Die DDR wurde damals belächelt


Wir waren ein Land, das unter tausenden Sanktionen und Embargen stand. Jetzt wollen wir mal sehen, wer uns noch belächelt und schlecht macht:-))

Mehl und Öl wird bereits rationiert. Im Reich. Die Regale sind leer und leerer. Bei uns hier wird das noch etwas dauern. Die Hamsterkäufe, eine Gewohnheit, die gern DDRBürgern angedichtet wurde, halten Einzug:-) Die Wagen werden voller, das Portemonnaie leerer. Ein Zweipfundbrot der DDR kostete 52 Pfennige. Überall. In jedem Ort. 

Ich muss lachen. Benzin kostete in der DDR 1,50 M der Liter. Immer und überall. Nur zur Erinnerung. Übrigens: Dienstwege zur Arbeit und zurück, wurden mit 0,08 M der DDR je Kilometer vergütet. Sprich, mit acht Pfennig. Zu bemerken gilt: Auch Schichtarbeiter konnten mit einem Bus, mit der Bahn, sogar mit Taxi (in Ausnahmefällen) nach Hause gefahren werden. Ich bin trotzdem oft gelaufen (5km) oder mit einem Rad/Moped gefahren. Wir konnten das, ohne befürchten zu müssen, überfallen oder tot gefahren zu werden.

Nur zur Warnung an die Leberkuristen: Alkohol wird aus Getreide und Zucker gemacht. Auch Bier. Wein und Obstler nicht. Ich schätze, das große Zittern beginnt bereits:-)) Biodiesel wird auch aus Getreide und Zucker hergestellt; zur Not auch aus Wein und Früchten:-)) Das ist schwere Konkurrenz für die Leberkuristen.

Italien ist übrigens in den Krieg eingetreten, sagen unsere Genossen der PCI. 

Neuerdings sehe ich auch massenhaft so komische schwarze Kleintransporter auf der Vinschger Straße und vor manchem Hotel. Mir scheint, ich habe ein weibliches Gesicht erkannt. Ich kann mich etwas an die Pralongia erinnern. Dort sah ich ähnliche Gesichter. Sportler waren das keine. Und schon gar keine sportinteressierten Radfahrer. Die Fahrer der Transporter sehen aus wie Frauen. Nur klingen tun die etwas anders. Aliens?

Es wird doch nicht etwa eine „russische“ Untertasse gelandet sein:-)) Das geht nicht. Russische Frauen sind Frauen und oft auch bedeutend schöner als diese Gestalten. Die russischen Frauen sehen auch in Uniformen bedeutend schöner aus als diese Aliens. Und dazu haben sie einen riesengroßen Vorteil:

Russische Frauen sind wärmer, klüger, fleißiger, klingen wie Frauen und sehen auch so aus. Und trotzdem haben diese echten Frauen, zu Hause das Regiment geführt. Wir Südtiroler können noch lernen, bevor es zu spät ist.

Ein Weinkeller in Partschins

Autor: dersaisonkoch

Meisterkoch der DDR

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: