Im heiligen Land des „Freien Wortes“ benötigt das freie Wort…


…Prozesskostenhilfe in Form von Spenden:

Berlin. Die marxistisch orientierte Tageszeitung Junge Welt wird vom deutschen Verfassungsschutz beobachtet und als verfassungsfeindlich eingeschätzt. Die Zeitung und der Verlag, der die Junge Welt herausgibt, klagen nun den deutschen Staat und verlangen eine einstweilige Verfügung, welche die Geschäftsschädigung durch die Staatsspitzel untersagt.

Im folgenden bringen wir eine sehr informative Zusammenfassung der Fakten durch den Geschäftsführer der Zeitung, Dietmar Koschmieder, in der Junge Welt vom 10. September 2021.