Zur Eröffnung der Olympischen Spiele…


…hat uns Anton Gentzen von RT einen wirklich feinen Bericht geschrieben. Der Bericht handelt weniger von dem Ablauf der Eröffnungsfeier, die zwiefellos zu den besten bisher gezeigten- gehört. Nein. Er betrachtet die Medien der Deutschen Medienlandschaft und vergleicht sie mit „Josef“. Wir müssen nicht lange raten, wen er meint. Den Altlehrer Deutscher Hetze. Ich kann unsere Südtiroler Medien und Mitbürgern nur bitten, keine Artikel dieses geistigen Abschaumes zu kaufen. So Etwas muss man nicht noch bezahlen!

RT – Deutsch, der im Reich verbotene Sender

In Zitaten führt Ihnen der Autor vor, wie man ein Land schäbig beleidigt. Jetzt wissen wir wenigstens, warum die „Josef-Medien“ mit Zwangsabgaben (Raub) finanziert werden müssen.

Also: Freuen wir uns auf unsere Südtiroler Spitzenrodler in Bronze wie auf unsere anderen Spitzen – Athleten, die ganz sicher ihr Bestes geben. Sie müssen nicht gewinnen. 

„Gib dem Frieden eine Chance“, sagt Herr Bach, nachdem der Erfinder dieses Liedes von den USFaschisten ermordet wurde. Unsere Chinesischen Genossen wissen genau, an welchen Stellen, Massen- und Völkermörder leiden.

Die Tasnim News Agentur aus dem Iran zu Covid in China


Peking sieht vor den Olympischen Spielen einen Anstieg der COVID-Fälle

Kh: Und jetzt die atemberaubende Zahl:

TEHERAN (Tasnim) – Die chinesische Hauptstadt meldete am Mittwoch 14 neue COVID-19-Fälle, als sie im Vorfeld der Olympischen Winterspiele mit einer dritten Runde von Massentests an Millionen von Menschen begann.

Die Massentest-Ankündigung, die der Pekinger Bezirk Fengtai am späten Dienstag auf seinem Social-Media-Account veröffentlichte, löste Beschwerden einiger Einwohner aus, die gebeten wurden, sich erneut draußen aufzustellen, da die Tagestemperaturen um den Gefrierpunkt schwankten, berichtete AP.Peking hat Chinas bereits strenge Pandemie-Reaktionsmaßnahmen verstärkt, um alle Ausbrüche vor den Olympischen Spielen, die in neun Tagen beginnen, zu unterdrücken. Die Stadt kündigte diese Woche an, dass jeder, der Fieber, Kopfschmerzen oder zwei andere Arten von Medikamenten kauft, innerhalb von 72 Stunden einem COVID-19-Test unterzogen wird.Alle 2 Millionen Einwohner des Distrikts Fengtai, wo die meisten Fälle in Peking gefunden wurden, werden seit letztem Wochenende zum dritten Mal getestet. Tests wurden auch für Wohngemeinschaften und Nachbarschaften in anderen Teilen Pekings durchgeführt.Ungefähr 90 Personen äußerten sich online zu der Ankündigung der Massentests und beschwerten sich hauptsächlich. Einige sagten, dass die häufigen Tests Ressourcen verschwenden, die Arbeit und das tägliche Leben stören und Mitarbeiter des Gesundheitswesens und Gemeindebeamte belasten.China meldete innerhalb der letzten 24 Stunden 24 neue lokale Fälle, darunter 14 in Peking. Das war ein Anstieg von fünf Fällen in Peking und 18 landesweit am Vortag.Der Null-COVID-Ansatz der Regierung versucht, jeden noch so kleinen Ausbruch mit Sperren, Massentests und Reisebeschränkungen auszulöschen.

Völkermörder und Hochkriminelle….


…haben Angst vor Chinesischen Tribunalen; jetzt, wo Nürnberg zeitweise ausfällt:-))

„““Nach und nach schließen sich die treuesten Verbündeten der Vereinigten Staaten dem diplomatischen Boykott der Olympischen Winterspiele an, die vom 4. bis 20. Februar 2022 in Peking stattfinden.“““

Von Anna News

%d Bloggern gefällt das: