Die Deutsche Revisions- und Treuhand – AG …


…dürfte eigentlich bekannt sein. Sie war schon unter Adolf Hitler ein Raubinstrument. DDR Bürger können über diese Institution ein Lied singen. Sie sind von der gleichen Truppe auch beklaut worden. Bisweilen stritt man intern um Erlöse. Die Mafiosi haben sich untereinander umgelegt und versucht, das anderen unter zu schieben. Die Carabinieri hätten mit dieser „Struktur“ ihre reine Freude. Ich glaube fast, unsere Enkel können sich das Diebesgut dieser Familien nachhaltig zurück holen. Sie müssen sich nur der gleichen Mittel bedienen.

Im Rahmen des Feldzuges – Ost der Reichsteutschen Wehrmacht unter Loyer und Habsch – Ecke mit dem Maul von Goebbelinchen alias Blärrbock und ihren Verbündeten, ergeben sich für unsere Enkel reichlich Möglichkeiten, Nachforderungen in Billionenhöhe zu erstreiten. Sie stehen damit in einer Reihe von Gläubigern, die seit dem Ersten Weltkrieg dieser Faschistenfamilien auf ihre Forderungen warten. Ortsüblich verzinst, wären das mittlerweile schon fast 10 Billionen nach heutigem Kurs. Das Gesindel setzt hier einen Spruch um, den Sachsen fast auswendig können:

Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert.

Ich will jetzt nicht in die Kiste diverser Gerüche greifen, denen Köche im Laufe ihres Lebens ausgesetzt sind. Aber Eins ist sicher: Diese Bande stinkt nicht nur bis zum Himmel.

Jetzt will sich das stinkfaule, arbeitsscheue, großmäulige Gesindel noch an Russischem Besitz schadlos halten. Dabei haben sie von dem letzten Schaden nicht einen Heller bezahlt. Wir werden das stinkende Gesindel in Ketten legen, damit sie spüren, was es bedeutet, unter Embargen und Entsagung, fremde Kriegsschulden zu bezahlen. Bis auf Brot und Wasser, werden wir dem Gesindel jeden anderen Luxus bedingungslos streichen. Wie wir das Gesindel kennen, legen die sich freiwillig vor einen Zug, springen Fallschirm ohne Seide oder fressen aus purer Faulheit, die letzte Pille wie ihre Vorgänger.

Die deutsche Regierung übernahm die Kontrolle über drei Rosneft-Raffinerien im Land

Das hatte bereits der Vorgänger schon getan. Der hat die Pille gefressen. Seine Nutte auch. Also, liebe Nutten; nun wisst Ihr, was Euch bevor steht. Macht es bitte wie Goebbels und nehmt Eure Brut gleich mit.

https://www.interfax.ru/world/862448

Moskau. 16. September. INTERFAX.RU – Auf Grundlage des Energiesicherheitsgesetzes hat die Bundesregierung die Rosneft Deutschland GmbH (RDG) und die RN Refining & Marketing GmbH (RNRM) in die Treuhandverwaltung aufgenommen, teilte das Ministerium für Wirtschaft und Umweltschutz in einer Erklärung mit.

Damit erhielt die Bundesnetzagentur eine Tochtergesellschaft der Rosneft Oil Company und deren Anteile an drei Mineralölraffinerien: PCK Raffinerie (Schwedt), MiRo (Karlsruhe) und Bayernoil (Vogburg).

Rosneft Deutschland verfügt über rund 12 % der deutschen Raffineriekapazität und ist einer der größten Akteure auf dem Kraftstoffmarkt.

IN DER WELT12. August 2022Rosneft prognostizierte einen Anstieg der Kraftstoffpreise in Deutschland beim Ölwechsel in einer Raffinerie in SchwedtWeiterlesen

„Die Treuhandverwaltung dient der Abwendung einer drohenden Gefahr für die Energiesicherheit und legt die notwendigen Grundlagen für den Erhalt der Raffinerie Schwedt“, erklärt die Behörde.

Begleitet wird diese Entscheidung von einem Maßnahmenpaket, das den Wandel in der Region ankurbelt und es der Raffinerie, die bisher von der Versorgung mit russischem Öl durch die Druschba-Pipeline abhängig war, ermöglicht, über alternative Routen zu speisen, heißt es in dem Bericht.

Offensichtlich muss man nicht mal mehr nach Russland fahren, um dort 60000 Betriebe auszuräumen und deren Arbeiter zu ermorden.

Etwas zum Klima


Sie fragen sich sicher, warum es Ihnen zu Hause im Sommer so warm war. Die Erklärung ist eigentlich recht einfach. Erstens, das Touristenaufkommen in den Alpen und zweitens, das hier:

Umfang der Lieferungen amerikanischer Waffen und Munition an die Ukraine

Dies steht in der Veröffentlichung des Pressedienstes des Transportkommandos.

Nach veröffentlichten Informationen wurden 28 Schiffe, 67 Züge und 1,5 Tausend Anhänger für den Transport von Waffen und militärischer Ausrüstung in die Ukraine eingesetzt. Militärische Transportflugzeuge sowie vom US-Militär gecharterte Zivilflugzeuge führten 754 Flüge von den Vereinigten Staaten nach Europa durch. Seit Ende Februar haben die Vereinigten Staaten 140 Artilleriesysteme und 660.000 Artilleriegranaten für sie, 41.000 Panzerabwehrraketensysteme, 1.400 tragbare Luftverteidigungssysteme, 15 Hubschrauber, 38 Radarstationen, 18 Patrouillenboote, 10.200 an die Ukraine geliefert Kleinwaffen (Maschinengewehre und Pistolen). ), ungefähr 63.800.000 Kleinwaffengeschosse. Insgesamt wurden 47.000 Tonnen Waffen und Munition aus den Vereinigten Staaten nach Europa geliefert, um sie an ukrainische bewaffnete Verbände zu übergeben.Die meisten Waffen und militärische Ausrüstung wurden an den polnischen Flugplatz Rzeszow geliefert, der 90 Kilometer von der Grenze zur Ukraine entfernt liegt.

Dabei sind noch nicht die Waffen der EUFaschisten erwähnt. 

Vielleicht müssen Sie in diesem Winter gar nicht heizen?

Und nun ein kleiner Heiztipp:

Kaufen Sie Waren im Gewicht von 100g, kaufen Sie auch gleichzeitig deren Verpackung mit einem Gewicht von 300 g. Also, bevor Sie das gebührenpflichtig in der Tonne versenken, verbrennen Sie es ganz umweltfreundlich im Kriegsrecht in Ihrem neuen Kanonenofen:-)) Natürlich auch sämtliches Holz; egal, ob als Pellett oder natur. Und schon werden Sie spüren, wie es sich wohnt im Umfeld von DDR-Braunkohlewerken:-))

Das Foto habe ich heute bei meinem Giro mit Joana geschossen. Machen Sie das bitte nicht nach. Sie müssen dafür auf die linke Straßenseite der Zufahrt zum Ort fahren. Das könnte gebührenpflichtig enden.

Können Sie sich noch an die Goebbelspropaganda erinnern?


Dunkelheit verrät bittere Armut in Nordkorea

https://www.derstandard.de/consent/tcf/story/2000115882207/dunkelheit-verraet-bittere-armut-in-nordkorea

Schauen wir mal nach Europa:

Expert-Ru

Spanien wird nachts die Lichter und Vitrinen und Gebäude ausschalten, um Energie zu sparen

So nennt man das heute:-))

Der Uwe von dar Baltischen Welle informiert über die Turbine


???? Gasprom informierte, dass die deutsche Firma „Siemens“ höchstens ein Viertel der Defekte an der Turbine von Nordstream-1 instandgesetzt hat, die wirklich vorhanden waren. Mehrere Male habe man die Firmenvertreter von Siemens in Moskau darüber informiert. Die Rücklieferung der Turbine von Kanada nach Deutschland, anstelle nach Russland, stellt eine Vertragsverletzung dar und bringt für Russland die Gefahr neuer Sanktionen. Somit ist klar, dass man auch alle anderen Turbinen nicht an Deutschland zur Instandsetzung übergeben kann – so der Vertreter von Gasprom. Es dürfte somit klar sein, dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, wann auch die letzte Turbine wegen zu hoher Belastung und keinerlei Wartungsmöglichkeiten ausfällt. Damit stellt dann Nordstream-1 seine Arbeit ein. Baltische Welle hat aus inoffiziellen Quellen erfahren, dass man bereits an Plänen arbeite, Nordstream-2 für die Versorgung Kaliningrads umzurüsten.

https://t.me/baltischewelle/3168

https://de.wikipedia.org/wiki/John_Rabe

https://www.sandberg-verlag.de/c/buecher-bestellen/reichsparteitagsgelaende-und-nationalsozialismus

Im Zusammenhang mit dem Beitrag von Herrn Röper,…


…möchte ich Ihnen noch Herrn Dr. Wolfgang Schacht vorstellen. Das ist der hier:

http://www.dr-schacht.com/

Er ist ein uns bekannter wichtiger Mann, vor allem in Bezug zu Gaspipelines wie „Drushba“, die ich drei Jahre mit bauen durfte. In Deutsch: Dieser Mann ist mit verantwortlich dafür, dass wir hier in Südtirol, warme Wohnungen haben:-))

Zu aktuell politischen Themen äußert er sich natürlich auch. Das ist wohl das Ergebnis der DDR – Sozialisation, die uns lehrte, Ursachen diverser Zustände genau zu erkunden. Wir reden von wissenschaftlichem Sozialismus, einem Lehrfach in DDR Schulen. Dieses Lehrfach war auch für den innerfamiliären Meinungsaustausch verantwortlich. Wohl in dem Wissen, unsere Eltern haben dieses Fach nie gelehrt bekommen. 

Beginnen wir in Europa mit der Denazifizierung

Der Aufruf ist mehr als nur gut gemeint. Er ist, bei dem, wie ich es kennen lernen durfte, schon notwendig. 

von Dr. Wolfgang Schacht

Haben es die ukrainischen und europäischen Nazis angesichts der neuen beispiellosen Russophobie in Europa und in den USA tatsächlich geschafft, die in „unseren Medien“ demonstrierte weltweite Anerkennung zu finden? Offensichtlich, ja! Denn nach den Worten des neunten Bundeskanzlers vom Vierten Deutschen Reich, Olaf Scholz, bezeichnete er die vom Präsidenten Russlands, Vladimir Putin, mit großer Sorge genannte Massenvernichtung (Genozid!) russischer Menschen im Donbass, die von den ukrainischen Faschisten und Nazis dort seit ihrem Putsch im Jahre 2014 praktiziert wird, einfach als „lächerlich“.

Eine unfassbare Kränkung und Beleidigung aller Menschen und Völker der Sowjetunion/Russlands, die bei der Befreiung ihres Landes und der europäischen Länder vom Faschismus und Nazismus mehr als 27 Millionen Menschen verloren haben. Wohl wissend, dass in Abstimmung mit der NATO der große Überfall der Ukraine auf die Gebiete Donezk, Lugansk, der Krim und auf Russland am 28. Februar 2022 beginnen wird, hat er sich am 27. Februar im Bundestag offiziell auf die Seite der ukrainischen Nazis gestellt und die Länder scharf kritisiert, die sich mit der speziellen militärischen Operation Russlands am 24. Februar in der Ukraine solidarisieren.

Nehmen Sie sich die Zeit, im kommenden „Lockdown“ die Literatur des Dr. Schacht zu lesen. 

Nachdem man sich es mit der ganzen Welt verschissen hat….


….setzt die ungewählte Diktatur Europa auf Elektromotoren. Das hatte schon ein Geist Namens Adolf im Sinn. Das Öl ließ sich schon zu der Zeit schlecht klauen. Bezahlen? Wollen die nicht. Dank dem KdF-Progamm der Reichsbahn, also Kraft – durch – Freude, mit dem sich der Pöbel in die billigen Reichsunterkünfte zur Erholung begeben kann, ist ja auch das Thema – Fernreisen im Reich gelöst. Eigentlich fehlen jetzt nur noch ein paar Neger, die mit Bauchladen den erschöpften Rüstungsmonteur im KdF – Erholungszug bedienen. Ich denke, mit einem zweistufigen Arbeitsanreizgesetz ergänzend zu den uns bekannten Hartzigern, ist es dem Reich durchaus möglich, Arbeitskräfte unter dem Minimallohnsektor zu schaffen. Jetzt, wo man den Abfall nicht mehr nach Russland und Afrika schicken kann, müssen wir den eben zu Hause an den Mann bringen. Wir werden dafür eine ganz neue Produktlinie kreieren. Die immer Grüne, Hundert – Prozent – Ballaststoffküche. Sie dürfen sich freuen. Diese Küche wird zu einhundert Prozent, nährwertfrei. Damit Sie auch morgen die Kleidung Ihrer Kinder tragen können. 

Unsere Natur wird sich zu unseren Gunsten verändern. Unsere Bäume werden ohne Rinde aufwachsen. Wiesen werden immer einen guten Tennis- und Golfschnitt haben. Die neuen Rösti werden gut vorgebacken und Goldbraun sein. Das Holz für den Holzgaser wird endlich mal zu einem anständigen Preis gehandelt. Und nach dem die Wälder gerodet sind, werden sich die Küstenstädte auf die Produktion von gutem Segeltuch konzentrieren. Wenn Sie dann von einem Grünbraunen Auto auf der Autobahn mit 260 Sachen überholt werden, dürfen Sie gern, kostenlos, den Windwirbel zur Fortbewegung nutzen.

Übrigens: Elektroenergie wird sich dann im Preis verzehnfachen. Die Vervierfachung der jüngsten Geschichte ist nur ein Anfang. 

Übrigens: Die freundliche Russische Förderation hat genug Platz und Aufgaben für Sie. Kluge und fleißige Menschen erwarten Sie weltweit. Sie müssen nicht mit Volltrotteln arbeiten und die auch noch bezahlen. Nutzen Sie die Chance. In spätestens zwei Jahren werden Sie garantiert nicht mehr ausreisen können. Die stinkfaulen, dummen Schmarotzer brauchen Sklaven.

Spargel


Spargel ist ein saisonales Gemüse, wie andere Gemüsesorten auch. Italien bietet uns eigentlich die Möglichkeit, Gemüse fast das gesamte Jahr frisch zu bekommen. Spargel bildet dabei eine gewisse Ausnahme. Obwohl wir hier schon von einer verlängerten Saison reden dürfen.

Seit wir hier leben, sind wir beim Condin Bernhard in Auer/Moos, Kunde. Ganz einfach deswegen, weil dieser Bauer weit und breit den besten Spargel bietet.

Nur zur Klärung nebenbei. Ich gehe nicht bei dem Bauern nach Rabatten betteln oder eine Werbung schalten. Für mich zählt Qualität und die bewerte ich hier; von mir aus.

Frischen Spargel zu kochen ist angesichts der räuberischen Strompreise im deutschen Energiediktat, dem wir uns leider fügen, eine neue Wissenschaft geworden. Übrigens auch das Pastakochen.

Früher haben wir darauf Wert gelegt, das in reichlich Wasser zu tun. In Befürchtung genau dieser Entwicklung, habe ich mich schon bei Zeiten bemüht, in weniger Wasser zu kochen. Da gingen schon auch diverse Versuche schief. Das können Sie mir glauben. Vor allem beim Pasta kochen in größeren Mengen.

Den Spargel koche ich zusammen mit Kartoffeln. Die Kartoffeln sind so zu teilen, dass sie zusammen mit dem Spargel fertig werden. Bei normalen Größen, die wir gehandelt bekommen, reicht das Vierteln der Kartoffel. Ansonsten schneiden sie die Kartoffeln einfach in anderthalb Zentimeter dicke Scheiben nach dem Schälen.

Das Neue ist für uns heute, wie wir das zusammen gedünstet bekommen bei relativ wenig Wassereinsatz.

Der Energieverbrauch wird allgemein in Kalorien berechnet. Je mehr Wasser ich benötige, desto höher ist mein Energiebedarf.

Und nichts ist uns lieber, als private Betrüger auszuspielen, die uns unserer Eigentum noch einmal klauben wollen. Sollen diese Lumpen ihre Energie an die Ukrainischen Faschisten verschenken oder in ihren Kriegsverbrecherunternehmen zu Panzern walzen. Wir jedenfalls, wollen essen; nichts weiter.

Bevor wir uns in ein paar Jahren unser Essen am Lagerfeuer zubereiten müssen, versuchen wir zunächst einmal, etwas Energie zu sparen. Zunächst versuchen wir das im Glauben an Umweltschutz. Sprich, ohne Emissionen. Wer keinen Umweltschutz möchte, darf sich zuletzt auch nicht wundern, wenn die Umwelt mit Pelletsabgasen zugedröhnt wird. Jeder bekommt, war er verdient. Als DDR Bürger haben wir schon genug Erfahrung, was uns der Betrieb von Kohlekraftwerken bringt. Ob wir jetzt die Abgase exportieren oder wo anders hinterlassen, spielt dabei schon eine gewaltige Rolle. Zu Hause den Saubermann spielen und den Dreck, Anderen hinterlassen, ist eine typische Reichsteutsche Besatzergewohnheit.

Kommen wir zurück zum Spargel. Mit frischem Spargel geht das gut, das Dünsten. Sie geben auf Ihrer Induktionsplatte zwischen 15 und 18 Minuten ein, schneiden den Spargel in 4-5 cm-Stücke und dünsten den zusammen mit den Kartoffeln. Ein halber Liter leicht gezuckertes Salzwasser reicht völlig. Der Topf oder Behälter muss gut schließen. Sogar ein Schnellkochtopf geht dafür. In dem Fall, sind Sie bereits in 6 Minuten fertig. Das zusammen aufkochen lassen (Stufe 6) und zurück drehen auf Stufe 3.

Nehmen Sie bitte keine Bayrischen Kartoffeln. Das ist für unseren Geschmack eine echte Zumutung. Italienische Kartoffeln sind um Längen besser als dieses Futter …. naja.

Nach dem Kochen können Sie das bissl Wasser abgießen und für den kommenden Tag sammeln. Nur, falls Sie sich täglich etwas Spargel antun wollen.

Nach dem Kochen gebe ich Butter rein. Schließe den Topf wieder und lasse das zusammen, noch etwas nachziehen.

Übrigens: Mit gerösteten Butterbröseln schmeckt Spargel am besten. Es sei denn, Sie wollen sich unbedingt eine gute Bozner Sauce antun.

Wollen Sie dazu etwas Fleisch essen, empfiehlt sich ein Schweinefleisch. Am besten, das haben Sie sich schon vorher als kalten Braten im Grill gerichtet. Das Fleisch darf leicht rosa sein. Als Maß gilt: Je Kilo, 20 Minuten.

Etwa zehn Minuten vor dem Verzehr geben Sie die dünn geschnittenen Scheiben des Fleisches zu Ihrem Spargel, schließen den Deckel und erhitzen Alles zusammen maximal drei Minuten. Ihr Essen ist fertig.

Natürlich können Sie sich Kräuter drüber streuen. Aber, wie gesagt, geröstete Butterbrösel schmecken mir am besten dazu.

Die rühren Sie nach dem Abrösten einfach unter die Spargel – Kartoffelmischung.

Rechnungserklärung


Rechnungserklärung

Neuer Betrag pro KWh: 0,361079365

Alter Betrag pro KWh: 0,080520179

Preissteigerung in einem Jahr: 4,484333859

Wir reden also nicht von 30%, 40% oder 50%; wir reden von 448% Preissteigerung.

Da uns bei unserem Vertrag leider keine derartige Steigerung angeboten wurde, sondern stets die Suche nach dem günstigsten Tarif, bleiben wir dabei, diese Rechnung als Fehler im günstigsten Fall zu behandeln.

Sollte das Vorsatz sein….sehe ich hier einen Grund, den Vertrag mit diesem Partner umgehend zu beenden.

Im Rahmen der vertraglichen Suche nach dem günstigsten Anbieter, wäre natürlich die Firma verpflichtet, mir binnen 14 Tagen, einen Anbieter mitzuteilen.

So, mein Widerspruch bei der TUGG


Kundennummer spare ich mir wegen…naja:


            Rechnungsbetrag: 449,74 €


Sehr geehrte Damen und Herren,

auf der Rechnung steht ein Strompreis von 0,227 Cent je KW/h.

Rechne ich das mit 945 KWh aus, ergeben sich genau: 214,15 €.

Auf Ihrer Rechnung wird der Betrag mit: 341,22 €/Netto ausgewiesen.

Das ergäbe aber einen Stromtarif von: 0,361079365 €/Netto.

Also, ist entweder die Rechnung falsch, der Steuerbetrag oder Beides.

Ich werde die Sparkasse anweisen, die Abbuchung dieses Betrages zu verhindern oder zu

widerrufen.

Ich bitte Sie, mir eine korrekte Rechnung auszustellen. Das nimmt mir kein Finanzamt ab!

Liebe Grüße

KhBeyer 

Die Antwort kommt leicht verständlich, ( nicht deutsch) und prompt per Automat:

Gentile Cliente,

La ringraziamo per la Sua Email. Nei prossimi giorni riceverà una risposta da un nostro consulente, a cui abbiamo assegnato la Sua richiesta.

Le ricordiamo invece che, in caso di reclamo, i tempi della nostra risposta saranno conformi alle vigenti tempistiche di 30 giorni solari stabilite dall’Autorità di Regolazione per Energia Reti e Ambiente.

 

Segnaliamo che la casella postale utilizzata è riservata esclusivamente alla nostra assistenza clienti per la vendita di energia elettrica e gas naturale e per il servizio di teleriscaldamento.

 

Cordiali Saluti

 

Customer Service

Alperia Smart Services Srl

Jetzt frag ich mich: Sind wir nun eine Südtiroler Firma oder nicht? 

Die Post gedruckt, kam jedenfalls in Deutsch. Das ist schon mal lobenswert.

Wie eine Firma Reklamationen bearbeitet, sagt sehr viel über den Charakter der Firma aus. 

Blick von Mölten ins Unterland

%d Bloggern gefällt das: