Gratulation an meine Italienischen Gastgeber zum Tag der Befreiung vom Faschismus


Heute feiern wir in Italien den Tag der Befreiung…

…vom Faschismus.

Und dafür danken wir natürlich den Genossen der PCI, die das besonders engagiert und mit sehr vielen Opfern organisiert haben. Wir sind also frei, weil uns die Italienischen Kommunisten und Teile der Sozialisten und Christen befreit haben.

Natürlich gibt es in diesem Zusammenhang auch Trauer in bestimmten Kreisen. Wir dürfen also fest stellen, dass die Befreier ziemlich human mit den Schuldigen umgegangen sind.

Ich glaube nicht, beim nächsten Mal so viel Humanität vorfinden zu können. Zumal jetzt bereits fest steht, wer als Wiederholungstäter agiert.

Dass ausgerechnet Faschistenfreunde in der Ukraine und anderswo mit Waffen beliefert werden, zeigt uns, wie human Massen- und Völkermörder sind.

Zum Glück offenbaren sich uns sämtliche, Faschistendiktaturen der EU samt ihrem schwer behinderten, ungewähltem Inhalt samt ihren Mietmäulern a la Goebbels am Stück. Dann wissen Sie wenigstens, wer vor Ihnen steht.

Komisch ist nur eins. Das braunste, großmäuligste Gesindel finden wir nicht an der Front. Dafür aber, in ein paar Jahren, im Kerker.

Soeben auf KP gelesen und etwas Übersetzung


https://www.kp.ru/daily/27382.3/4574869/?from=twall

Ex-Mitarbeiter des ukrainischen Innenministeriums: Ein Schlag gegen Russland mit biologischen Waffen wurde vorbereitet

Der General, der vor dem Putsch 2014 in den Sicherheitskräften der Ukraine diente, enthüllte KP Details über geheime Labors in einem Nachbarstaat

„Ich und meine Kollegen wussten, dass im Jahr 2014 vom Pentagon betriebene biologische Labors auf dem Territorium der Ukraine tätig waren“, sagte ein ehemaliger General des Innenministeriums der Ukraine gegenüber KP, dessen Namen wir in seinem Interesse nicht nennen persönliche Sicherheit, sind aber bereit, (mit seiner Erlaubnis) Kontakte zu der kürzlich unter der Staatsduma der Russischen Föderation geschaffenen Kommission zu vermitteln, um die Aktivitäten biologischer Laboratorien in der Ukraine zu untersuchen. – Wir haben schnell den Ernst der Lage erkannt und versucht, Maßnahmen zu ergreifen … Und selbst dann blitzte in den Dokumenten, die wir erhielten und die die Aktivitäten dieser Labors enthüllten, das Wort „covid“ auf – der Rest der Welt hatte es noch nicht gehört darüber im Jahr 2014.

– Es ist authentisch bekannt, dass das Abkommen zwischen dem US-Verteidigungsministerium und dem Gesundheitsministerium der Ukraine am 29. August 2005 unterzeichnet wurde. Darüber hinaus wurden im Zeitraum bis 2013 14 biologische Laboratorien eröffnet – in Dnepropetrowsk, Lemberg, Lugansk, Kiew, Winniza, Ternopil, Uzhgorod, Simferopol, Cherson usw. Im Juni 2010 wurde ein biologisches Laboratorium auf der Grundlage des eröffnet Forschungsinstitut. I. Mechnikov in Odessa. An der Eröffnung nahmen der außerordentliche und bevollmächtigte US-Botschafter in der Ukraine John Tefft (amerikanischer Diplomat, US-Botschafter in Litauen, Georgien, der Ukraine und Russland. – Hrsg.) und US-Senator Richard Lugar (US-Senator aus Indiana, Mitglied der Republikanischen Partei, gestorben 2019 – Hrsg.). Herr Lugar nannte das Labor „die erste Einrichtung für die Untersuchung gefährlicher Krankheitserreger, die von Terroristen verwendet werden“.

– Aber vielleicht war in diesen Labors geplant, Krankheitserreger tatsächlich zu untersuchen – um die Menschheit in Zukunft vor gefährlichen Viren und Krankheiten zu retten?

– Das ist eine gute Frage. Allerdings habe ich Gegenfragen. Erstens, warum beabsichtigte die amerikanische Seite, Viren nicht in den Vereinigten Staaten zu „untersuchen“ (was, wie Sie sehen, logischer wäre: sowohl die erforderlichen Spezialisten als auch die Ausrüstung sind vorhanden), sondern auf der anderen Seite der Erde? Tatsache ist, dass in den Vereinigten Staaten solche Aktivitäten (Organisation und Durchführung von Bioexperimenten) gesetzlich verboten sind, da sie eine Bedrohung für die Gesundheit und das Leben der Amerikaner darstellen können. Daher müssen ihrer Meinung nach Labore in anderen Staaten eingesetzt werden …

Dazu gebe ich kein Bild! Das ist bildhaft genug!

Eine Kopie von Granma-Kuba


Der Medienputsch: Der neue faschistische Marsch auf die Welt

Sie wollen uns einen alten Faschismus verkaufen, mit einem „attraktiven“ und „rebellischen“ Design, assimilierbar für den homo frivolus des Kapitalismus, der ohne Grund rebelliert, manipulierbar, ein Soldat der schlimmsten Ursachen

Autor: Raúl Antonio Capote | internacional@granma.cu

17. April 2022 21:04:41

Die Neonazi-Trupps der Partei des Rechten Sektors
Die Neonazi-Trupps der Partei Rechter Sektor, Stoßtruppen beim Staatsstreich vom 22. Februar 2014 in der Ukraine, missachten den Ordnungsruf des Verteidigungsministeriums. Foto: Russland heute

Als die italienischen Faschisten, angeführt von Benito Mussolini, im Oktober 1922 ihren „Marsch auf Rom“ inszenierten, der sie in Italien an die Macht brachte, achteten nur wenige Menschen auf der Welt darauf. Sie sahen es als etwas Exotisches an, typisch für den „lateinischen Charakter“; nur wenige prangerten die Gefahr alarmiert an.

Kurz danach, inmitten eines Klimas tiefer nationaler Instabilität in Deutschland, bereiteten Hitler und die Nazis am 8. und 9. November 1923 ihren Putschversuch vor, inspiriert von dem erfolgreichen italienischen faschistischen „Marsch“.

Der sogenannte Brauerei – Putsch scheiterte damals, aber die Bewegung erregte die Aufmerksamkeit der großen Industriemagnaten und der deutschen militärischen und politischen Elite.

Während die faschistische Schlange wuchs und an Stärke gewann, sahen die wichtigsten kapitalistischen Mächte die Gelegenheit, sie gegen die UdSSR zu richten und den möglichen Krieg auszunutzen. Die amerikanischen, britischen und französischen Monopole schärften ihre Krallen.

1940 überstieg die materielle Unterstützung der USA für den italienischen Faschismus (damals) 600 Millionen Dollar. 1938 kaufte Hitler, der bereits an der Macht war, auf Kredit von britischen und französischen Handelszentren 26 % seines Eisenerzes, 52 % seines Gummis, 60 % seines Zinks, 61 % seines Mangans, 62 % seines Kupfers und 94 % Nickel.

Die Nye-Vanderberg-Kommission enthüllte, dass Pratt and Whitney, Curtiss Wright und andere US-Unternehmen Tausende von Flugzeugtriebwerken, Flugzeugen und Teilen an die Luftwaffe verkauft haben.

Wir wissen bereits, wie diese Geschichte endete und all das Leid, das sie der Menschheit brachte, der Faschismus wurde besiegt dank der Rolle, die die UdSSR spielte, und dem Opfer von Millionen von Männern und Frauen, die zu den Waffen griffen, um ihm entgegenzutreten, an deren Spitze standen die Kommunisten.

Aber heute scheint sich die Geschichte zu wiederholen, der Kapitalismus hat die Eier der Schlange liebevoll ausgebrütet, seine Jungen mit Inbrunst aufgezogen und sie sind unter dem Schutz derer aufgewachsen, die es für unerlässlich halten, ihre Hegemonie aufrechtzuerhalten.

Sie wollen uns einen alten Faschismus verkaufen, mit einem „attraktiven“ und „rebellischen“ Design, assimilierbar für den homo frivolus des Kapitalismus, der ohne Grund rebelliert, leicht zu manipulieren, ein Soldat der schlimmsten Sache.

Für die Ulrichs dieser Zeit, den Mann ohne Attribute in Robert Musils Roman, der in einer auf den Kopf gestellten Welt lebt, einer Welt, die von der Macht der transnationalen Megakonzerne aus Information, Unterhaltung und als Kultur getarnter Barbarei aufgebaut wurde, gibt es keine nichts zu tun, lehnen Sie sich einfach zu Hause zurück und verurteilen Sie die „Verdammten“ im Dienst, Muslime, Venezolaner, Kubaner, Chinesen oder Russen.

Der Faschismus kehrt in die Mode zurück, mit seinen schwarzen Uniformen und seinen Totenköpfen, die sich hinter dem Diskurs über Demokratie und Rechte verbergen, die nach wie vor zur Verteidigung des Kapitals zugunsten der Reichsten und Mächtigsten verletzt werden.

Heute gibt es keine großen Aufmärsche oder Bierputsche , der Putsch wird von den großen Medien vorbereitet und durchgeführt. Mit absoluter Lässigkeit ziehen sie über die Welt, fegen die Reste von Anstand und Ehrlichkeit weg, ohne Skrupel, wie Adolf Hitler, wie Mussolini, wie die Yankees.

Die rachsüchtigen Kinder der Schlange träumen von Rache, während die gierigen Transnationalen darauf hoffen, Millionen zu machen, die Konkurrenz zu zerstören und alle ausgegrenzten, versklavten und hungernden Menschen dieser Welt unter Kontrolle zu halten.

Herr Röper ist wieder in der Ukraine


Am Sonntag, dem 10. April, sind wir (zwei holländische Journalistinnen, ein Amerikaner und ich) mit einem VW-Bus morgens um 6 Uhr aus Moskau losgefahren. Die Fahrt ging über 1.100 Kilometer nach Rostow am Don, wo wir gegen 20.00 Uhr angekommen sind. Nach einigen Stunden in einem Restaurant ging es um ein Uhr Nachts mit einem großen Reisebus und insgesamt etwa 30 internationalen Journalisten in Richtung Donezk, wo wir aufgrund einer sehr langen Wartezeit an der Grenze erst um 8 Uhr morgens angekommen sind.

Donezk unter Beschuss

Aufgrund der Verspätung hatten wir keine Zeit mehr, ins Hotel zu fahren und fuhren direkt zu unserem ersten „Arbeitsort“. Dass war der Donezker Stadtteil Textilschik, wo einige Tage zuvor ein Haus von einer Rakete getroffen wurde. Bei dem Stadtteil handelt es sich um ein reines Wohngebiet mit Wohnhäusern, Schule und Kindergarten.

Sie werden die Propaganda der Märchenmedien (Goebbelsnachahmer) sofort vergleichen können. 

In dem Sinne, wünschen wir unseren Ukrainischen Genossen vom Donbass und ihren Helfern, eine glückliche Hand bei der Beseitigung der Braunen Pest im Bündnis mit den NATO-Völkermördern. Berichte, die uns zeigen, wie dieses schmierige, ungewählte Gesindel aus Europas Faschistendiktaturen, ihren Faschistenfreunden die Hände drücken, ist schon Urteil genug. Ein Tribunal ist bei diesem Gesindel, weiß Gott, schon überflüssig.

Unserem Thomas wünschen wir natürlich, nicht unbedingt in faschistisches NATO – Scharfschützenfeuer zu laufen. Diese NATO – Söldner – Mörder sind schon lange vor Ort und ermorden regelmäßig die Vorsitzenden der Donbassrepubliken und ehrliche Journalisten. 

Gratulation


Ich möchte heute Herrn Orban und Herrn Vucic zu ihren Wahlerfolgen gratulieren. Für Herrn Vucic durfte ich schon einmal kochen. Ich sage nicht, wo. Grüße von meiner Seite.

Verbunden mit der Gratulation ist natürlich die Weigerung dieser beiden Staatsmänner, NATO – Waffen von Völkermördern für befreundete Faschisten durch ihr Land transportieren zu lassen.

Jetzt, wo die Tätigkeiten der US – Nazi – Biolabore auffliegen…


…und dazu die Pfizer – Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit den veröffentlichten Dokumenten…kommt es doch plötzlich zu einem Katyn der Ukraine nach Odessa und den Donbass. Es gibt bereits hunderte Beweise, die das Gegenteil zeigen und belegen. Die Frage ist daher: Hat eventuell Goebbels schon die Westterminals übernommen? Oder schreiben die nur blind für Geld ab? Sagen wir es einfach: Ich nehme kein Geld für die Wahrheit:-)) Übrigens: Herr Röper vom Antispiegel ist vor Ort und nicht nur der. Auch der Alexander KOTS von der Komsomolskaia Pravda. Goebbels ist nicht dort. Er sitzt im Reich. Und ausgerechnet der, ist unfähig, Euro in Rubel zu tauschen. Wahrscheinlich lässt sich der Rubel und Yuan nicht so schamlos klauen wie der ungedeckte Euro.

Und hier Tass:

inszeniert vom Kiewer Regime für westliche Medien – Verteidigungsministerium

„Die Fotos und Videos von Bucha sind Fälschungen, die das Kiewer Regime für die westlichen Medien inszeniert hat“, betonte sie

MOSKAU, 3. April. /TASS/. Fotos und Videos aus der ukrainischen Bucha, die „die Verbrechen“ des russischen Militärs „belegen“, seien eine weitere gefälschte Inszenierung des Kiewer Regimes für die westlichen Medien, sagte das russische Verteidigungsministerium am Sonntag.

„Die Fotos und Videos von Bucha sind Fälschungen, die das Kiewer Regime für die westlichen Medien inszeniert hat, wie es in einem Entbindungsheim in Mariupol und in anderen Städten gemacht wurde“, betonte sie.

Das Entbindungsheim wurde ja mittlerweile von der „Patientin“ des Videos selbst als billigste, erpresste Aktion bezeichnet. Irgendwie erinnert uns das an Katyn, Jugoslawien und Brutkästen im Irak. 

Die Deppen werden einfach nicht klüger. Lügen haben kurze Beine. Goebbels hat sich und seiner Familie, samt unschuldigen Kindern, dafür die letzte Pille gegeben. Wir hoffen doch, dass zumindest da, seine Nacheiferer das Gleiche tun und dabei Rücksicht auf ihre Kinder nehmen. Wir können aus diesen Kindern noch Menschen machen. Zumindest dürfen sich die Maultäter seit geraumer Zeit nicht mehr Journalisten nennen. Und ausgerechnet das, muss ein Koch sagen. Traurig, sehr traurig. Wo sind unsere Südtiroler Werte geblieben? 

Übrigens; unsere Genueser Arbeiter und Freunde, haben Waffenlieferungen an Faschisten, die als Humanitäre Hilfe getarnt waren, blockiert. Gratulation nach Genua und in die anderen Hafenstädte, in denen die Arbeiter ebenfalls Lieferungen blockierten ! 

Nachträglich möchte ich natürlich noch einen besonderen Feiertag melden


The Witch is death:

Eine Kriegsverbrecherin wurde dem Medium übergeben, aus dem sie besser nicht erwacht wäre. 

ColonellCassad hat die richtige Beschreibung für diese Faschistenkreatur:

Eine seltene Kreatur, Madeleine Albright, ist gestorben – eine nicht verurteilte Kriegsverbrecherin, die für die Organisation von Angriffskriegen und den Tod einer großen Zahl von Zivilisten im Irak und in Jugoslawien verantwortlich ist. Zwischen ihr und denen, die in Nürnberg angeklagt wurden, besteht in der Zusammensetzung des Verbrechens kein grundlegender Unterschied. Der einzige Unterschied besteht darin, dass sie ihre Gräueltaten begangen hat, als sie sie im Gegensatz zu demselben Ribbentrop nicht fangen und aufhängen konnten. So starb sie friedlich in ihrem Bett.
Glasige Erde.

Für unsere Abschreiber im Land hat der Nachfolger von Freeman…


…ein Interview mit einem CIA – Spezi veröffentlicht:

http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2022/03/ukraine-game-over-eine-analyse-von.html

CIA-Experte Larry C. Johnson analysiert die aktuelle Situation und die Hintergründe des Konfliktes im Interview mit Mike Whitney. „Die ukrainische Armee ist besiegt. Was bleibt, sind Aufräumarbeiten“

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Ukraine – Game over: Eine Analyse von Larry C. Johnson http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2022/03/ukraine-game-over-eine-analyse-von.html#ixzz7Oc3lq037

Tun Sie sich das an, bevor Sie irgendwelchen Quatsch aus den falschen Kanälen lesen.

Wir gedenken heute unseren jugoslawischen Kollegen und Genossen…


..die wegen das NATO-Kriegsverbrecherüberfalls auf Jugoslawien zu Opfern wurden. Die nukleare und chemische Verseuchung Jugoslawiens, Syriens, Libyens, Iraks usw. ist das Werk dieser Menschen verachtenden Verbrecher. 

Wenn Sie genau wissen wollen, was diese Verbrecher aktuell dort abziehen, ist der Balkanblog Ihre Adresse:

https://balkan-spezial.blogspot.com/2022/03/nato-ohrfeige-aus-china-jinping-westen.html

Sie werden sehr viele prominente Namen von Massenmördern, Kinderfickern, Menschenhändlern und Rauschgiftdealern finden. Schon Herr Putin deutete an, dass sich die UNO auf Grund der Beweise, Gerichte zukünftig sparen kann. Dafür gibt es Tribunale.

http://kaliningrad-domizil.ru/portal/material/analytische-kommentare/die-kraft-der-verbndeten-oder-die-bombardierung-jugoslawiens/

Nachdem unsere befreundeten Russischen Sportler von nahezu allen Verbänden ausgeschlossen wurden….


…werde ich die Abos dieser Sportarten bei Sendern, welche die Sportveranstaltungen regelmäßig übertragen, kündigen und auslaufen lassen.

Von Weltmeisterschaften oder gar Olympischen Spielen kann soundso Keiner reden, wenn er die halbe Welt aussperrt. Ich sehe nicht ein, Produktfälschungen unterstützen zu müssen.

Abgesehen von diesen Veranstaltungen, die ich eher als Reichsteutsche und US-Dopingspiele bezeichne, sehe ich auch nicht ein, die medizinischen und technischen Versuche an „Sportlern“ der Gestapo oder der Reichswehr auch noch mit Spenden zu beglücken. Das machen die Herrschaften eh mittels einer Kriegssteuer auf Essen, Energie und Kraftstoffe.

Also, lassen wir die Faschisten ihre Festspiele unter sich austragen und kümmern uns eher um das, was uns noch bleibt.

Ich glaube, die Beschaffung der für das Leben wichtigen Rohstoffe wird die Bevölkerung von sich aus zu genug Sport treiben. Zusätzlich zu der Schikane auf der Zwangsarbeit.

Schon vor Jahren habe ich angesichts der Embargen und Sanktionen geschrieben, die freien Länder sollten bitte ihre eigenen Spiele austragen, die wir gern auch mit Beiträgen finanzieren. Wir möchten, dass das im Olympischen Sinne geschieht und dabei Völker-, Massen- und Kindermörder erst nach ihrer Verurteilung daran teilnehmen können. Mit Südafrika hat das schon mal teilweise funktioniert.

Faschisten und Völkermördern auch noch ein Bühne für ihre Drecksflaggen zu bieten, widerspricht jedem Olympischen und sportlichen Gedanken.

Liebe Freie Länder und Arbeiter, zeigen Sie ihre Solidarität mit Russland, deren Sportlern und dem Volk. In ein paar Jahren sind Sie und Ihre Sportler dran mit Sanktionen, Aussperrungen und Embargen, wenn Sie keine Nazifahne hissen.

%d Bloggern gefällt das: