Anhand eines Chinesischen Beispieles erklärt Euch heute Herr Romanoff für The Saker, was westdeutsche Goebbelsmedien in Bezug zur DDR so abhalten:


http://sakeritalia.it/attualita/propaganda-e-media-parte-5-parliamo-di-qualche-bugia/

Es gibt Co-Autoren/Übersetzer: siehe Elvia Politi

Gleichzeitig werden die internationalen Netzwerke dieser Lügner offenbart. Es geht dabei nicht nur um Abschreiben. Allein die Erklärungen reichen, den wirklich faschistischen Hintergrund dieser Aktionen zu verdeutlichen.

In dem Sinne, dürfte jedem Medienkonsumenten klar sein, für diese Medien, egal in welcher Form auch immer, kein Geld auszugeben. Sparen Sie sich die Mittel für eine gesunde Ernährung und für ihre Altersvorsorge. Die werden Sie bei den Chefs, ganz sicher dringender benötigen.

Chinesischer UN-Gesandter fordert Untersuchung der Menschenrechtsverletzungen der USA in Afghanistan


Mit dem Thema befassen sich zwei Beiträge.

https://colonelcassad.livejournal.com/7060656.html

http://enapp.globaltimes.cn/article/1234268

„Wir bringen unsere tiefe Besorgnis darüber zum Ausdruck, dass die Vereinigten Staaten und ihre Verbündeten 20 Jahre lang eine Militärintervention in Afghanistan durchgeführt haben, die die Souveränität und territoriale Integrität Afghanistans ernsthaft untergraben, seine wirtschaftliche und soziale Entwicklung gefährdet und die Menschenrechte des afghanischen Volkes verletzt hat. „Chen Xu, Ständiger Vertreter Chinas beim UN-Büro in Genf und anderen internationalen Organisationen in der Schweiz, sagte am Dienstag und nannte die US-geführte Militärintervention in Afghanistan „die Grundursache der humanitären Katastrophe in Afghanistan“.

Bis April 2020 wurden im US-Krieg mindestens 470.000 afghanische Zivilisten getötet und mehr als 10 Millionen Afghanen vertrieben. Er stellte fest, dass auch die Nachbarn Afghanistans von der US-geführten Militärintervention stark betroffen waren.
„Kriege, Konflikte und regionale Unruhen sind die Hauptursachen für massive Menschenrechtsverletzungen. Heute steht der internationale Frieden und die internationale Sicherheit vor ernsthaften Herausforderungen wie nie zuvor “, warnte Chen während der Generaldebatte auf der 48. Sitzung des Menschenrechtsrates.
„Sie haben die Verantwortung, ihrem Engagement für den friedlichen Wiederaufbau Afghanistans gerecht zu werden und die Lasten nicht einfach der internationalen Gemeinschaft abzuwälzen.“

Larry Romanoff erzählt uns Etwas vom chinesischen Bildungssystem


https://www.moonofshanghai.com/2021/07/en-larry-romanoff-how-does-china.html

Wie bewertet und wählt China seine Führer? Das chinesische Universitätssystem verstehen

Viele Westler haben zumindest eine schwache Kenntnis von  Chinas Gaokao,  dem System der jährlichen Aufnahmeprüfungen für Universitäten, an dem jedes Jahr etwa 10 Millionen Studenten teilnehmen. Diese Prüfungsreihe ist ziemlich steif und vielleicht sogar hart, deckt viele Fächer ab und nimmt drei Tage in Anspruch. Die Tests erfordern ein breites Verständnis, tiefes Wissen und hohe Intelligenz, wenn man gut abschneiden soll. Diese Prüfungen sind ausschließlich leistungsbasiert und eine Bevorzugung ist unmöglich. Studenten, die bei diesen Prüfungen die besten Noten erzielen, gehören zu den besten 1% eines Pools von 1,5 Milliarden Menschen.

Nur wenige Westler wissen, dass es in China auch ein System von Anwaltsprüfungen gibt, die jeder Diplomjurist bestehen muss, um in China als Anwalt tätig zu werden. Diese sind noch schwerwiegender und erfordern nicht nur hohe Intelligenz, sondern auch tiefe Kenntnisse der Gesetze und ein breites Verständnis aller rechtlichen Angelegenheiten. Diese Prüfungen sind so schwierig, dass viele sich weigern, sie überhaupt zu versuchen. Von etwa 250.000 graduierten Anwälten, die die Prüfung ablegen, werden nur etwa 20.000 bestehen und die Qualifikationen erwerben, um in China tatsächlich als Anwalt tätig zu sein . Wenn Sie einen chinesischen Anwalt treffen, können Sie sicher sein, dass Sie es mit jemandem aus den Top 1% des gleichen Pools von 1,5 Milliarden Menschen zu tun haben.

Lesen Sie weiter und Sie verstehen, welche Ochsen über Sie regieren:-))

Also: Laßt Gras wachsen, die Ochsen brauchen Futter:-))

Während im Westen die Not um sich greift,…


…zeigt Euch der Colonel mal, wie die Kommunisten Chinas voran kommen.

https://colonelcassad.livejournal.com/6878122.html

Und unsere Nordkoreanischen Genossen zeigen Euch mal, was dieses Land leistet, wenn es unter 1000 Embargen und Sanktionen steht:

https://aip-berlin.org/2021/05/13/illustrierte-aus-der-dvr-korea-im-monat-april-2021/

Offensichtlich gibt es da Niemand, der ihnen das Geld dazu stiehlt:-))

%d Bloggern gefällt das: