Bereits jetzt wissen wir, die Impfung wirkt nicht – sonst gäbe es keine massenhaften Neuinfektionen unter Geimpften


Im Rubikon könnt ihr mal fachlich begründet nachlesen, was daraus medial gesponnen wird:

Der Rubikonartikel von Simone Hörrlein

Wir dürfen nicht vergessen, die neue Welle oder Pandemie wird ausnahmslos von handverlesenen Touristen oder Reisenden mit allen Nachweisen verursacht. Ungeeimpfte und Ungetestete, dürfen ja gar nicht reisen. 

Jetzt steht die Frage:

Wer steckt Euch tatsächlich an?

Gehen wir der Sache mal auf den Grund. Auf Arbeit, nur mit Pass – aber mit Kontakten.

Die Eingesperrten zu Hause, haben Familienkontakt mit den Arbeitern.

Bliebe festzustellen, was wäre ohne die Arbeitskontakte:-))

„““Tun wir also die Arbeit derjenigen, die in den Redaktionsstuben der Leitmedien sitzen und sich an unseren Steuergeldern bedienen. Ich spreche von den Leuten, deren Jobs wir jedes Jahr mit Milliarden von Euros subventionieren, obwohl sie ihre verdammte Pflicht sträflich vernachlässigen. Wir bezahlen sie, damit sie selbstständig recherchieren, ausgewogen berichten und dabei auch vor Fehlverhalten in Politik, Wirtschaft und Wissenschaft nicht zurückschrecken.

Die Leute, die von unserem Geld leben, haben gefälligst sicherzustellen, dass die verschiedenen Meinungen in einer pluralistischen Gesellschaft gehört und objektiv beleuchtet werden. Sie haben die Gesellschaft mit ihrer Berichterstattung vor autokratischen Tendenzen, Diskursverengung und Zensur zu schützen. Das ist die Aufgabe von Medien! Doch wir haben es augenscheinlich nur noch mit Mietmäulern, Haltungs- und Gesinnungsjournalismus zu tun.“““ sagt Frau Hörrlein

Allein die Aufzählung der Lügenprade beweist, wir werden einem Drogenhandel übelster Machart ausgesetzt. Und das mit fortschreitender Erpressung.

Ich sage es auch gern als ausgebildeter Meisterkoch. Ob Salmonellen oder andere Viren; in jedem Fall sind diese Erscheinungen entweder Vorsatz (Vergiftung etc.) oder Schlamperei (Arbeitsbelastung, Nachlässigkeit, schlechte Routinen usw.). Schauen wir uns die Maßnahmen an, von Maske bis Desinfektion der Hände, ist selbst die Definition der Ansteckungswege nicht nur irreführend, sondern bewußt falsch gewählt. Vireninfektionen und die Ansteckung damit, werden in gesundheitsbedrohlichem Ausmaß, mehrheitlich geschmiert. Das heißt, es ist eine Schmierinfektion. Ich rede nicht von der Nutzlosigkeit der Maske. Nur von der Nutzlosigkeit dieser Maskenart. Eine einfache Operationsmaske a la Baumwolle täglich gekocht, ist bedeutend wirkungsvoller und wesentlich hygienischer. Köche wissen das. Ärzte auch. Ich persönlich bervorzuge die Masken, die wir unter den Helmen tragen. Es muss lediglich verhindert werden, daß kranke Spucke, Gesunde trifft. Ob geschmiert oder gehustet, spielt keine Rolle. Die meiste kranke Spucke wird aber verschmiert, sagt der Koch. Ich sage das nicht aus irgendwelchen Launen heraus. Ich sage das, weil ich den Produktionsprozeß kenne. Ich sage das, weil ich das Benehmen an Buffets, in Toiletten und in Gasträumen kenne. 

Kranke müssen Abstand wahren. Mit Pseudoimpfungen wird Kranken vorgegaukelt, sie wären gesellschaftsfähig und damit nicht ansteckend. Das Gegenteil ist der Fall! Und genau das ist die Tragik dieser Geschäftemacherei.

Auf alle Fälle sucht man sich keine Hilfe bei verurteilten Massenmördern.

Jetzt ist es raus!


Das Virus haben die US-Faschisten entwickelt

Eigentlich spricht das der Volksmund schon seit dem Beginn der „Pandemie“. Mit plürrender Propaganda und noch dazu, mit wirklich leicht widerlegbaren Lügen, ist diesem Virus kaum zu begegnen. Trotzdem zeigt uns der Ursprung des Virus, daß wir das so, nicht auf die leichte Schulter nehmen können. Nur, der Impfstoff ist der falsche und dazu, von den größten Kriegsverbrecherfirmen der Welt hergestellt. Und wenn Völker- und Massenmörder behaupten, ihnen läge etwas an menschlichem Wohlergehen, sollten sich die Ohren gewaltig spitzen.

Der Thomas Röper ist ein sehr gewissenhafter Journalist, der leider aus Rußland berichten muß. In Rußland scheint die Meinungsfreiheit etwas besser geschützt als in den Ländern, die vorgeben, gerade die, besonders zu schützen. Thomas Röper berichtet in der Beziehung defensiv. Also, im „Wahrscheinlichkeitsmodus“.

An sich ist der Artikel von Thomas lediglich ein Aufruf, an der Diskussion teilzunehmen. Die Dokumente sind aber schon Mal eine Tatsache.

Viele haben vergessen, wie der Virus überhaupt verbreitet wurde. Und genau in diesem Zusammenhang sollte uns wichtig erscheinen, wo sie zuerst auftauchten. Immer in der Nähe von militärischen Einrichtungen der US Faschisten.

Ein kleiner Hinweis zu Gewinnen und Bestechung


…gepostet von meinem Freund Sascha:

Sascha

„Hast du schon das neue Impf-Abo der Fa. Pfuizer?
Nein? Dann hol es dir! Jetzt unter Tel.  xxx – xxx xxx xx*“

8 bossters – eine Pizza (hot’n fresh) nach deiner Wahl ! – Get one free !

P.S. Auch das RKI erhielt jetzt seine Booster-Spritze!

Spritze

und zwar direkt von Mr. Gates persönlich! Die nun erfolgte Zuwendung in Höhe von 499.981 Dollar erfolgt unter dem Oberthema „Global Development“ (Globale Entwicklung), hat eine Laufzeit von zwölf Monaten und wird als Unterstützung „Research and Learning Opportunities“ (Forschung und Lernmöglichkeiten) gelistet. Na, wenn das keine Hilfe ist, noch mehr gefälschte und geschönte Zahlen zu veröffentlichen, noch mehr Panik zu verbreiten, noch mehr die Bevölkerung zu betrügen mit einer nicht vorhandenen „Pandemie“ und einer erfundenen „Omikron-Variante“…

Im Video können Sie auch erfahren, warum Sie darüber ausgerechnet nicht mit dem Arzt des Vertrauens reden können:-)) Wenn die Sie medizinisch, im Sinne ihres Eides warnen, fliegen sie raus.

Übrigens: Die kleine Gondel auf dem Bild ist nicht der Fahrstuhl in den Himmel. Nein. Das ist die Seilbahn zum Pordoi.

Das ist für Köche hochinteressant…


…weil Köche, aber auch Kellner und Zimmermädchen, in ihrem späteren Leben an Trombosen leiden.

Nach meinem Unfall musste ich z.b reichlich Blutverdünner konsumieren. Trotzdem ist mein Bein, stellenweise, immer noch, nahezu Schwarzblau. Kein Doktor würde mich deswegen von einer Impfung befreien. Ich habe mehrmals nachgefragt. Also, liebe Kollegen; das liegt jetzt in Eurer Verantwortung.

https://internetz-zeitung.eu/

Dazu auch der Erfinder dieser Technologie bei Sascha. Sie lieben doch sicher Ihre Kinder?!

Der Erfinder der Technologie des Impfstoffes spricht

Weihnachten ist bekanntlich die Sammelstunde für „Spendengelder“


Bevor wir unser schwer verdientes Geld ausgeben oder das Portemonnaie aufreißen, ist es vielleicht ratsam, nach zu schauen, wer denn so in Medien und Briefkästen um die begehrte Kohle bittet. Eine Quelle wird Sie schon davon überzeugen, sogar die üblichen Steuerzuschläge zu hinterfragen. Gemeint ist, Anon, von Anngirfan.

Nun wissen wir ja, kriminelle Vereinigungen nehmen es mit Namen und Bezeichnungen nicht so genau. Namen werden bei denen sicher häufiger gewechselt als die Unterwäsche.

Bevor der Völkermörder Bush, Afghanistan bombardieren ließ, schwafelte der in zwanzig Minuten, weit über fünfzig Mal, Frieden. Dass die sich trauen, das Wort überhaupt in das Maul zu nehmen, ist an sich schon erstaunlich.

Genau so sehen auch deren Verträge aus.

Ein Vertrag mit diesem Gesindel muss eigentlich nur auf eine einzige Art dokumentiert werden. Der Vertrag muss bei denen, die ihn abschließen und brechen wollen, eintätowiert werden.

Bei sehr hartnäckigen Fällen, wie in der Ukraine zum Beispiel, ist vielleicht eine Mpi die beste Tätowiernadel:-))

Neues vom Virus


Reiner Rupp, kein DDRBürger, aber ein sehr guter Spion für unsere Sache, erzählt uns Etwas vom Virus:

Herr Rupp auf RT

„Allerdings stimmt die Behauptung der Bank, dass die existierenden mRNA-Impfstoffe höchstwahrscheinlich auch gegen die Omikron-Variante wirksam sein werden, gerade nicht. Denn die ersten vier mit Omikron infizierten Menschen waren Berichten zufolge alle doppelt geimpft. Und die Hälfte der Infizierten in Südafrika sei zumindest einmal geimpft. Damit ist die Effizienz der aktuellen mRNA-Impfstoffe gegen Omikron genau so schlecht wie gegen die aus Wuhan eingeschleppte Alpha-Variante. Denn sowohl in Europa als auch in den USA infizieren sich aktuell immer mehr doppelt und sogar dreifach geimpfte Menschen. Viele erkranken, etliche kommen ins Krankenhaus und andere sterben sogar.“

Jürgen etwas präziser auf seinem Blog

         „Bis zu 70 % der Coronatoten sind voll Geimpfte

Bei 18 % bis 30 % liegt der Impfstatus angeblich nicht vor

Der letzte RKI Bericht des Robert-Koch-Instituts hat es in sich . 

Laut Tabelle auf Seite 24 gibt es in der im Kern  durch Corona betroffenen Gruppe ab 60 Jahren inzwischen 52 % Coronatote mit vollem Impfschutz.

Zudem ist im Mittel der Impfstatus bei 18 % nicht bekannt. In der aktuellen Woche könnten es sogar 30 % sein.  

Demnach sind bis zu 82 % der Coronatoten doppelt Geimpfte – jedenfalls bis zu 70 % auf jeden Fall.

70 % sind auch realistischer als 52 %, denn wir haben 68 % voll Geimpfte .“

Ein Jahr Virus


Ein Jahr Virus

Heute habe ich mal einen nicht ganz fachfremden Kommentar zu dem Virusgeschehen.

Köche sind im Umgang mit Viren und Bakterien speziell geschult. Unsere Hygienerichtlinien schrieben und schreiben uns vor, wie wir uns bei der Speisenherstellung zu verhalten haben. Mehr oder Weniger, halten wir uns daran, sofern wir dazu die dafür benötigte Zeit haben.

In dem Zusammenhang erlaube ich mir, mal eine DDR, sprich, ein sozialistisches- mit dem anderen System zu vergleichen.

Zunächst stellen wir fest, dass wir jetzt mittlerweile, ein Jahr und einen Monat, im Hausarrest sitzen. Saisonarbeiter mit Saisonablauf, Herbst 2019 und keinem Wintervertrag, sitzen schon ein und ein halbes Jahr zu Hause.

In der DDR gab es ein Gesundheitssystem, das nicht perfekt war. Wir hatten immerhin unter tausenden Sanktionen und Embargos zu leiden. Das bedeutete, wir bezahlten Importe der sanktionierten Rohstoffe, mit einem bis zu zehnfachen Einkaufspreis. Dazu gehörte das Glück, nicht von einem der westlichen Nachbarn bestohlen zu werden. Das führte bisweilen zum Totalverlust bereits gekaufter Waren. Die Verbrecher im Westen haben sich mit dem geklauten Gut, goldene Nasen verdient. Ob jetzt gerade Penicillin oder Steinkohle geklaut wurde, war saison- oder sanktionsabhängig. Zusätzlich wurde die DDR nahezu gezwungen, eigene Produkte zu entwickeln, um diese Embargos abzumildern oder gar nachhaltig zu umgehen. Wer einmal miterleben durfte, wie Arbeitskollegen nach einem Arbeitsunfall, die Hand oder Finger abgenommen werden mussten, weil es kein Penicillin oder andere wichtige Medikamente gab, darf sich gern vorstellen, wie es ist, einen lieben Familienangehörigen zu verlieren.

Die DDR hatte praktisch das Know How, jedes Embargo wirkungsvoll zu umgehen oder abzumildern. Genau in dem Zusammenhang sehe ich das aktuelle Virengeschehen und die Reaktionen darauf. In der DDR wurden keine Krankenhausbetten reduziert, keine Krankenschwester um den Lohn beschissen oder Ärzte vertrieben.

Die DDR hätte allgemein so reagiert wie der Bruderstaat Weißrussland. Ganz einfach deswegen, weil wir genug Krankenhauskapazitäten und gut ausgebildete Ärzte hatten. Damit erübrigt sich, nachzudenken, wer einem nun das verlorene Jahr bezahlt und entschädigt. Angeblich sind wir ein Bestandteil der Freien Welt. In der DDR hätte sich Keiner getraut, einem Werktätigen, ein Jahr Freiheit zu stehlen.

In günstigen Fällen erlebt ein Arbeiter, siebzig Jahre. Eins ist uns davon gestohlen worden. Nicht von dem Virus. Da müssten wir Köche und auch Ärzte, fünfzig verlorene Jahre anzeigen. Köche, auch Ärzte und Viele mehr, arbeiten täglich mit Viren, von denen sicher Einige tödlicher sind als das aktuelle.

Wir reden also von einer übergreifenden Unfähigkeit der Vertreter kapitalistischer Systeme im Umgang mit Viren und Krankheiten. Das zeigt uns der mafiöse Streit um Masken, um Impfstoffe, um Menschen- und vor allem, um Kinderleben.

Es ist jetzt Zeit, sich ernsthaft zu fragen, ob dieses System, trotz der Riesenpropaganda der bezahlten Meinungsmacher, das bessere ist.

Beachten Sie bitte dabei, der Großteil der Erwachsenen Bürger und Saisonkräfte aus dem Osten Europas, kennt den Sozialismus. Und die vergleichen diese beiden Systeme wie ich.

Sie dürfen mich gern fragen, wer da verliert in dem Vergleich.

%d Bloggern gefällt das: