Fortsetzung Der Betrieb läuft


Wir fahren zu Joanas Mutter. Vor dem Haus steht ein örtlicher Beerdigungsunternehmer. Er schüttelt den Kopf.
„Herbert hat sich im Schuppen erhängt“, sagt er zu uns.
„Er war unser bester Freund und in unserer Mannschaft.“
Herbert war leidenschaftlicher Kegler.
Bei Mutter steht der Hausarzt unserer Familie. Auch der ABV ist da. Die Nachbarn schauen teilweise hinter Gardinen hervor oder öffnen Spalten ihrer Haustüren. Herbert war extrem beliebt in der Gegend. Älteren hat er die Anliegerordnung gemacht, gestreut, gefegt und auch Hecken verschnitten.
„Ich konnte ihn allein vom Fenster abnehmen. Er wog keine dreißig Kilo mehr“, sagt der Bestatter.
Heinz, unser Hausarzt, sagt: „Seine Verdauung war restlos hinüber.“
„Er hat bei uns ziemlich viel gegessen“, sag ich zu Heinz.
„Ja. Aber wie er es gegessen hat, hat er es auch wieder verloren. Das ist fast wie ein Durchfall nach einer Infektion.“
„Wie lange ging das schon so?“
„Das kam mit der Umstellung auf die neuen Medikamente. Und die begann vor einem halben Jahr.“
„Also waren die Medikamente schuld?“
„Das darf ich so nicht sagen.“
Wir fragen Mutter, ob sie mit zu uns fahren möchte.
„Das tut mir sicher gut jetzt.“
Joana packt ihre Sachen. Wir nehmen Mutter mit zu uns.

Autor: dersaisonkoch

Meisterkoch der DDR

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s