Heute schauen wir mal in die Orinoco-tribune und übersetzen maschinell


Von Fra Hughes – 30. September 2022

Seien Sie vorsichtig, was Sie in einer Zeit fordern, in der die Imperialisten einen Krieg mit China, Russland und dem Iran wollen.

Der tragische Tod einer jungen Frau in einer iranischen Polizeiwache, die von einer Videoüberwachung gesehen wurde, als sie zusammenbrach, ist ein verheerender Schlag für ihre Familie und ihre Freunde.

Wir alle trauern um eine unschuldige junge Frau, während wir auf das offizielle Ergebnis bezüglich der Todesursache warten.

Während die örtliche Polizei immer noch die Todesursache untersucht, behaupten die westlichen Mainstream-Medien, sie sei zu Tode geprügelt worden.

Die Reaktion hier in Irland und im Vereinigten Königreich war fast augenblicklich und universell.

Kundgebungen und Märsche, die das Recht von Frauen verteidigen, zu entscheiden, ob sie den Hijab tragen oder nicht, finden in Städten im Vereinigten Königreich und in Irland statt.

Die Ironie oder Heuchelei dieser Kundgebungen kann diskutiert werden, also lasst uns einen Blick darauf werfen, was passiert.

Es gibt keine Kundgebungen für die Millionen Hungernden im Jemen.

Keine Massenkundgebungen für die belagerten Menschen im Donbass, aber wir haben Kundgebungen zur Unterstützung der ukrainischen Faschisten.

Schmutziges Geld: Treffen Sie den US-Agenten, der die von der Cia geführten Unruhen im Iran vorantreibt

https://orinocotribune.com/dirty-money-meet-the-us-agent-driving-the-cia-led-riots-in-iran/embed/#?secret=aJMueNhxtL#?secret=t760WIZqeA

Keine Kundgebungen gegen die tägliche Brutalität der nicht gewählten Golfmonarchien ohne Mandat oder die Exzesse von Mohammed Bin Salman, Kronprinz von Al Saud und des Mannes, der beschuldigt wird, den Mord an Jamal Khashoggi angeordnet zu haben.

Sie hatten Kundgebungen gegen Saddam Hussein. Kundgebungen gegen Gaddafi und Kundgebungen gegen Al-Assad; alle Präsidenten von Ländern, die nationale Befreiungskriege führen mussten, um ihr Volk von fremder imperialistischer Militärbesetzung zu befreien.

Sie hatten Kundgebungen gegen Serbien.

Sie hatten Kundgebungen zugunsten der Farbrevolutionen, des sogenannten Arabischen Frühlings, Hongkongs, Taiwans und der Ukraine.

Frage: Was ist hier der gemeinsame Nenner?

Antwort: Außenpolitik des westlichen Imperialismus.

Der Westen unterstützt und bewaffnet Saudi-Arabien in seinem grotesken Krieg gegen den Jemen, weil es den regionalen Bestrebungen der NATO, der EU, Amerikas und „Israels“ entspricht.

Sie zerstörten Libyen und den Irak, balkanisierten Syrien und sanktionierten den Iran.

China ist schlecht, Russland ist schlecht, der Iran ist schlecht, aber rechte Regierungen in Kiew, Warschau und Budapest sind gut, ebenso wie die Todesschwadronen in Kolumbien und die Ermordung iranischer Wissenschaftler.

Wir müssen darauf achten, Bürgerrechte nicht mit einem Regimewechsel zu verwechseln.

Lassen Sie uns ganz klar sagen, was im Iran passiert.

Syrien wurde von externen Kräften zerstört, die interne Spaltungen nutzten, um die Regierung zu destabilisieren. Dasselbe geschah in Libyen, der Ukraine und zuletzt in Weißrussland. Das Letzte, was die Menschen im Iran brauchen, ist Gewalt, die von „Israel“, Großbritannien, den USA, Frankreich und Deutschland usw. orchestriert wird und den Hijab als Vorwand benutzt, um „Frauen nicht von religiöser Herrschaft zu befreien“, sondern das Land zu zerstören .

Seien Sie vorsichtig, was Sie in einer Zeit fordern, in der die Imperialisten einen Krieg mit China, Russland und dem Iran wollen.

Wenn Sie sich zu diesem Zeitpunkt gegen die iranische Regierung stellen, unterstützen Sie die Zerstörung einer anderen souveränen Nation und alles, was damit verbunden ist; Flüchtlinge, Tod, Verletzungen und Zerstörung.

Ist es das, was Sie wollen, oder können Sie nicht über die O-Töne und Propagandafotos hinwegsehen?

Wachen Sie auf, werden Sie weise und wachsen Sie auf, um die Realitäten zu erkennen, wohin dies führen könnte.

Ich war einmal bei einem Protest im Rathaus in Belfast, wo ich rief: „Befreit Julian Assange.“ Eine junge Frau drehte sich zu mir um und sagte, er sei ein Vergewaltiger: „Ich glaube den Frauen.“

Ich sagte ihr, sie würde den Beweisen besser glauben, da es keine gibt.

Diese Frau glaubte den Lügen der Mainstream-Medien und wiederholte einfach einen kurzen Satz: „Ich glaube den Frauen.“

Sie habe weder die Daten recherchiert, noch hinter die Schlagzeilen geschaut.

Kier Stammer hat Julian Assange aufgrund erfundener Anschuldigungen im Rahmen der ausgeklügelten List, ihn an die USA auszuliefern, inhaftiert.

Die westlichen Massen werden mit einem ständigen Strom von Lügen, Propaganda und Irreführung bombardiert, während die Dämonisierung von Völkern, Regierungen und souveränen Nationen, die nicht bereits unter westlicher oder zionistischer Herrschaft stehen, randaliert.

Wie oft haben wir gesehen, wie dieses Handbuch zum Regimewechsel gespielt wurde?

Erinnern Sie sich an die Krankenschwester in Kuwait, die behauptete, gesehen zu haben, wie irakische Truppen Babys aus warmen Inkubatoren holten und sie auf dem kalten Boden sterben ließen, während sie die Ausrüstung stahlen?

Es stellt sich heraus, dass sie die Tochter des kuwaitischen Botschafters in Amerika war.

Jetzt haben wir westliche Medien, die behaupten, die junge Frau, Mahsa Amini, 22, die in einer Teheraner Polizeiwache starb, sei von der Polizei zu Tode geprügelt worden.

Das könnte passieren, wenn Sie schwarz sind und in Amerika leben, aber es passiert nicht im Iran, es sei denn, Sie entscheiden sich natürlich dafür, der BBC ,  Fox News ,  CNN ,  Le Monde usw. zu glauben.

„Wenn Sie sich dessen nicht bewusst sind, werden Sie in den Zeitungen die Menschen hassen, die unterdrückt werden, und die Menschen lieben, die Unterdrückung ausüben.“ Malcom X

Letztendlich muss das iranische Establishment alle verfügbaren Beweise dafür freigeben, wie Mahsa gestorben ist, einschließlich der Obduktionsergebnisse.

Mahsa Aminis Tod und westliche Hartnäckigkeit, die Wahrheit zu akzeptieren

https://orinocotribune.com/mahsa-aminis-death-and-western-obduracy-in-accepting-the-truth/embed/#?secret=Q8u42TJOxt#?secret=d5c94ciCb4

Bei Foulspiel müssen Personen zur Rechenschaft gezogen werden.

Wenn sie eines natürlichen Todes gestorben ist, muss die westliche Propaganda verworfen werden.

Der Iran steht seit 1979 unter Sanktionen und Belagerung.

Die einzigen Menschen, die eine Destabilisierung im Iran wollen, sind nicht die Iraner, sondern die Feinde des Iran.

Ich habe Probleme mit den religiösen Aspekten der iranischen Regierung, aber als regionales Bollwerk gegen den zionistischen Expansionismus und als Anführer der Widerstandsachse brauchen wir einen starken, gerechten und bürgerrechtskonformen Iran, um zur Schaffung eines multipolareren Landes beizutragen Welt und gerechter Planet.

Lassen Sie uns den Iran nicht wegen falscher Anschuldigungen zerstören.

Lasst uns dem Anführer des Widerstands in Westasien und den kulturellen Werten der Perser zur Seite stehen.

Al Mayadeen – Englisch )

In dem Zusammenhang habe ich die Genossen der PCI angeschrieben bzw. kommentiert. Die Genossen haben eine Art Protestschreiben gesetzt. Fragen Sie am besten Andre Vltchek, einen leider verstorbenen Journalisten:

Fast alles, was Ihnen die westlichen Medien über den Iran erzählt haben, sind Lügen und Erfindungen?

Gerade deshalb sollten meine Leser eher auf die Details achten, die Andre hier auch nennt. Keiner dieser strotzdummen Abschreiber und Kopierer, geht auf die Völkermorde ein. Keiner registeriert die hundertfachen Morde pro Jahr an Gewerkschaftern und Bauernführern in Kolumbien. Das sind nur wenige Beispiele. Und trotzdem hängt sich eine internationale „Schiebergilde“ (keine Schreiber oder Journalisten) an den unaufgeklärten Tod einer muslimischen Frau. Offensichtlich ist die schreiende Krankheit der Büros in den Propagandastuben unüberwindbar, wenn es um etwas zu Fressen oder einen Bums auf dem Schreibtisch des Chefs geht:-)) Erstaunlich, das da:-))

Der Freeman, von AllesSchallundRauch, war im Iran. Dort finden Sie ganz sicher gute Hinweise und Tipps, wie Sie mit ihren Medien umzugehen haben. Denken Sie daran, Toilettenpapier ist knapp:-))

Feier


Allgemein feiert der Mensch den Zugewinn an Qualität. Ob das jetzt Geburtstage oder Jubiläen sind, lassen wir mal Außen vor. DDRBürger konnten feiern, weil sie ihre Pläne und Ziele erreicht haben und international, zunehmend an Anerkennung gewannen. Die DDRBürger waren schuldenfrei und recht beliebte Handelspartner weltweit. Einfach, weil wir bezahlt haben, was wir verbrauchten.

Im Fall der DDRBürger gibt es damit keinen Grund, den Tag des Reichsfaschisten zu feiern. Im Gegenteil.

Am Tag der Republik, den 07.10.2022 erwarte ich deshalb, viele DDRBürger bei der üblichen Feierstunde auf der Straße zu sehen.

Nachdem uns die Faschistenbesatzer in einen schmutzigen Krieg und damit in die weltweite Verachtung geführt haben, kann ich meine Freunde nur aufrufen, diesem Faschistenregime größt möglichen Schaden zu zufügen.

Sabotieren Sie deren Völkermord, Kinderfickerei, Menschenhandel, Raub, Schutzgeldpressung, Granatendreherei und Kriegstreiberei wo Sie können. Zahlen Sie keine Goebbelssteuer für deren Propagandanutten. Reden Sie mit ihren Kindern, die in Söldnereinheiten zwangsrekrudiert werden. Es gibt Wege, diese gewissenlosen Verbrecher gegen die Menschheit ein für alle Mal zu beseitigen! Die Besatzer haben Ihnen, liebe DDRBürger, den Krieg erklärt. Oder wollen Sie noch einmal deren Reparationen bezahlen und sich generationsübergreifend vor der Welt schämen?

Ich möchte Sie darauf aufmerksam machen, das der Thomas…


…die Ansprache von Herrn Putin übersetzt hat. Wir danken Thomas für die Arbeit. Im Zuge des Dankes und Respektes, werde ich nicht den Artikel einkopieren. Lesen Sie den bei Thomas auf der Seite. Es ist ein Wälzer, der zum Wochenende passt. 

Anti Spiegel Thomas Röper

Gelegentlich, zur Pause, könnten Sie sich mal im Spiegel betrachten und analysieren, was von den Worten wahr ist und was Sie als falsch empfinden. Sie werden die Wahrheit finden. 

Wie Sie wissen, sind wir DDRBürger im Sozialismus aufgewachsen und können das umgehend vergleichen, was Ihnen Herr Putin hier darlegt. Mein innigster Wunsch wäre, Sie könnten den Vergleich persönlich vornehmen. Glauben Sie mir, in Ihren Köpfen würde ein gewaltiger Schatten zurück treten. Von einem Tag zum anderen, würden Sie den überwältigenden Vorteil dieses Systems spüren, in dem wir aufgewachsen sind. Selbst unsere Eltern und Großeltern, die ganz sicher in anderen System aufgewachsen sind, haben an ihrem Lebensende den Kommunisten und Sozialisten, Recht gegeben. Es gibt Ausnahmen. Aber seien Sie sich sicher, es sind keine zehn Prozent, die eher den Egoismus bevorzugen als den Sozialismus. 

Das Studium diverser Weltnachrichten und Kopien bei den drei Agenturen, die zentral auch unsere Nachrichten aufbereiten hier in Südtirol, fällt einem Leser sorfort auf, mit welchen „Einheitsverleumdungen“ allein unsere sozialistische Nachrichtenwelt diffarmiert wurde. Ich verspreche Ihnen, diese Nachrichten waren freier und vielfältiger als das, was Sie heute zu teuer bezahlen. Kopieren ist wesentlich billiger als das, was Sie vorgesetzt bekommen. Auch bei uns hier in Südtirol. Für manche Schande, die ich da zu lesen bekomme – auch in diversen Kommentaren – müsste sich bei mir eigentlich ein permanentes Kopfschütteln einstellen. Die Kinder in Kindergärten der DDR waren in der Beziehung schon bedeutend weiter. Ich rede von einem Zustand der Niveaulosigkeit, die auch bei uns hier, ihres Gleichen sucht. Glauben Sie mir:

Bei Gesprächen mit unseren Mitmenschen und Gastgebern hier, ist mir ein ganz anderes Bewusstsein präsentiert worden, als es in unseren Medien vermittelt wird.

Als was würden Sie als Südtiroler das bezeichnen? Doch nicht etwa als Demokratie oder Meinungsfreiheit. Lesen Sie die Rede von Herrn Putin und Sie wissen sofort, was Freiheit, richtige Bildung und Demokratie für Werte sind. Wir DDRBürger kennen das. Auch aus der Sowjetunion und den sozialistischen Brudervölkern. Jedes dieser Völker ist mindestens einmal von den Faschisten des Westens, komplett in Schutt und Asche gelegt worden. Von den Völkermorden will ich nicht erst anfangen. Wer als angeblich „demokratisches Land“ mit so einem Volk und seinem Land einen angeblichen wirtschaftlichen Vergleich sucht, möchte bitte in unsere Berge schauen, was dort allein eine Mure für Schäden anrichtet. Und dann werden wir uns betrachten, wie lange es dauert, diesen Schaden zu reparieren. In Sachsen, Österreich, Bayern usw. gibt es reichlich Familien, die zahlen heute, nach fast dreißig Jahren eines Ereignisses, noch Kredite ab für Umweltschäden, die durch schlechte Politik verursacht wurden. Kredite! Sprich; den doppelten Betrag des Natur – Schadens! Und jetzt ein winziger Vergleich: In der DDR oder Sowjetunion musste dafür nicht ein einziger Bauer, Arbeiter oder Mensch, einen Kredit beanspruchen, geschweige, mit eigener Kraft und extremer familiärer Belastung, das zurück zahlen, was Andere angerichtet haben. Genau das, nennt sich Sozialismus.

Kurzer Geschichtsunterricht


Herr Putin hat bei seiner Rede zur Aufnahme der Autonomen Republiken das gesagt, was ich hier bereits in meinem Blog beschrieb. Mit den Geschichskenntnissen der DDRSchule ist das auch nicht schwer zu begreifen. 

https://www.kp.ru/daily/27452.5/4655817/?from=twall

Russland hat die Ukraine geschaffen

– Ich kann nicht umhin, mich daran zu erinnern, wie die Sowjetunion entstand, als Russland die moderne Ukraine schuf. Es war Russland, das die moderne Ukraine geschaffen und bedeutende Gebiete dorthin verlegt hat, die historischen Gebiete Russlands selbst zusammen mit der Bevölkerung, sagte der Präsident.

Man möchte bitte auch nicht vergessen, wer die Ukraine als Industriestandort aufgebaut hat. Ukrainische Nazis haben zusammen mit deutschen Nazis, die Ukraine in Schutt und Asche gelegt und ziemlich nachhaltig entvölkert. Programm: Verbrannte Erde. Und zwar mit einem Massenmord an sämtlichen Bürgern, die nach Kommunisten, organisierten Arbeitern und Bauern aussahen. Bekanntlich nehmen Faschisten in besetzten Gebieten ihre Verbündeten, um gemeinsam den Besatzerstatus für die Dauer vorzubereiten und einzurichten. Und dabei werden sämtliche Opositionellen, vor allem Sozialisten, Kommunisten, Kleingewerbler und Bauern, enteignet und/oder ermordet. Dazu gibt es auch Dokus, die z.B. die Rolle des WEF und der Familie Schwab klar belegen:

Zurück zu Putins Worten:

Der russische Führer sagte, dass vor den Bewohnern von Nesaleschnaja niemand gefragt habe, wo und mit wem sie leben wollen, „wie sie die Zukunft ihrer Kinder regeln wollen, in welchem ??Staat“.

– Und mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion geschah dasselbe. Die Eliten hätten alles unter sich entschieden, Millionen Normalbürger hätten nach nichts gefragt, schloss das Staatsoberhaupt.

– Und erst jetzt hat nur das moderne Russland den Menschen, die in der Volksrepublik Lugansk, Donezk, Zaporozhye, Cherson leben, das Wahlrecht gegeben. Die Menschen kamen zum Referendum und trafen diese Wahl – mit ihrer historischen Heimat, mit Russland! sagte Putin. Die Demonstranten applaudierten als Antwort.

Am Ende versicherte der Präsident, dass Russland „unseren Brüdern und Schwestern nicht nur die Türen unserer Heimat öffnet, sondern ihnen auch sein Herz öffnet“.

– Willkommen zu Hause! rief der russische Führer aus.

Wir möchten bitte nicht vergessen, dass das Faschistische Regime der Ukraine mittels eines Putsches an die Macht kam, bei dem Gewerkschafter, Kommunisten, Sozialisten, Bauernführer, Parlamentarier und wertvolle Mitglieder der Gesellschaft in einem Gewerkschaftshaus durch angeheuerte fremde Söldner ermordet wurden. Bei lebendigem Leib verbrannt! Und genau diese Bestien trauen sich, in fremden Ländern in ein Mikrofon zu husten! 

Wie sagt man so schön:

Nur das Produkt der eigenen Arbeit wird auch so geschätzt:-))

Und nur wir wissen, dass es wirklich nicht einen Faschisten gibt, der sich irgend Etwas erarbeitet hätte.

Ein wirklich kleiner unbedeutender Beitrag über Reichtum


Unter Reichtum wird der Besitz eines Menschen beschrieben. In welcher Form der Besitz dargestellt wird, hängt von der Gegend ab, wo sich dieser „Reiche“ befindet. In dem Zusammenhang habe ich oft gesagt, das angebliche Geld dieses „Reichen“ wäre in bar – sofort, selten verfügbar. Das angebliche Kapital gehört meist denLeuten nicht mal. Es wird ihnen lediglich zugeschrieben. Donezk zeigt Ihnen mal, wie schnell „Reichtum“ verschwindet. 

DAN-News

Andere Neuigkeiten

Das Staatsverteidigungskomitee hat eine Liste von 142 Personen zusammengestellt, denen ab heute die Rechte an Immobilien in der DVR entzogen sind, sie werden Eigentum der Republik. Der ehemalige Bürgermeister von Donezk, Oleksandr Lukyanchenko, der ehemalige Generalstaatsanwalt der Ukraine, Viktor Pshonka, der Gangsterboss Vladislav Dreger, der ehemalige Innenminister der Ukraine, Vitaliy Zakharchenko, die Oligarchen Serhiy Kurchenko und Rinat Akhmetov, der Leiter der Oppositionsplattform für das Leben, Yuriy Boyko, und der Vorsitzende von die Kommunistische Partei der Ukraine Petr Symonenko, Ex-Leiter des Gesundheitsministeriums Raisa verlor ihr Eigentum Bogatyrev und andere.

Jeder Arbeiter sollte wissen, sobald der Arbeiter oder das arbeitende Volk den Besitz rechtmäßig übernimmt und aus der Erpressung befreit, ist der angebliche Reiche ein armer Teufel. Er hat keine Sklaven mehr, die für ihn und seine Brut, das Fressen erarbeiten. Um das geraubte Geld, also das Tauschmittel, wird der geneigte Gangster dann von seinen Gangsterkollegen betrogen. So fügt sich ein stinkfauler, krimineller Schutzgeldpresser wieder in das kriminelle System ein. Das funktioniert so lange, wie noch Etwas zu holen ist. Erst dann, liegen die Reichen vor Zügen und springen mit Fallschirmen, die sich nicht öffnen.

Und jetzt ein kurzer Kommentar von Oleg Yasinsky zu unserer Wahl


https://colonelcassad.livejournal.com/7885377.html

https://t.me/olegyasynsky/484

Die Übersetzung ist etwas holprig und erfordert ein kleines Mitdenken:

Wer und wann hat den europäischen Eliten beigebracht, Spiegel zu benutzen?

Der prognostizierte Sieg der Rechtsextremen in Italien provoziert bei manchen heuchlerische Empörung und bei anderen kurzsichtige Schadenfreude.

Dieser Sieg ist ein direktes Ergebnis der Weigerung der europäischen Linken von ihrer historischen Rolle und des Verrats an den Interessen der arbeitenden Bevölkerung. Und zu unserer globalisierten, wie Krieg, Schande – nicht nur der europäischen. Die Linke hat den Kampf gegen den Kapitalismus aufgegeben und zieht ihm den schillernden Glamour und die Positionen der Unternehmensführung vor. Sie hatten Angst vor unbequemen Fragen, Nicht-Rating-Agenda und nicht-telegenen Orten. Nachdem sie die Sachdiskussion vermieden hatten, gaben sie den Rechten das Mikrofon und damit den jahrhundertelangen heldenhaften Kampf ihrer Vorgänger und die enttäuschten Hoffnungen ihrer letzten Unterstützer.

Wie für die Gefühle der europäischen Behörden über die „Wiederbelebung des Neonazismus“ – ein Problem. Diejenigen, die all die Jahre den guten ukrainischen Nationalsozialismus mit Wort und Tat unterstützt haben, sind jetzt entsetzt über schlechtes Italienisch. Die Optik der europäischen „Linken“ ist so, dass der Nazismus, während er im Osten Russen und Kommunisten tötet, vom Westen aus völlig unsichtbar ist.

Das Vakuum, das an der Stelle der zunächst errötenden und dann vergilbenden linken Bewegungen in Europa entstanden ist, schlägt schnell in einen rechten Nationalismus über, der gelernt hat, eine für die Menschen verständliche Sprache zu sprechen. Sind diese Charaktere wirklich etwas Schlimmeres als Kämpfer für die Rechte von Unternehmen, Liebhaber der NATO und Verteidiger des ukrainischen Faschismus? Was genau?

Wer hat die extreme Rechte wiederbelebt, ihre Slogans mit neuen Bedeutungen gefüllt und ihnen Geschichte gegeben? Muslimische Migranten? Putin? Helden von Tolkien? Elfen und Gnome?

Wer und wann hat den europäischen Eliten beigebracht, Spiegel zu benutzen? Und vor allem – was kommt als nächstes?

(c) Oleg Yasinsky

Das Bild jedoch, zeigt den Geist der Zeit:-))

Ein DDRSprichwort: Eigenlob stinkt:-))

Und jetzt ein kleiner Hinweis vom Genossen Sjuganow KPRF


G.A. Sjuganow: „Den Kampf um den Donbass und die Russische Welt gewinnen!“

Am 21. September vor der Plenartagung der Staatsduma sprach der Vorsitzende des ZK der KPRF, der Vorsitzende der KPRF-Fraktion in der Staatsduma, G. A. Sjuganow, vor Journalisten. Dies teilt der Pressedienst der KPRF mit.

„Guten Tag. Heute hat sich der Präsident Russlands, W.W. Putin, an die Soldaten und Offiziere, an alle Bürger unseres Landes und an alle guten Menschen des Planeten gewandt, er rief eine teilweise Mobilmachung im Land aus. Ich meine, dass diese Ansprache außerordentlich wichtig ist. Meiner Meinung nach ist das ein Schritt nach vorn vom Gesichtspunkt der Normalisierung der Situation an der Front des Kampfes gegen den Faschismus, Nazismus, die Bandera-Banden und die NATO-Aggression, die sich auf die Russische Welt stürzen und die jedem von uns vor eine Herausforderung stellen.

Jede Generation hat ihre „Siege des Jahres 1945“. Wir können den Kampf um den Donbass und die Russische Welt nicht verlieren. Wir können nicht gegen die heutigen Faschisten und Nazis verlieren. Das ist Auftrag unserer Väter und Großväter und aller heldenhaften Generationen Russlands, die über Jahrhunderte die Freiheit, Sicherheit und Unabhängigkeit unserer Völker verteidigt haben.

Ich bin vollständig einverstanden mit den grundlegenden Punkten der Ansprache des Präsidenten. Ich meine, dass der Präsident richtigerweise ein Treffen mit denen durchgeführt hat, die im militärisch-industriellen Komplex arbeiten. Unserer Partei und unserer Fraktion ist es gelungen, vieles zu bewahren, was mit dem militärisch-industriellen Komplex zusammenhängt.

Ich verneige mich vor dem ehemaligen Abgeordneten der Staatsduma aus der KPRF-Fraktion Masljukow und seinem Talent. In sowjetischer Zeit formulierte er die gesamte militärisch-industrielle Politik des Landes. Gemeinsam mit ihm ist es uns gelungen die Atomraketenparität zu erhalten und alles dafür zu tun, uns die neuesten Erzeugnisse zu erschließen. Sie stehen unserer Armee zur Verfügung und der Präsident ist stolz darauf. Er hat sie mehrfach vorgestellt.

Einige „Grünschnäbel“, unter anderem unseren den Journalisten, sagen, dass wir angeblich den Krieg verlieren werden. Nach ihrer Meinung werden irgendwelche Onkel zu uns kommen und uns versklaven. Aber uns reicht ein U-Boot, auf dem einige Raketen mit Atomsprengköpfen stationiert sind, um jedes Land zur Vernunft zu bringen und es für zwei Jahrzehnte zu paralysieren.

Aber der Krieg, der uns in der Ukraine aufgezwungen wurde, kann nicht mit Atomwaffen entschieden werden. Dieser Krieg muss ausschließlich mit militärtechnischen, intellektuellen und geistigen Kräften sowie mit zeitgemäßer organisatorischer Leitung entschieden werden.

Der Präsident hat besonders unterstrichen, dass in Russland eine teilweise Mobilmachung durchgeführt werden wird. Ich habe dreimal in der Staatsduma darüber gesprochen. In unserem Land tragen fast drei Millionen Menschen Uniform. Das ist praktisch eine gut ausgebildete und ausgerüstete Armee, die Erfahrungen in den militärischen Konflikten in Afghanistan, Tschetschenien und Syrien gesammelt hat. Wir haben vollständig genügend professionelle und fachkundige Menschen,, die eine vernünftige Entscheidung treffen und den Erfolg auf dem Kampffeld gewährleisten können. Wir haben technisch ausgebildete Reservisten. Wenn sie alle eine zusätzliche Ausbildung durchlaufen, so werden sie in der Lage sein, jede Kampfaufgabe auszuführen.

Und für eine allgemeine Mobilmachung gibt es heute keinerlei Notwendigkeit. In der UdSSR in den Jahren des zweiten Weltkriegs wurden 33 Millionen Menschen einberufen, um die Faschisten bis Berlin zu jagen. Die Mobilisierungsreserven des heutigen Russland betragen etwa 18 Millionen Menschen. Aber Schojgu erklärte, dass er etwa 300.000 Menschen einberuft. Das ist als 2% der gesamten Zahl der Soldaten der Reserve.

Ich bestehe auch darauf, dass die föderale Regierung Vertreter der volkswirtschaftlichen Komplexes zu einer Versammlung zusammenruft. Keine militärischer Komplex kann normal funktioniert, wenn die Volkswirtschaft schlecht arbeitet. Sie muss auf Mobilisierungskurs gebracht werden und die Soldaten mit allem Notwendigen versorgen. Ohne geistigen Aufschwung, ohne patriotische Erziehungen hat noch keine Armee in der Welt gesiegt. Über unserer Armee wurde immer das orthodoxe Kreuz geschlagen. Heute sind wieder patriotische Schriftsteller, Schauspieler und Sänger gefragt. Solche Patrioten waren: Scholochow, Lewitan, Michalkow, Simonow, Gajdar, Bernes, Utessow und andere – alle die mit patriotischen Worten und klaren Liedern unsere Soldaten in den Jahren des Großen Vaterländischen Kriegs begeisterten.

Eine wichtige Aufgabe ist es, mit dem jungen Generation zu arbeiten. Wir bilden seit 20 Jahren Pionierabteilungen, beleben Komsomolorganisationen und studentische Baubrigaden wieder. Wir tun alles dafür, damit unsere Jugend die eigene Geschichte kennt und mit patriotischen Traditionen aufwächst.

Ich meine, dass von der gesamten Reihe von Schulbüchern zur Geschichte ein großer Teil weggeworfen werden muss. Sie sind von keinem historischen Interesse. Mit solchen Geschichtsbüchern kann die junge Generation nicht zum Kampf gegen den Nazismus, Faschismus und die Banderabanden mobilisiert werden. Wir müssen dringende eine Reihe patriotischer Schulbücher zur Geschichte, zur Gesellschaftswissenschaft und Literatur erarbeiten. Wir brauchen Lehrmittel zur militärischen Basisausbildung. In diesen Fragen haben wir eine einmalige Erfahrung.

Ich mache darauf aufmerksam, dass die „Reformer“ im Jahr 1991 als erstes die klassische russische sowjetische Schule zerstört haben. Sie haben ausländische Programme nach Russland gebracht und

unsere gesamte Bildung und patriotische Erziehung ihres Wesens beraubt.

Der Präsident Russlands muss unter anderem seine nächsten Büros säubern. Ich erinnere daran, dass Fursenko und Liwanow die klassische Schule vernichteten.

Schauen Sie an, wie die heutigen Studenten Geschichte lernen. Sie lernen sie im Internet. Aber dort sind nicht die Namen russischer Wissenschaftler und Heerführer.

Ich habe vor kurzem einen Film über die Eroberung des Kosmos gesehen, der zusammen mit Amerikanern gedreht wurde. In diesem Film wurden die Verdienste der sowjetischen Wissenschaftler bei der Eroberung des Kosmos verschwiegen, während viele Loblieder unverdient für die Amerikaner gesungen werden.

Ich würde Schojgu eine Frage stellen: Warum sitzen weiter ausländischer Militärspezialisten in den Kiewer Büros? Wir haben völlig ausreichende Mitteln, damit sie dort nicht sitzen und direkte Anweisungen ausgeben. Sie leiten doch die gesamte militärisch-politische Operation. Aber Sie sind in der Lage, ihre Möglichkeiten deutlich zu verschlechtern.

Maßnahmen zum Schutz des Donbass müssen ergriffen werden. Damit die Bandera-Banden aufhören mit Geschützen zu schießen, müssen ihre Lieferweg für Munition unterbrochen werden. Das sind drei Eisenbahnen, drei Brücken und zwei Tunnel. Schon lange hätte diese üblen Zustände und dieser Wahnsinn gestoppt werden können.

Wir unterstützen die Bürger Malorossijas vollständig, die den Wunsch geäußert haben, schnell ein Referendum durchzuführen und sich Russland anzuschließen. Wir rufen alle normalen und würdigen Bürger auf, an diesem Referendum teilzunehmen.

Ich meine, dass wir uns an alle Bürger der Ukraine wenden müssen. An alle Menschen mit patriotischen Ansichten. An die, die der Roten Fahne treu geblieben sind. Unsere Union kommunistischer Parteien wird dies unverzüglich tun. Wir meinen, dass gemeinsame Handlungen im Kampf gegen den Nazismus und Faschismus unsere heilige Verpflichtung gegenüber dem Andenken an die Helden des Großen Vaterländischen Kriegs sind.

Uns ist sehr wichtig, in der Staatsduma zu begreifen, dass der Haushalt, den die Regierung einbringt, vollständig den heutigen Reden des Präsidenten und des Verteidigungsministers entsprechen müssen. Der föderale Haushalt muss die Zivilbevölkerung mit allem notwendigen versorgen, alle Arten von Produktion, einschließlich des militärisch-industriellen Komplexes . Er muss auch den Wiederaufbau der zerstörten Objekte in den Regionen vorsehen, die, davon bin ich überzeugt, sich in der nächsten Zeit Russland anschließen werden.

Ich bin überzeugt, dass es vernünftige Kräfte in der Ukraine gibt. Sie werden gemeinsam mit uns der NATO und den Faschisten entgegen treten können. Der Faschismus wird nicht durchkommen! Ich rufe alle auf, die im Namen des Kampfes gegen die übelsten Kräfte zusammenzuschließen.

Wir müssen heute in der Ukraine und im Donbass drei sehr wichtige Aufgaben lösen. Die Russische Welt bewahren und stärken. Den amerikanischen Globalisten nicht erlauben, uns weiter ihre Bedingungen zu diktieren. Der NATO zeigen, dass wir kämpfen können.

Die NATO setzt heute die Ideen fort, die Hitler und alle faschistischen Regime hegten. Wir werden sie auch dieses Mal besiegen können. Ich wünsche allen Erfolg in diesem Siegesmarsch.

Mal wieder Mali


Mal wieder Mali

Generalfeldmarschall Rommel und seine Brut, sind offenbar in Mali nicht besonders gut angesehen. Neben dem üblichen Goldraub und der militärischen Kinderfickerei, haben die Besatzer dort auch nichts wirklich bewegendes gebracht.

Pan African Newswire – Mali – Proteste

Die Teilnehmer versammeln sich, während sie während der Feierlichkeiten zum Unabhängigkeitstag Malis und einem Marsch gegen die UN-Mission in Bamako am 22. September 2022 malische Nationalflaggen halten

OUSMANE MAKAVELI/AFP oder Lizenzgeber

Afrika-Nachrichten mit AFP

 23/09 – 16:52

Die Demonstranten schwenkten malische Flaggen und sangen Anti-UN-Slogans. Andere trugen russische Flaggen, als sie durch die Straßen der Hauptstadt marschierten.

Die malische Armeeregierung hatte eine frostige Beziehung zur UN-Mission, auch bekannt als MINUSMA, die im Juli in der Festnahme ivorischer Soldaten gipfelte, nachdem sie als Söldner gebrandmarkt worden waren.

„Die MINUSMA hat hier nichts getan. Wir wollen, dass sie gehen. Wir sind hier, um der internationalen Gemeinschaft zu zeigen, dass wir die MINUSMA nicht mehr wollen. Wir kümmern uns nicht um die MINUSMA. Wir lieben unser Land. Wir wollen unsere Soldaten, angeführt von Oberst Assimi Goita“, sagte Lassina Doumbia, eine Demonstrantin.

„Sie können in ihre Häuser zurückkehren und dort bleiben. Wir brauchen ihre Hilfe nicht mehr. Assimi Goita ist genug für uns. Die malische Jugend ist genug für uns“, fügte Samba M. Wangara hinzu.

Die Demonstranten warfen der Mission vor, die Souveränität Malis zu untergraben. 

Im Juli setzten die malischen Behörden die Rotationen für Friedenstruppen aus, bevor sie die Entscheidung einen Monat später rückgängig machten. Die 12.000 Mann starke Truppe ist seit 2013 in dem westafrikanischen Land.

Attendees gather while holding Mali national flags during Mali’s Independence Day Celebrations and a march against the UN Mission in Bamako on September 22, 2022

OUSMANE MAKAVELI/AFP or licensors

Ich habe noch Etwas zu den Kriminellen zu sagen


Haben Sie sich das Zitat der Layer genau angesehen?

Die bezeichnet die Reichsteutsche Faschistendiktatur EU als: Linksliberal:-))

Im gleichen Atemzug, indem die eine Diktatur ausübt, nimmt diese kaputte Kapital – Hure, Völkermörderin und Massenmörderin (Impfung), kriminelle Schieberin und Diebin, noch das Wort Demokratie in den Hals. Sind wir ehrlich:

In einer Demokratie würde diese Gestalt keinen einzigen Ton von sich geben dürfen, sondern in Schicht im Steinbruch arbeiten.

Die Faschisten des Teutschen Reiches sind wieder bei ihrer Lieblingsbeschäftigung


Deutsche Behörden frieren russische Vermögenswerte im Wert von 4,8 Milliarden Euro ein – Spiegel

Tass

Davon entfallen mehr als 2,2 Milliarden Euro auf Geldsummen und mehr als 1 Milliarde Euro auf bewegliche Sachen

BERLIN, 21. September. /TASS/. Die deutschen Behörden haben im Rahmen der Sanktionen bis zum 16. September russische Vermögenswerte in Höhe von über 4,8 Milliarden Euro eingefroren, berichtete der Spiegel am Mittwoch unter Berufung auf das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz.

Davon entfallen mehr als 2,2 Milliarden Euro auf Geldsummen und mehr als 1 Milliarde Euro auf bewegliche Sachen. Der Rest sind Immobilien und „sonstige Vermögenswerte“.

Im Juli belief sich das eingefrorene Vermögen auf 4,5 Milliarden Euro. Laut der Veröffentlichung hat die Bundesregierung innerhalb des Wirtschaftsministeriums eine spezielle Arbeitsgruppe zur Bekämpfung der Umgehung von Sanktionen eingerichtet. Das Ministerium erklärt, dass Geschäftsbanken, Versicherungen und andere Wirtschaftseinheiten im Rahmen des entsprechenden Beschlusses der Europäischen Union für die Sperrung von Vermögenswerten zuständig sind. Das Ministerium stellt fest, dass diese Maßnahmen trotz der Schwierigkeiten bei der Durchsetzung des Sanktionsregimes „der russischen Wirtschaft erheblichen Schaden zufügen“.

Darüber hinaus wird vorgeschlagen, eine eigene Bundeszentralbehörde für den Vollzug von Sanktionen zu schaffen, das Verfahren zur Ermittlung von Vermögenswerten zu klären und ein entsprechendes Register anzulegen.

Jetzt fehlt nur noch der Inhalt Russischer Museen. Fragen wir mal das Kommando Ost unter dem bewährten Versager und Großmaul Stollenberg. Tschuldigung, das sollte Stotterberg heißen. Ne…wieder falsch auskopiert – Übersetzungsfehler. Lesen Sie selbst nach, wie dieser Kasper sich heute nennt. Morgen geht er eh zur Gesichtsoperation. Oder hat der wirklich die Kraft, seine Pille zu fressen?

Auf alle Fälle haben die Reichsteutschen jetzt wieder die Mittel, neue Biowaffen in Form von Genspritzen zu kaufen. Kredit bekommen die schon lange keinen mehr.

%d Bloggern gefällt das: