in Hamburg — LabourNet Germany

Typisch Westabschaum!

Warum arbeitet Ihr für das verklaute Besatzerpack? Die haben Eure Eltern, Großeltern und Urgroßeltern auf dem Gewissen. Glaubt ihr tatsächlich, die ändern sich? Nehmt ihnen ihr Diebesgut ab und stellt dieses Gesindel vor ein Tribunal!